Skip to main content
fleischklopfer header

Fleischklopfer: Test & Vergleich (09/2020) der besten Fleischklopfer

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Fleischklopfer Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Fleischklopfer. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeignete Fleischklopfer zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Fleischklopfer zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mit einem Fleischklopfer plättet man das Fleisch vor dem Anbraten. Dadurch wird das Gewebe gelockert und somit bessere Resultate erzielt.   
Bei Fleischklopfern gibt es unterschiedliche Profilierungen. So ist die eine Seite meist glatt und die andere geriffelt. Je nach Fleischsorte eignet sich demnach die eine oder andere Seite besser. Einige Ausführungen sind mit beiden Profilierungen ausgestattet. 
Schnitzelklopfer werden in drei verschiedenen Materialien gefertigt. Es gibt welche aus Metall, Holz oder Kunststoff. Klopfer aus Edelstahl oder anderen Metallen sind sehr stabil und langlebig. Kunststoff-Klopfer zerbrechen dagegen sehr leicht.  

Unsere Kaufempfehlung für Fleischklopfer

Fleischklopfer von Rösle zum Plattieren von Fleisch und Fisch 

Angebot
RÖSLE Fleischplattierer, Fleischklopfer zum Plattieren...
  • RÖSLE Fleischplattierer aus hochglänzendem massivem Edelstahl zum Plätten von...
  • Clever konzipiert: Hochwertiges Plattiereisen mit Idealgewicht und konischem...

Der Fleischplattierer von Rösle wurde aus massivem Edelstahl hergestellt. Das Material gilt nicht nur als rostfrei, sondern auch als geruchs- und geschmacksneutral. Zudem ist es spülmaschinengeeignet. Dank des hohen Eigengewichtes von 700 Gramm wird die Kraft effektiv verteilt. Somit ist das Plätten von Fleisch eine Leichtigkeit. Zudem verfügt er über einen stabilen Stiel wodurch er beim Arbeiten eine ergonomisch in der Hand liegt. Die Plattiereisen verfügt über zwei glatte Seiten, eignet sich also prima zum Zubereiten von Wiener Schnitzel. Mittels der angebrachten Öse kann der Klopfer aufgehängt werden. 

Fleischklopfer von OXO Good Grips

Angebot
OXO Good Grips Fleischklopfer / Fleischhammer
  • El resultado de mentes creativas y de pensamiento funcional: productos...

Der Fleischklopfer von Oxo ist vielseitig einsetzbares Werkzeug. Dank einer glatten, sowie einer geriffelten Seite können alle Fleischsorten und auch Fisch geplättet werden. Durch das Auflockern der Struktur erzielst du bessere Ergebnisse. Das Küchenwerkzeug wird aus massivem Aluminium hergestellt und gilt somit als stabil und haltbar. Dank des weichen Griffs werden die Schläge gedämpft. Zudem liegt das Werkzeug so stabil in deiner Hand. Selbst mit nassen oder öligen Händen hältst du den Fleischklopfer stets sicher. Nach Beenden der Arbeit hängst du den Klopfer einfach an einen Haken. 

Fleischhammer von WMF Profi Plus

Angebot
WMF Profi Plus Fleischhammer 34 cm, Schnitzelklopfer,...
  • Inhalt: 1x Fleischklopfer (Länge 34 cm, Höhe 10,8 cm, Ø 4,3 cm) -...
  • Material: Cromargan Edelstahl 18/10 teilmattiert. Rostfrei,...

Der Fleischhammer von WMF Profi Plus ist nahezu unverwüstlich. Der Hersteller setzt bei der Produktion auf bestes Edelstahl, welches nicht nur rostfrei, sondern auch spülmaschinengeeignet ist. Das Utensil verfügt über zwei Seiten: Die flache Schlagfläche dient zum Plätten, die genoppte Seite zum Aufrauhen von Fleisch. Weiterhin liegt der Klopfer gut und sicher in der Hand, wodurch der Kraftaufwand beim Einsatz nur sehr gering ist. So kannst du alle Arten an Fleisch in Minutenschnelle und mit wenig Aufwand vorbereitetn. Weiterhin enthält der Fleischhammer eine praktische Öse zum Aufhängen an einen Haken. 

Homemaxs Fleischklopfer

Homemaxs Fleischklopfer Doppelseitig...
  • EIN WICHTIGES KÜCHENUTENSIL. Alle guten Köche wissen, dass ein Fleischklopfer...
  • KOMPLETT AUS EDELSTAHL. Durch die Konstruktion auf Edelstahl hat der...

Der Fleischklopfer von Homemaxs ist ein begehrtes Küchentool, welches zur Vorbereitung von Fleisch eingesetzt wird. Mit dem Klopfer enthält das Fleisch eine saftige und zarte Textur. Bei der Fertigung setzt der Hersteller auf Edelstahl, wodurch absolute Stabilität und Hygiene erzielt werden. Zudem ist er einfach zu reinigen und 100 Prozent spülmaschinenfest. Des Weiteren ist der Fleischklopfer mit zwei unterschiedlichen Seiten ausgestattet. Während die glatte Seite zum Plätten von Fleisch ist, kann man mit der genoppten Hälfte das Gewebe öffnen. Am hinteren Ende besitzt der Fleischklopfer eine Aufhängeöse. So kannst du ihn griffbereit aufhängen. 

GRÄWE Fleischhammer aus Edelstahl

Angebot
GRÄWE Fleischhammer aus Edelstahl, doppelseitig,...
  • Material: Edelstahl 18/10 (Chromnickelstahl). Polierte Ausführung mit glatter...
  • Der GRÄWE Fleischhammer aus Edelstahl mit glatter und rauer Plattierfläche ist...

Der Gräwe Fleischhammer eignet sich für alle Schnitzelfans und Hobbyköche. Wie viele andere Modelle auch, besteht das Werkzeug von Gräwe ebenfalls aus Edelstahl. Dadurch ist es nicht nur besonders hygienisch, sondern auch spülmaschinengeeignet. Die Gesamtlänge beläuft sich dabei auf 28 Zentimeter, bei einem Gewicht von 460 Gramm. Weiterhin verfügt der Hammer über eine glatte und eine raue Seite. So kannst du alle Fleischsorten perfekt vorbereiten. Das Hilfsmittel kann dank Aufhängeöse platzsparend aufbewahrt werden. 

Fleischklopfer bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir leider keinen Fleischklopfer Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Fleischklopfer finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Fleischklopfers achten solltest

Was versteht man unter einem Fleischklopfer?

Unter einem Fleischklopfer versteht man ein Küchenutensil was zur Vorbereitung von Fleisch eingesetzt werden. Oftmals wird er auch Schnitzelklopfer genannt. Durch gezieltes Klopfen plättet man das Fleisch und bereitet es so zum Anbraten vor. Dabei wird auch das Gewebe gelockert. In der Regel werden Fleischklopfer aus Edelstahl oder Holz gefertigt. Des Weiteren ist eine Seite geriffelt, die andere glatt. Welche Seite du einsetzt, ist dir selbst überlassen. 

Wichtig ist aber, dass das Fleisch während des Klopfens auf einem glatten Untergrund liegt. Nur so kann es richtig bearbeitet werden. Vor dem Klopfen deckst du es mit einer Folie oder einem sauberen Küchentuch ab.

fleischklopfer test

Mit einem Fleischklopfer kann man das Gewebe des Fleischstücks auflockern

Wieso muss das Fleisch geklopft werden?

Zunächst müssen wir erst einmal korrigieren, dass der Begriff “Fleisch klopfen” so nicht richtig ist. Richtig wäre der Ausdruck “Mürben”, auch wenn man dieses Wort nicht oft hört. 

Durch das Klopfen von Fleisch erreicht man einige gleichmäßige Stärke. Wichtig ist dies vor allem bei der Zubereitung von Schnitzel oder Rouladen. Durch die einheitliche Dicke kann das Fleisch gleichmäßig gegart werden. Weiterhin zerstört man durch das Klopfen von Fleisch die Faserstruktur. Dadurch wird das Fleisch nur zarter. Dies hilft vor allem um zähe Stelle auszugleichen. Allerdings sollte Letzteres nicht der Hauptgrund des Plättens sein. 

Beim Klopfen wird die Faserstruktur teilweise zerstört, was das Fleisch noch etwas zarter macht. Das wird gerne ausgenutzt, um minderwertiges, zähes Fleisch genießbarer zu machen. Leider meinen viele Hobbyköche, dass man wie wild auf dem Fleisch herum klopfen müsste. Dabei verliert es Flüssigkeit und verliert an Qualität. Richtig ist dagegen das langsame Klopfen mit Bedacht. Durch das Mürben des Fleisches in der Pfanne, wird die Qualität nochmal besser. Allerdings muss man vorsichtig sein, um nicht die Pfanne zu zerstören. 

In der Fachsprache spricht man nicht vom Klopfen, sondern vom „Mürben“. Man versteht darunter den Einsatz eines Fleischklopfers oder eines Fleischbeils. 

Fleisch plattieren ist auch bei Involtini, Wiener Schnitzel und Piccata Milanese sinnvoll.

In der Industrie setzt man Maschinen, für das Plätten von Fleisch ein. Diese Geräte werden Steaker genannt. Alternativ werden bakterielle Enzyme verwendet, um Fleisch aufzulockern. 

Wie klopft man Fleisch richtig?

Bevor man das Fleisch plattiert, legt man es zunächst in zwei Lagen Frischhaltefolie. Du kannst dafür auch einen Tiefkühlbeutel einsetzen, der meist stabiler ist. Wichtig ist, dass das Fleisch rundherum eingepackt ist. Dann legst du es auf eine glatte und saubere Arbeitsfläche. Nun plättest du die Fläche nach und nach mit gleichmäßiger Kraft. Achte darauf nicht zu stark zu klopfen. 

Wie man Fleisch richtig bearbeitet, siehst du hier:

Worin liegen die Unterschiede zwischen einem Fleischklopfer und einem Schnitzelklopfer?

Grundsätzlich besteht zwischen beiden genannten Küchenwerkzeugen kein wirklicher Unterschied. Es handelt es sich dabei mehr um Synonyme die für den gleichen Begriff stehen. Allerdings solltest du beim Kauf eines Fleischklopfers darauf achten, dass eine geriffelte und eine glatte Seite am Fleischklopfer vorhanden sind. Ist dies der Fall benötigst du nur ein Produkt. Die glatte Seite setzt man nämlich zum Klopfen von Wiener Schnitzel ein. Dabei wird das Fleisch nicht nur zarter, sondern auch flacher und breiter. Beim Klopfen mit der geriffelten Seite lockert sich das Fleisch etwas, wodurch Marinaden besser eindringen können. 

Warum liegen Fleischklopfer aus einem Stück im Vorteil?

Auf dem Markt werden einteilige, sowie mehrteilige Fleischklopfer angeboten. Grundsätzlich raten wir dir zum Kauf eines Fleischklopfers, der aus einem Stück besteht. Dabei kannst du sicher sein, dass dieser nicht zerbricht. Meist bestehen solche Fleischklopfer aus hochwertigem Guss. 

milbensauger header

Milbensauger: Test & Vergleich (09/2020) der besten Milbensauger

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Milbensauger Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Milbensauger. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Worin bestehen die Unterschiede beim Plätten verschiedener Fleischsorten?

Nicht jedes Fleisch klopft sich gleich. So unterscheiden sich Schwein und Rind deutlich von Geflügel. Dazu erfährst du in den nächsten Abschnitten mehr:

Schwein und Rind

Schwein zählt zu den unempfindlichen Fleischsorten. Aus diesem Grund kannst du es mit der gezackten Seite des Fleischklopfers bearbeiten. Dabei startest du in der Mitte und arbeitest dich nach außen vor. Bei Rindfleisch solltest du etwas behutsamer vorgehen. Allgemein solltest du beide Fleischsorten nicht zu dünn klopfen, da sie sich beim Anbraten noch etwas zusammenziehen. 

Huhn und Pute

Diese Fleischsorten sind dagegen sehr empfindlich und müssen mit Sorgfalt geklopft werden. Falls du eine Hühnerbrust oder Putenbrust als Ganzes kaufst, musst du diese zuerst in dünne Scheiben schneiden. Anschließend schützt du sie mit einer Folie. Erst dann kannst du sie vorsichtig mit der glatten Seite plätten. Allerdings darf Hühner- und Putenfleisch nicht zu stark geklopft werden, da beide Sorten sehr empfindlich sind. 

Stehen Alternativen zu einem Fleischklopfer bereit?

Es gibt sogar mehrere Alternativen für Fleischklopfer, allerdings sind diese nicht wirklich professionell. So kannst du zum Beispiel einen Topf, eine Flasche oder einen Teller zum Plätten verwenden. Alles was eine flache und robuste Unterseite aufweist kann alternativ verwendet werden. 

Hinweis: Was auch immer du verwendest, sorge dafür dass die Oberfläche hygienisch rein sind. Es geht hier um die Bearbeitung von rohem Fleisch. Zusätzlich kannst du das Fleisch mit Frischhaltefolie schützen.

Auf Dauer gesehen dienen die genannten Alternative nur als Nothilfe. Für die fachgerechte Bearbeitung von Fleisch, solltest du dir einen richtigen Fleischklopfer anschaffen. Zumal diese nicht besonders teuer sind. 

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Fleischklopfer passt am besten zu Dir?

Bei der Fertigung von Fleischklopfern setzen die Hersteller auf drei verschiedene Materialien. Dabei handelt es sich um Folgendes:

  • Fleischklopfer aus Edelstahl
  • Fleischklopfer aus Holz
  • Kunststoff Fleischklopfer

Was ist das Besondere an einem Fleischklopfer aus Edelstahl und worin liegen seine Vorzüge und Nachteile?

Fleischklopfer aus Edelstahl gelten als rostfrei, robust und sehr langlebig. Zudem lassen sie sich einfach reinigen und gelten als spülmaschinenfest. Weiterhin sind sie leicht, wodurch sie gut in der Hand liegen. Allerdings muss man für einen Fleischklopfer aus Edelstahl etwas tiefer in die Tasche greifen, als bei Küchenwerkzeugen anderer Materialien. 

Vorteile

  • Stabile Bauweise
  • Reinigung im Geschirrspüler möglich
  • Geringes Eigengewicht

Nachteile

  • Teurer als andere Modelle beim Kauf

Was ist das Besondere an einem Fleischklopfer aus Holz und worin liegen seine Vorzüge und Nachteile?

Günstiger als Fleischklopfer aus Metall, sind Ausführungen als Holz. Ebenfalls weisen diese nur ein geringes Eigengewicht auf und liegen dadurch angenehm in der Hand. Allerdings sind Fleischklopfer aus Holz nicht spülmaschinengeeignet. Zudem können sich im Holz Bakterien und Keime sammeln. Bei minderwertigen Modellen können sich Holzfasern lösen und so ins Fleisch gelangen. 

Vorteile

  • Komfortable Anwendung durch geringes Gewicht
  • Günstig in der Anschaffung

Nachteile

  • Holzspäne können sich lösen und ins Fleisch gelangen
  • Holz nimmt leicht Bakterien und Keime auf
  • Reinigung nur von Hand möglich

Was ist das Besondere an einem Kunststoff Fleischklopfer und worin liegen seine Vorzüge und Nachteile?

Der größte Vorteil von Kunststoff Fleischklopfer ist womöglich ihr Preis, denn sie sind wirklich günstig. Allerdings sind sie zum Fleisch klopfen nicht die beste Möglichkeit. Kunststoff gilt als anfälliges Material und zerbricht leicht. Ebenfalls kann es Schäden beim Reinigen in der Spülmaschine geben. Zudem ist der Kraftaufwand beim Einsatz höher als bei anderen Modellen. 

Vorteile

  • Preiswert
  • Viele Modelle zur Auswahl

Nachteile

  • Kunststoff geht schnell kaputt
  • Kraftaufwand beim Plätten von Fleisch

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Fleischklopfer miteinander vergleichen?

In den nächsten Abschnitten möchten wir dir weitere Details zu Fleischklopfern vorstellen. Unsere Kaufkriterien helfen dir dabei verschiedene Modelle miteinander zu vergleichen und bewerten. Somit findest du garantiert auch deinen passenden Fleischhammer. 

Es handelt sich dabei um folgende Details:

  • Kosten
  • Länge und Gewicht
  • Material
  • Reinigung
  • Profilierung
  • Verarbeitungsqualität

Nun erfährst du die Einzelheiten der genannten Kriterien. 

Kosten

Fleischhammer werden in verschiedenen Preisklassen angeboten. Während die günstigen Ausführungen um die zwei Euro kosten, zahlt man für hochwertiges Werkzeug auch dreistellige Beträge. Je nachdem wie häufig du den Klopfer einsetzen möchtest, musst du dich für eine Preiskategorie entscheiden. 

Länge und Gewicht

Grundsätzlich kannst du mit schweren Fleischklopfern eine bessere Wirkung erzielen. Allerdings weißt du ja, dass man Fleisch mit Bedacht klopfen solln. 

Recht gut handhaben lassen sich Klopfer die etwa ein halbes Kilogramm wiegen. So sparst du Kräfte und kannst dennoch eine gute Wirkung erzielen.  

Außerdem hat die Grifflänge Einfluss auf deine Anstrengung. Je länger der Griff, desto besser die Hebelwirkung, die du erzielen kannst. 

Material

Wie zuvor erwähnt, setzen die Hersteller bei der Fertigung auf Materialien wie Holz, Kunststoff und Metall. Plattierer aus Metall sind in der Regel sehr robust und langlebig, kosten aber auch deutlich mehr. Holz-Klopfer sind günstiger, aber auch anfälliger für Bakterien. Noch öfter gehen Kunststoff Fleischklopfer kaputt. Wenn du etwas dauerhaftes suchst, solltest du zu einem Klopfer aus Edelstahl greifen. 

Reinigung

Nicht alle Materialien sind für die Reinigung in der Spülmaschine freigegeben. Am wenigsten problematisch ist jedoch die Reinigung von Fleischhammern aus Edelstahl. Diese sind meist rostfrei und überstehen den Waschgang im Geschirrspüler. 

Einige Klopfer aus Holz dürfen ebenfalls in der Spülmaschine. Damit diese länger halten, empfehlen wir dennoch die manuelle Säuberung. 

Auch die meisten Kunststoffprodukte lassen sich problemlos in der Spülmaschine verwenden. Grundsätzlich ist der Aufwand der manuellen Reinigung sehr gering. Mit etwas Spülmittel und Wasser glänzt das Teil wieder wie neu. So weißt du außerdem, dass er 100 Prozent hygienisch rein ist. 

Profilierung

Die Profilierung hängt davon ab, welches Fleisch du klopfen möchtest. Mit einer glatten Oberfläche kannst du mühelos Puten- und Hühnerfleisch plattieren. Für Schwein- und Rind nimmst du besser die geriffelte oder gezackte Seite. Besser ist es, wenn dein neuer Fleischklopfer über beide Profile verfügt. 

fleischplättierer

Flache Fleischplättierer eignen sich für die Vorbereitung von Hühnchen- und Putenfleisch.

Verarbeitung

Wir raten dir zum Kauf eines hochwertigen Fleischklopfers. Möglicherweise kostet dieser ein paar Euros mehr, ist dafür aber lange haltbar. Setzte beim Kauf am besten auf ein Modell aus Metall, welches eine gute Verarbeitung aufweist. Bei mehrteiligen Klopfern sollten keine Spaltmaße vorhanden sein. Zudem raten wir dir von Kunststoff-Fleischklopfern ab. 

Hinweis: Zerfällt ein Fleischhammer während des Einsatzes kann er größere Schäden anrichten. Dabei herrscht Gefahr für den Anwender, sowie die Einrichtung. 

Diese sind sehr anfällig für Defekte und zerbrechen recht schnell. Wenn du den Klopfer jedoch nur einmal im Jahr einsetzen möchtest, reicht eventuell auch ein preiswerter Klopfer. Allgemein gehen günstige Modelle aber öfter kaputt. Sparen lohnt sich meist nicht, denn wer billigt kauft, kauft meistens zwei Mal. 

Wissenswertes über Fleischklopfer – Expertenmeinungen und Rechtliches

Was bedeutet Marinieren?

Früher hat man Lebensmittel mariniert, um sie länger haltbar zu machen. Das Wort ist vom französischen “mariner” entlehnt und bedeutet soviel wie “in Salzwasser einlegen”. Allerdings verwendet man heute kein Salz mehr zum Einlegen von Fisch oder Fleisch. 

Die Basis von Marinaden besteht aus drei Hauptkomponenten: Essig, Wein und Zitronensaft. Dazu kommen Gewürze wie Chilli, Koriander, Lorbeer, Dill, Rosmarin. Auch Knoblauch und Zwiebeln sind möglich. Durch das Marinieren von Fleisch wird dieses nicht nur aromatischer, sondern auch zarter. Anschließend wird das Fleisch abgewaschen, bevor es angebraten oder gegrillt wird. 

Der Fleischkonsum in Deutschland ist am sinken

Auch wenn Fleisch immer noch die erste Wahl bei Grillfeiern ist, hat der allgemeine Fleischkonsum in Deutschland abgenommen. Bei einer Umfrage in 2020 gaben nur 26 Prozent an, täglich Fleisch oder Wurst zu konsumieren. Im Jahr 2015 waren es noch 34 Prozent. Selbst Männer, die gerne Steak und Burger verzehren, schränken ihren Konsum etwas ein. So waren es zuvor noch 39 Prozent der Männer, die täglich Fleisch konsumiert haben. In 2020 sind es nur noch 32 Prozent. Bei Frauen ist der Prozentsatz weitaus kleiner. Laut Umfrage isst nur jede fünfte Frau regelmäßig Fleisch. 

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.foodbrothers.com/koch-wiki/plattiereisen.html
  • https://www.lecker.de/plattieren-so-klopfen-sie-richtig-fleisch-flach-49644.html
  • https://www.kochbar.de/cms/fleischklopfer-mit-sanftem-haemmern-zum-perfekten-fleischgenuss-4063099.html
  • https://www.messerspezialist.de/blog/allgemein/4439-fleisch-plattieren.htm
  • http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Kochen_und_Backen/Fleischklopfer/Artikel/11768.php

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/fleischhammer-fleischklopfer-2238538/
  • https://de.123rf.com/profile_photographyfirm #99206874
  • https://de.123rf.com/profile_alpaksoy #99902271

Letzte Aktualisierung am 25.09.2020 um 22:36 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge