Skip to main content
gewächshaus header

Gewächshaus: Test & Vergleich 10/2020 – kaufmensch.de

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Gewächshaus Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Gewächshäuser. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, das für Dich am besten geeignete Gewächshaus zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Gewächshaus zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Gewächshäuser werden besonders zur Überwinterung von Pflanzen, Gemüse und Obst eingesetzt. So kann macht man sich unabhängig gegenüber der Jahreszeit. 
Gewächshäuser schützen nicht nur vor kalten Temperaturen, sondern bietet auch schutz vor Pilzen und Schädlingen. Für viele Menschen ist es ein Rückzugsort nach dem hektischen Alltag. 
Man unterscheidet zwischen Glashaus, Gewächshaus aus Hohlkammerplatten, Foliengewächshaus, Anlehngewächshaus, Frühbeetaufsatz und Mini-Gewächshaus. Jede der Ausführungen weist besondere Vorzüge und Nachteile auf. In unserem Ratgeber gibt es mehr.

Unsere persönliche Kaufempfehlung für Gewächshäuser

Das größte Gewächshaus

Laut unserer Recherche ist das Zelsius Gewächshaus, das Größte was wir finden konnten. Sein Aufbau besteht aus sechs Millimeter starken Hohlkammerstegplatten. Der Rahmen besteht aus Aluminium. Seine Maße belaufen sich auf 190 x 430 Zentimeter. Damit bietet es etwa acht Quadratmeter für viele Pflanzen, sowie Gemüse- und Obstsorten. Für die Belüftung während der Sommermonate dient die Vordertür, sowie zwei Dachfenster. 

Die meisten Kunden auf Amazon sind zufrieden mit dem Produkten. Somit können wir dieses Gewächshaus ebenfalls weiterempfehlen. 

Das beste Foliengewächshaus

Yorbay Foliengewächshaus Gewächshaus für Tomaten,...
  • Mit dem Gewächshäuser kann der Anbau von Pflanzen rleichtert und das Wachstum...
  • Das Foliengewächshaus aus UV-beständigem PE(140g/㎡) mit Reißverschlüssen...

Das Yorbay Foliengewächshaus weist Maße von 200 x 80 x 173 Zentimeter auf. Der Rohrrahmen hat einen Durchmesser von 16 Millimetern. Die Montage erfolgt am Boden mittels Heringen. 

Das Foliengewächshaus eignet sich für den Anbau und die Aufzucht von Pflanzen. Außerdem werden Gemüse, Blumen und Setzlinge vor den harschen Witterungsbedingungen bewährt. Die Außenhülle besteht aus UV-beständigem Kunststoff. Für die Durchlüftung sorgen zwei Fenster und eine große Tür. Das Yorbay Foliengewächshaus ist schnell aufzubauen und einfach zu tragen. 

Das beste Mini-Gewächshaus

Schramm® Zimmergewächshaus Anzuchtkasten 1, 2 oder 3...
  • hochwertige Anzuchtschale inkl. Deckel aus Kunststoff
  • optimale Regulierung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Das Schramm ist das für uns beste Mini-Gewächshaus. Mit einer Größe von 38 x 24 x 18 Zentimeter passt es locker in jedes Zimmer oder auf jeden Balkon. Die Anzuchtschale ist außerdem mit einem Deckel aus Kunststoff ausgestattet. Am oberen Ende befinden sich Lufteinlässe die zur Regulierung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit dienen. Das Mini-Gewächshaus ist ideal zur Anzucht von Kräutern, Blumen, Salat, Obst, Gemüse oder Stecklingen. Im Lieferumfang befindet sich ebenfalls eine Pflanzschale für 24 Pflanzen.

Anlehngewächshaus von Vitavia Flora

Vitavia Flora Anlehngewächshaus, HKP 4mm,...
  • Anlehngewächshaus Flora 2500 - nicht freistehend
  • Breite: ca. 195 cm Tiefe: ca. 132 cm Firsthöhe: ca. 251 cm

Das Anlehngewächshaus passt sich prima an freistehende Wände an. Es weit Maße von 195 x 132 x 251 Zentimetern auf. Dies ergibt eine Anzuchtfläche von etwa 2,5 Quadaratmetern. Selbst hohe Pflanzen haben so genügend Platz um sich zu entfalten. Die Verglasung erfolgt mittels vier Millimetern starken Polycarbonat Platten. Diese sorgen für eine gute Isolierung gegen schwankende und im Winter niedrige Temperaturen. Im Lieferumfang sind eine leichtgängige Schiebetür, sowie ein Dachfenster enthalten.

Frühbeet Aufsatz von Habau

Angebot
Habau 2855 Frühbeet Aufsatz für Habau Hochbeet, 115 x...
  • inklusive Montageanleitung
  • kombinierbar mit dem Habau Hochbeet 2854

Der Frühbeet Aufsatz von Habau ist 115 x 53 x 32 Zentimeter groß und dient dem schonenden Aufziehen von jungen und empfindlichen Pflanzen. Die stabile Konstruktion aus Kiefernholz und Hohlkammerplatten schützt vor Wind und Wetter, egal wo du das Frühbeet einsetzt. Durch das Hochstellen des Deckels ist außerdem die Frischluftzufuhr gewährleistet. Im Lieferumfang befindet sich eine Aufbauanleitung. 

Gewächshäuser bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir leider keinen Gewächshaus Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Gewächshäuser finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Die folgenden Abschnitte beantworten Dir die wichtigsten Fragen beim Kauf eines Gewächshauses

Warum sollte man ein Gewächshaus kaufen?

Es gibt unterschiedliche Gründe warum man ein Gewächshaus kaufen sollte. Der größte Vorteil ist wohl, dass bestimmte Pflanzen- und Gemüsearten vor der Kälte geschützt sind. In unseren Breitengraden kann man somit viele kälteempfindliche Nutz- und Zierpflanzen, sowie Obst- und Gemüsesorten anbauen. Des Weiteren schützt ein Gewächshaus vor Schädlingen. Wer ein Gewächshaus aufstellt, macht sich unabhängig gegenüber den Jahreszeit. So kannst du das ganze Jahr über Samen säen und oder Gemüse ernten. Selbst tropische und exotische Pflanzen können blühen. 

Zusammenfassend führen wir noch einmal die Vorteile eines Gewächshauses auf:

  • Anbau von Obst und Gemüse das ganze Jahr lang
  • Schutz vor Schädlingen
  • Ruheoase nach dem hektischen Alltag
  • Einsatz von Spritzmitteln nach eigenem Ermessen

Neben den oben genannten Gründen, ist ein Gewächshaus für viele eine Ruheoase um dem Stress im Alltag zu entfliehen. Viele sehen die Arbeit im Gewächshaus auch als beruhigendes Hobby. Wie du bereits sieht, es gibt zig Gründe, warum man sich ein Gewächshaus anschaffen sollte. 

Ende März ist der richtige Zeitpunkt um die Erde im Gewächshaus auszutauschen. Über die Jahre hinweg werden nicht nur die Nährstoffe aufgebraucht, es siedeln sich außerdem über die Jahre kleine Fadenwürmer an den Wurzeln. Alle drei bis vier Jahre reichen etwa 20 bis 30 Zentimeter neue Erde vollkommen aus.  


Welche Größe sollte ein Gewächshaus aufweisen?

Gewächshäuser werden in verschiedenen Größen hergestellt. Neben einem Mini-Gewächshaus, welches bis zu 40 Quadratmeter aufweist gibt es auch größere Ausführungen aus Glas. Für kleinere Pflanzen reicht in der Regel ein Mini-Gewächshaus oder ein Frühbeetkasten. Beide Ausführungen sind günstig zu haben. 

Die richtige Größe hängt natürlich auch vom vorhandenen Platz und vom Budget ab. Steht dir lediglich eine Terrasse oder ein Balkon zur Verfügung, raten wir dir zu einem Anlehngewächshaus oder Foliengewächshaus. Für größere Gärten lohnt sich auch ein Glashaus. 

Grundsätzlich gilt: “Je größer das Gewächshaus, desto teurer.”

Als Neuling lohnt sich oftmals die Anschaffung eines preiswerten Foliengewächshauses. In diesem kannst du erstmal testen, ob dir die Gärtnerei gefällt. 

gewächshaus test

In einem Gewächshaus können verschiedene Pflanzen, sowie Gemüse- und Obstsorten überwintern.

Wie findet man den richtigen Standort für ein Gewächshaus?

Der richtige Standort eines Gewächshauses ist essentiell für dessen Ertragskraft. Vor allem in während der kälteren Jahreszeit mit wenig Tageslicht ist es wichtig, dass das Gewächshaus optimal positioniert ist. Aufgrund des natürlich Sonnenverlaufs ist eine Südausrichtung die beste Wahl. 

Natürlich hängt die Ausrichtung auch von deinem Platz ab und wo das Treibhaus stehen wird. Während des Frühjahrs und Winters steht die Sonne sehr tief. Wir empfehlen dir eine Ost-West Ausrichtung, damit das Licht über die Seitenwände am Morgen einstrahlt. Während der Mittagszeit erfolgt die Bestrahlung aufs Dach, wodurch sich das ganze Gewächshaus erwärmen kann. Auch am Abend kann das Gewächshaus nochmal Sonne tanken, wodurch die Temperatur leicht ansteigt. 

lachsmesser header

Lachsmesser: Test & Vergleich 10/2020 – kaufmensch.de

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Lachsmesser Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Lachsmesser. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Während der Sommermonate ist hingegen eine Nord-Süd Ausrichtung am besten. Durch die hochstehende Sonne fällt viel Licht von oben ein. Je nachdem wann das Gewächshaus genutzt wird, so sollte die Ausrichtung erfolgen. 

Das Ziel ist es möglichst viel Licht einzufangen, aber gleichzeitig vor Winden geschützt zu sein. Ebenfalls sollten keine großen Bäume in unmittelbarer Nähe zum Gewächshaus stehen. Diese können zum einen das Sonnenlicht abfangen. Andererseits besteht die Gefahr, dass Äste herunterstürzen und das Dach des Treibhauses beschädigen können. Weiterhin würde das Gewächshaus durch herunterfallende Blätter und Nadeln verschmutzen und die Lichtdurchlässigkeit mindern. Ebenfalls sollte die Versorgung mit Wasser und Strom möglich sein.

Man kann ein Gewächshaus mit einer Bodenheizung ausstatten. Dabei werden Schläuche etwa 30 Zentimeter tief in das Erdreich eingelassen. Das System ist ähnlich einer Fußbodenheizung. Am besten übernimmt ein Fachmann die Installation. 

Was kostet ein Gewächshaus?

Die Anschaffungskosten eines Gewächshauses variieren je nach Material, Typ und Größe. Während die günstigsten Ausführungen für 50 Euro zu haben sind, zahlt man für etwas richtig Solides vierstellige Beträge. Mini-Gewächshäuser sind mitunter die günstigen am Markt. Man zahlt zwischen 10 und 50 Euro dafür. Foliengewächshäuser gehören auch zu den Anfängermodellen und kosten zwischen 20 und 100 Euro. 

TypPreisspanne
Mini-Gewächshaus10 - 50 EUR
Foliengewächshaus20 - 100 EUR
Glashausab ca. 600 EUR
Hohlkammerplattengewächshaus200 - 800 EUR

Teurer wird es ist der Kategorie der Gewächshäuser mit Hohlkammerplatten. Für solche zahlt man zwischen 200 und 800 Euro. Auch Glashäuser sind mit 600 Euro aufwärts recht kostspielig. Für professionelle Ausführungen musst du dagegen mindestens 1000 Euro zahlen. 

Die genannten Preis beinhalten keine Kosten für die Montage. Diese komme noch obendrauf.  

hohlkammerplatten gewächshaus

Gewächshäuser aus Hohlkammerplatten gelten als preiswert und dennoch qualitativ gut.

Wo kann man ein passendes Gewächshaus kaufen?

Diverse Gartencenter und Baumärkte führen Gewächshäuser in ihrem Programm. Zu speziellen Aktionswochen findet man sie sogar in Discountern wie Aldi oder Lidl. Bedeutend mehr Auswahl hast du allerdings beim Onlinekauf. 

Laut unserer Suche kannst du dich bei folgenden Shops nach einem Gewächshaus umsehen:

  • Amazon
  • Bauhaus
  • Ebay
  • Globus Baumarkt
  • Hagebau
  • Hornbach
  • Obi
  • Otto
  • Real
  • Toom

Insofern du einen Baumarkt oder Gartencenter in der Nähe hast, kannst du dort verschiedene Treibhäuser in Betracht nehmen. Grundsätzlich sind Gewächshäuser im Internet günstiger zu erwerben. Wir raten dir dazu, ein passendes Treibhaus vor Ort auszusuchen und dieses bei großem Preisunterschied dann online zu kaufen. 

Sei allerdings vorsichtig mit der Auswahl des richtigen Versandhändlers. Besonders bei Glashäusern ist die richtige Verpackung das A und O. Es wäre doch schade, wenn dein Glashaus in kleinen Teilchen ankommen würde. 

Zu Beginn unseres Ratgebers haben wir ebenfalls einige für gut empfundene Artikel aufgeführt. Durch Anklicken wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Auf Wunsch kannst du das Produkt dort direkt bestellen. 

Gibt es weitere Details, die man beim Kauf eines Glashauses beachten sollte?

Bei großen Glas- oder Gewächshäusern bedarf es einer Genehmigung um sie im Garten aufzustellen. Bevor du eine Bestellung tätigst, solltest du dich bei der zuständigen Gemeinde oder Baubehörde informieren. Es kann sein, dass das Aufstellen angezeigt werden muss. 

Sei dir außerdem bewusst, dass es bei einem Gewächshaus zu Wetterschäden kommen kann. Da es sich um eine längerfristige Anschaffung handelt, solltest du über eine Versicherung nachdenken. Besonders Glashäuser sind gegenüber Hagel sehr empfindlich. 

Bei vielen Haushaltsversicherungen ist das Gewächshaus mit abgedeckt. Informiere dich dazu bei deiner Versicherung.


Artikelwahl: Welche der folgenden Gewächshäuser ist am nützlichsten für Dich?

Wenn du Neuling in Sachen Gewächshäusern bist, wirst du über die Anzahl verschiedener Arten erstaunt sein. In unserem Ratgeber unterscheiden wir zwischen sechs verschiedenen Typen.

Es handelt sich dabei um Folgendes:

  • Glashaus
  • Gewächshaus aus Hohlkammerplatten
  • Foliengewächshaus
  • Anlehngewächshaus
  • Frühbeetaufsatz
  • Mini-Gewächshaus

Jeder der Typen weist verschiedene Vorzüge und Nachteile auf. Außerdem unterscheiden sich die Anschaffungskosten, die Größe, das Material und natürlich der Einsatzzweck. 

Je nachdem wieviel Platz du zur Verfügung hast, kann sich das eine oder andere Gewächshaus besser eignen. Ebenfalls hängt die Anschaffung davon ab, ob du Anfänger bist oder schon Erfahrung beim Gärtnern hast. Mit Hilfe der folgenden Abschnitten wirst du herausfinden, welche Art von Glashaus das Richtige für dich ist. 

Was zeichnet ein Glashaus aus?

Ein Glashaus eignen sich für Hobbygärtner, die schon Erfahrung mit dem Anbau von Pflanzen sammeln konnten. Auch wenn ein Glashaus nicht gerade günstig ist, so überzeugt es durch seine Lichtdurchlässigkeit, Qualität und Haltbarkeit. Außerdem ist ein Glashaus ein richtiger Eyecatcher in deinem Garten. Durch seine attraktive Bauweise wirst es sicherlich viele Blicke bei deiner nächsten Gartenparty erhaschen. Je nach Platz, kannst du zwischen verschiedenen Formen und Größen wählen. Während der Wintermonate kann es auch als Wintergarten eingesetzt werden.

In den kalten Monaten kann man es auch als Wintergarten nutzen.

Vorteile

  • Optisch sehr ansprechend
  • Lässt Licht sehr gut durch
  • Meist aus bruchsicheren Glas
  • Sehr gute Qualität
  • Auch als Wintergarten nutzbar
  • Haltbarkeit

Nachteile

  • Kostspielig in der Anschaffung
  • Kann beim Transport kaputt gehen
  • Komplizierter Aufbau
  • Benötigt oftmals eine Genehmigung

Im Gegensatz zu anderen Bauarten, lassen Glashäuser mehr Licht durch. Aus diesem Grund ist es auch für junge Pflanzen geeignet, die besonders viel Licht benötigen. Ist das Glashaus einmal aufgestellt, bietet es eine lange Haltbarkeit. Zunächst muss es aber den Transport überstehen. Ein guter Versandhändler weiß wie man die einzelnen Scheiben sicher polstert und verpackt. 

Leider sind Glashäuser aber recht teuer. Vergiss aber nicht, dass es sich dabei um eine langfristige Investition handelt. Von Vorteil ist auch, dass es viele Zubehörteile gibt. 

Leider ist der Aufbau oftmals recht kompliziert. Am besten suchst du dir einen Fachmann oder jemand, der sich damit auskennt.  

Was zeichnet ein Gewächshaus aus Hohlkammerplatten aus?

Ein Gewächshaus aus Hohlkammerplatten ist vom Aufbau einem Glashaus sehr ähnlich. Natürlich gibt es aber einen Unterschied und zwar das Material. Man setzt hier Plexiglas, Acrylglas oder PVC ein. 

Im Gegensatz zu Glashäuser, sind diese Art von Gewächshäuser günstiger. Trotz des Preisvorteils musst man nicht auf Vorteile wie Lichtdurchlässigkeit, Stabilität oder Haltbarkeit verzichten. Außerdem kann man beim Kauf zwischen verschiedenen Farben wählen. 

Vorteile

  • Preiswerter
  • Bruchsicher
  • Leicht
  • Beständig gegenüber schlechten Witterungsbedingungen
  • Hohe Haltbarkeit

Nachteile

  • Optisch nicht wirklich ansprechend
  • Genehmigung beachten

Auch wenn viele Vorteile für das Gewächshaus aus Holhlkammerplatten sprechen, so ist es immer noch aus Plastik. Dies ist beim Anblick deutlich zu erkennen. Dadurch verliert es leider Punkte in Sachen Optik. Dafür übersteht es in der Regel mühelos den Transport. Außerdem ist es witterungsbeständig, leicht und bruchsicher. Beim Kauf kannst du zwischen verschiedenen Größen und Stärken wählen. Denke daran, dass du auch hier möglicherweise eine Genehmigung benötigst. 

Die Isolierung hängt von der Stärke des Plastiks ab.

Was zeichnet ein Foliengewächshaus aus?

Foliengewächshaus gehören zu den günstigen Ausführungen unter den Gewächshäusern. Ihr Aufbau erfolgt auf schnelle und einfache Weise. Allerdings muss man hier qualitative Abstriche machen. Foliengewächshäuser sind nicht für die Ewigkeit geschaffen. 

Der Aufbau erfolgt mittels einer durchsichtigen oder grünen Folie. Diese wird über ein Drahtgerüst gespannt und am Boden mittels Heringen verankert. So einfach ist der Aufbau. Es eignet sich vor allem wenn du über wenig Platz verfügst oder als Anfänger ein bisschen experimentieren möchtest. 

Vorteile

  • Einfacher Aufbau
  • Günstig in der Anschaffung
  • Auch für Anfänger geeignet
  • Formbar
  • Benötigt wenig Platz

Nachteile

  • Begrenzte Haltbarkeit
  • Optisch nicht wirklich ansprechend
  • Schlechte Isolation
  • Lüftung muss manuell erfolgen
  • Hagel oder Wind beeinträchtigen die Lebensdauer

Bei Kauf kannst du zwischen vielen Variationen und Farben wählen. Oftmals können sie sogar auf dem Balkon platziert werden. Durch die flexible Folie, ist ein Foliengewächshaus sehr formbar. Dadurch fehlt allerdings die Isolation, sowie die Frischluftzufuhr. Damit die Pflanzen genügend Luft bekommen, muss man die Folie von Hand öffnen. Erschwerte Wetterbedingungen wie Sturm und Hagel haben verkürzen die Lebensdauer deutlich. 

Was zeichnet ein Anlehngewächshaus aus?

Ein Anlehngewächshaus ist sehr platzsparend. Eine Mauer wird für die Installation genutzt. Außerdem kann es auf einem kleinen Balkon oder in einem kleinen Garten aufgestellt werden. Anlehngewächshäuser werden in unterschiedlichen Größen und verschiedenen Formen hergestellt.

Du entscheidest zwischen Folie, PVC und Glas. Letzteres Material ist etwas kostspieliger, aber auch qualitativ besser. Besonders große Einheiten können auch als Wintergarten dienen. Grundsätzlich gelten Anlehngewächshäuser als sehr stabil. Außerdem weisen sie eine gut nutzbare Höhe auf. 

Vorteile

  • Benötigt wenig Platz
  • Windgeschützt
  • Verschiedene Materialien
  • Überwinterung von Pflanzen möglich

Nachteile

  • Idealer Standort wichtig
  • Nur von drei Seiten Tageslicht

Nachteilig ist die Tatsache, dass ein Anlehngewächshaus nur von drei Seiten Sonnenlicht aufnehmen kann. Somit ist die Standortwahl nicht immer leicht. Für die Überwinterung europäischer Pflanzen ist ein Anlehngewächshaus jedoch ideal. 

Was zeichnet ein Mini-Gewächshaus aus?

Ein Mini-Gewächshaus ist sozusagen die kleine Variante eines herkömmlichen Glashauses. Aus diesem Grund benötigt es weniger Platz zum Aufstellen. Selbst in der Wohnung selbst findet man eine kleine Stellfläche. Mini-Gewächshäuser bestehen in der Regel aus Glas, Holz oder Plastik. Wegen ihrer geringen Größe, können sie optimal im Tageslicht aufgestellt werden.

Mini-Gewächshäuser eignen sich sowohl für Neulinge, Fortgeschrittene und alle Pflanzenliebhaber. Sie eignen sich idealerweise für Jungpflanzen und Kräuter. Wenn diese jedoch größer werden, müssen sie wegen Platzmangel umgetopft werden. Die Anschaffungskosten sind eines Mini-Gewächshauses sind recht günstig.  

Vorteile

  • Für jedermann geeignet
  • Benötigt wenig Stellfläche
  • Preiswert
  • Aus verschiedenen Materialien

Nachteile

  • Nur für Jungpflanzen oder Kräuter geeignet
  • Kompakte Innenfläche

Mini-Glashäuser sind eine kostengünstige Möglichkeit  um kleine Pflanzen aufzuziehen. Insofern diese größer werden, müssen sie allerdings umgetopft werden. 

Was zeichnet ein Frühbeetaufsatz aus?

Frühbeetaufsätze werden genutzt um Jungpflanzen vor der großen Winterkälte zu schützen. Sie sind recht kompakt und nur etwa kniehoch. Man setzt sie auf ein bereits bestehendes Beet auf. 

Vorteile

  • Wird auf bereits bestehende Beete aufgesetzt
  • Schützt Jungpflanzen vor der Winter- und Frühlingskälte
  • Lüftungsklappe um Pflanzen an die klimatischen Bedingungen zu gewöhnen

Nachteile

  • Sehr kompakt
  • Nur für einen kurzen Zeitraum nutzbar

Im Gegensatz zur Freilandpflanzung können man die Jungpflanzen so schon früher sprießen. Nach oben hin sind Frühbeetaufsätze mit einer Lüftungsklappe versehen. So kann man die Pflanzen nach und nach an die klimatischen Bedingungen des Freilandes gewöhnen. 

Welche Faktoren helfen Dir beim Vergleich verschiedener Gewächshäuser?

Vor dem Kauf eines Gewächshauses kommen dir wahrscheinlich sehr viele Fragen auf. Aus diesem Grund haben wir recherchiert und dir die wichtigsten Faktoren zusammengestellt. So wird es dir leichter Falle verschiedene Ausführungen miteinander zu vergleichen. 

Bei den Kriterien handelt es sich um:

  • Einsatzzweck
  • Standort
  • Größe
  • Material
  • Belüftungsmöglichkeiten
  • Fundament
  • Gewicht

Nachstehend erfährst du weitere Details zu den einzelnen Kriterien.

tomaten im gewächshaus

Tomaten beim Überwintern im Gewächshaus.

Einsatzzweck

Eines der wichtigsten Fragen ist die, was du mit dem Gewächshaus vor hast und wo du es aufstellen möchtest. Im vorherigen Abschnitt hast du bereits die verschiedenen Arten an Gewächshäuser kennenlernen dürfen. An dieser Stelle sei dir gesagt, dass du dir genau überlegen solltest, für welche Zwecke du ein Gewächshaus benötigst. 

Wir fassen Gewächshäuser aus Hohlkammerplatten, Glashäuser und Foliengewächshäuser zusammen, da sie allesamt den gleichen Zweck erfüllen. Sie dienen dem ganzjährigen Anbau von Obst und Gemüse. Außerdem können exotische Pflanzen darin überwintern. Zudem sind sie in verschiedenen Formen und Größen erhältlich. 

Mini-Gewächshäuser werden lediglich für junge Pflanzen oder Kräuter eingesetzt. Aufgrund ihrer kompakten Größe passen keine ausgewachsenen Pflanzen in ein Mini-Gewächshaus. 

ArtEinsatzgebiet
Gewächshaus aus HohlkammerplattenAuch für alle Anwendungsgebiete, einschließlich tropischer Pflanzen
GlashausFür alle Anwendungsgebiete geeignet, auch für exotische Pflanzen
Mini-GewächshausFür das Aufziehen junger Pflanzen oder für Kräuter
FoliengewächshausAlle Einsatzgebiete
FrühbeetaufsatzUm die Saison früher einzuleiten oder zu verlängern
AnlehngewächshausVergrößerung des Wintergartens

Ein Frühbeet wird während der kalten Jahreszeit auf ein Freilandbeet aufgesetzt, um es zu schützen. Allerdings ist es nur für kleine Pflanzen geeignet. Ein Anlehngewächshaus kann auf einem kleinen Balkon aufgestellt werden. Für die Anbringung wird eine vorhandene Mauer genutzt. Ebenfalls können darin Pflanzen überwintern. 

Um dir einen Überblick zu verschaffen: Ein Frühbeet eignet sich zum Verlängern der Saison. So können deine Pflanzen bereits bei kälteren Temperaturen herausgestellt werden. Für den Anbau tropischer Pflanzen benötigst es dagegen ein beheiztes Gewächshaus mit guter Isolierung. 

Standort

Die Standortwahl hängt ganz von deiner Ausgangssituation und des vorhandenen Platzes ab. Eines ist gewiss: Pflanzen mögen Tageslicht und Wärme. Natürlich macht es einen Unterschied ob du nur einen kleinen Balkon hast oder auf dem Land wohnst und einen großen Garten hast. Im letzten Fall können auch große Treibhäuser aufgestellt werden. 

Ebenfalls ist die vorhandene Sonneneinstrahlung ein zu beachtender Faktor. Im Norden Deutschlands scheint allgemein weniger die Sonne. Dann würde sich ein Glashaus eher lohnen, da es das Tageslicht besser passieren lässt. 

StandortTyp
Zimmer, Kleine WohnungMini-Gewächshaus
GartenAlle Typen möglich
Balkon / TerrasseFoliengewächshaus, Mini-Gewächshaus

Wer nur über wenig Platz verfügt, kann mit einem Mini-Gewächshaus liebäugeln. Dies passt selbst auf die kleinste Terrasse. Außerdem sind kleine Ausführungen mobil und lassen sich schnell umstellen. 

Wer einen Garten hat, freut sich über ein Glashaus, Frühbeet, Anlehngewächshaus oder ein Gewächshaus aus Hohlkammerplatten. 

Von Art zu Art gibt es verschiedene Größen und Unterschiede. Suche dir ein Modell aus was zu deiner Situation und zu deinem Einsatzzweck passt. 

Größe

Für welche Größe du dich nun letztendlich entscheidest, hängt vor allem von deinem vorhandenen Platz ab. Natürlich spielt es auch eine Rolle, wie viele Pflanzen du kultivieren möchtest und wie hoch dein Budget ist. Im Endeffekt hängt aber alles vom vorhandenen Platz ab. Wie auch immer deine Ausgangssituation ist, es gibt für jeden Einsatzzweck das passende Treibhaus. 

Möchtest du Jungpflanzen oder Kräuter vor der Kälte schützen, dann eignen sich Frühbeete, Mini-Gewächshäuser oder auch Foliengewächshäuser.  

Wer großes vorhat, benötigt dementsprechend ein großes Gewächshaus. Laut verschiedenen Tests, gilt ein Gewächshaus ab acht Quadratmetern als großzügig. Vergiss aber nicht, dass eine größere Ausführung auch einen höheren Anschaffungspreis mit sich zieht. Zudem benötigen sie mehr Pflege und Zeitaufwand. Weiterhin wird ab einer bestimmten Größe eine Zulassung seitens der Behörde benötigt. 

Außerdem sollte ein Gewächshaus nicht bis zum letzten Millimeter ausgenutzt werden. Die Pflanzen brauchen Platz zum Wachsen. Zudem benötigen bestimmte Pflanzenarten mehr Platz, andere weniger. 

Material

Du hast bereits erfahren, dass Gewächshäuser aus verschiedenen Materialien hergestellt werden. Im Folgenden möchten wir diese aufführen. Man unterscheidet hierbei auch zwischen dem Grundgestell und den Wänden. 

Grundgestell:

  • Holz
  • Kunststoff
  • Aluminium
  • Metall

Wände:

  • Kunststoff
  • Glas
  • Folie

Holz passt sich sehr gut der Natur an, ist aber leider recht teuer. Achte beim Kauf darauf, dass das Holz bereits imprägniert ist. Dadurch ist es pflegeleichter und hält länger. 

Aluminium gilt als sehr hochwertiger und sieht noch dazu gut aus. Außerdem ist es ein besonders leichter Werkstoff. 

Glas gilt als das hochwertigste Material bei Gewächshäusern. Es lässt Licht super durch und gilt als kratzfest. Leider aber ist es recht teuer und nicht immer bruchfest. 

Weiterhin gibt es noch Kunststoff, welcher bei Hohlkammerplatten verwendet wird. Auch Folie hat einen klaren Vorteil, sie gilt als flexibel und lässt sich gut anpassen. Beide Materialien sind günstiger als Glas. Allerdings haben sowohl Kunststoff, als auch Folie nur eine kurze Lebensdauer. 

glashaus

Glashäuser lassen am besten das Tageslicht passieren. Leider sind sie auch recht teuer in der Anschaffung.

Belüftungsmöglichkeiten

In einem Treibhaus soll eine höhere Temperatur, als die Außentemperatur erzielt werden. Im Winter ist dies von Vorteil, aber im Sommer kann es zu Problemen führen. Viele Pflanzen mögen Wärme, vertragen aber weder stickige, noch hitzige Luft. Außerdem bietet warme und feuchte Luft ein optimales Umfeld für Schädlinge und Pilze. Um die vorherigen Gründe zu vermeiden, benötigt man eine Belüftungsmöglichkeit.

Idealerweise sollte dein Gewächshaus über Türen und Fenster verfügen. Diese kann man bei Bedarf öffnen, sodass frische Luft eindringt. 

Kleinere Ausführungen können meist nur durch das Öffnen der Tür belüftet werden. Größere Gewächshäuser haben zusätzliche Seiten und Dachfenster integriert. 

Ein Fenster kann aber gleichzeitig eine Schwachstelle bei schlechten Witterungsbedingungen sein. Wir möchten schließlich nicht, dass Regen oder Hagel in das Gewächshaus eindringen. 

Preiswerte Ausführungen aus Folie verfügen über aufrollbare Fenster und Türen. Professionelle Glashäuser sind in der Regel mit richtigen Dachfenstern ausgestattet. Heutzutage gibt es eine Erfindung, welche die Fenster bei Bedarf automatisch öffnen und die Temperatur so anpassen.

Fundament

Du hast die Möglichkeit ein Gewächshaus mit oder ohne Fundament zu erwerben. Ein Fundament gewährt nicht nur Stabilität und Halt, sondern schützt auch vor Frost. Handwerklich begabte Menschen, können auch selbst ein Fundament bauen. Andernfalls kauft man lieber eine Ausführung mit inkludiertem Fundament aus Stahl. 

Entscheidest du dich für die Variante mit Fundament, musst du leider auch tiefer in die Tasche greifen. Überlege dir, ob du jemanden kennst, der dir günstig aushelfen kann. Gewächshäuser mit Fundament halten in der Regel länger.

Gewicht

Als letzten Faktor möchten wir das Gewicht erwähnen. Hierbei geht es nicht um den Transport bis zur Aufstellfläche, sondern eher um die allgemeine Stabilität. Grundsätzlich ist ein schweres Gewächshaus auch aus stabilen Materialien gefertigt. 

Im Falle von Glas, beziehen wir uns aber auch auf den Aufbau. Ein Glashaus ist nicht nur schwerer, sondern auch ziemlich komplex bei der Installation. Suche dir dabei am besten professionelle Hilfe. Foliengewächshäuser oder solche aus Hohlkammerplatten lassen sich einfacher transportieren und aufstellen. Mit etwas Geschick und Ausdauer kann man jedes Gewächshaus aufbauen.

Nützliches über Gewächshäuser – Daten und Fakten

Wie funktioniert ein Gewächshaus?

Du weißt bisher nur, dass ein Gewächshaus durch das Einstrahlen der Sonne erwärmt wird. Genau dann wird die Wärme im Inneren gespeichert und es kommt zum sogenannten Treibhauseffekt. 

Sowohl die Erde, als auch die Pflanzen erhalten Wärme und geben sie wieder ab. Da ein Gewächshaus ein geschlossener Raum ist, wird dieser Vorgang mehrmals wiederholt. 

Im Sommer hingegen kann die Wärme auch schädlich sein. Schnell entstehen Temperaturen, die den Pflanzen nicht mehr gut tun. Von daher ist es wichtig, dass ein Gewächshaus regelmäßig gelüftet wird. Genauso wichtig ist die Bewässerung. 

Welche Pflanzen wachsen und gedeihen im Gewächshaus?

In der Regel können alle Pflanzenarten in einem Gewächshaus angebaut werden. Insofern du dich um die richtigen Temperaturen und die Bewässerung kümmerst, stellt dies kein Problem dar. Denke daran, dass dadurch Folgekosten entstehen. 

Bei der Anschaffung eines Gewächshauses, sollten man bei der Planung auch an einen Strom- und Wasseranschluss denken. So können man Licht, Heizung oder eine automatische Bewässerung und Belüftung installieren.   

Neben Pflanzen, wird auch Obst und Gemüse schneller reif. So kann es einige Zeit vorher eingesetzt werden, als es in der freien Natur der Fall wäre. 

Man unterscheidet übrigens zwischen drei verschiedene Arten an Gewächshäusern:

  • Kalthaus (unter 12 Grad Celsius)
  • Beheiztes Gewächshaus (zwischen 12 und 18 Grad Celsius)
  • Warmhaus (zwischen 18 und 25 Grad Celsius)

Ein Kalthaus kommt vor allem im Frühling zum Einsatz. Dann liegen die Temperaturen zwischen 5 und 12 Grad Celsius. Eine Heizung ist dann nicht mehr von Nöten. So lassen sich verschiedene Sorten von Salat oder Gemüse säen. 

Ein beheiztes Gewächshaus kann das ganze Jahr über genutzt werden. Es ist geeignet, um Gemüse heranzuzüchten und anschließend in den Garten umzupflanzen.

Im Warmhaus wachsen und gedeihen sogar tropische Pflanzen. Durch die warmen Temperaturen können problemlos Tomaten, Zucchini, Gurken, Paprika, Chili und Peperoni angebaut werden.

Kann man ein ein Gewächshaus selber bauen?

Wer über genügend handwerkliche Fähigkeiten und Zeit verfügt, kann ein Gewächshaus selber bauen. Im Internet findest du dazu zahlreiche Anleitungen. Der Vorteil dabei ist, dass du auf deine persönlichen Anforderungen besser eingehen kannst. Die eingesetzten Materialien, sowie die Maße hängen ganz von dir ab. 

Im folgenden Video kannst du dir ein paar Inspirationen für den Selbstbau eines Gewächshauses einholen:

Weiterführende Informationen und Ergänzungen

  • https://permakulturblog.de/wie-du-dein-gewaechshaus-ganzjaehrig-nutzen-kannst/
  • https://www.garten-fraeulein.de/aus-samen-werden-pflanzen/im-gewaechshaus/
  • https://kraut-kopf.de/gewaechshaus/
  • https://www.selfkant-wolters.de/exotische-fruechte-im-gewaechshaus/
  • https://www.gartenjournal.net/foliengewaechshaus-winterfest

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/gew%C3%A4chshaus-sommer-wachsen-green-1192872/
  • https://pixabay.com/de/photos/gew%C3%A4chshaus-schrebergarten-230671/
  • https://pixabay.com/de/photos/tomate-gew%C3%A4chshaus-1310961/
  • https://pixabay.com/de/photos/gew%C3%A4chshaus-garten-glas-2683927/
  • https://pixabay.com/de/photos/keimlinge-tomaten-anzucht-4933589/

Letzte Aktualisierung am 27.10.2020 um 09:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge