Skip to main content
heißklebepistole header

Heißklebepistole: Test & Vergleich 10/2020 – kaufmensch.de

In unserem Heißklebepistolen Test zeigen wir Dir, wie Du kleinere Reparaturen mit Heißkleber durchführen kannst. Des Weiteren kannst du eine Klebepistole zum Basteln einsetzen.  Nach wenigen Minuten Trocknung erhält man eine belastbare Verbindung. Aufgrund der vielen Einsatzmöglichkeiten sind sie ein sehr beliebtes Werkzeug. Die meisten Klebepistolen sind kompakt gebaut und benötigen nur wenig Stauraum.

Bei der Suche nach einer neuen Heißklebepistole wird man allerdings regelrecht überrannt. Es gibt ein zu großes Angebot im Baumarkt. Wir haben ausführlich recherchiert und möchten mit diesem Ratgeber diverse Ausführungen und Anwendungsbeispiele vorstellen.

heißklebepistole test

Beispielfoto: Heißklebepistole

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Heißklebepistolen finden in viele verschiedenen Bereichen eine nützliche Anwendung. Ob Bastelarbeiten im Haushalt oder beim Heimwerken im Hobbykeller. Das Arbeiten mit Klebesticks gelingt schnell und einfach. 
Klebepistolen werden in verschiedenen Ausführungen angeboten. Mit kabellosen Klebepistolen lassen sich Fummelarbeiten ohne störendes Kabel ausführen. Die stromgebundene Pistole dagegen bietet ein höheres Klebevolumen und unbegrenzte Laufzeit.
Klebepistolen arbeiten mit Heißklebesticks verschiedener Art. Ein schmaler Klebestift eignet sich für den Modellbau. Mit einem größeren Durchmesser lassen sich größere Flächen kleben. Außerdem gibt es auch farbige Klebstoffe für verschiedene Bastelideen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Heißklebepistolen

Steinel Heißklebepistole Gluematic 3002

Angebot
Steinel Heißklebe-Pistole Gluematic 3002,...
  • Diese Klebepistole hat eine hohe Förderleistung von 16 g/min bei einer...
  • Elektronische Temperatursteuerung durch moderne PTC-Heiztechnik und einfache...

Die Steinel Heißklebepistole Gluematic eignet sich besonders für den geübten Heimwerker der seine Arbeiten solide ausführen möchte. Die Steinel Heißklebepistole verfügt über ein 200 Watt starkes Heizelement und ist in nur 7 Minuten einsatzbereit. Mit einer Klebeleistung von 16 Gramm Kleber pro Minute lassen so demnach auch größere Flächen bestens verkleben.

Einschätzung der Redaktion

Die Steinel Gluematic 3002 verbindet dauerhaft Karton, Papier, Holz, Leder, Glas, Steine, Kunststoffe und Metall. Nach einer kurzen Trockenzeit von 2 Minuten sind die Klebestellen bereits gut belastbar. Durch die automatische Schubvorrichtung werden die 11mm starken Klebesticks per Abzug in das Innere der Pistole geführt.

Für die Steinel Gluematic 3002 sind auch Wechseldüsen wie Langdüsen oder Feindüse für genaueres Dosieren erhältlich. Außerdem bietet Steinel auch farbige Klebesticks für kreatives Basteln mit der Heißklebepistole an. Alles in allem bekommt man von Steinel für unter 20 Euro ein solides Gerät für viele anfallende Arbeiten.

So sind die Kundenbewertungen
Die Kunden sind mit der Steinel Gluematic 3002 allgemein sehr zufrieden. Ganze 94 Prozent der Rezensionen sind positiv ausgefallen. Die mKlebepistole heizt sich schnell auf und kühlt auch wieder zügig ab. Ein Nachtropfen wie bei anderen Klebepistolen gäbe es bei dieser nicht. Auch der Stand ist als sehr stabil zu bezeichnen.

11 Prozent der Bewertungen sind leider negativ ausgefallen. Einige der Kunden beschwerten sich darüber, dass der Klebstoff nach hinten auslaufen würde.

FAQ

Ist das blaue Kunststoff-Gehäuse vergossen/verklebt oder verschraubt; das heißt, kann man es ohne Beschädigung öffnen?

Das Gehäuse ist verschraubt. Theoretisch ist es also möglich es zu öffnen. Bitte beachten Sie, dass beim Öffnen des Gehäuses der Garantieanspruch verfällt.

Wie lang ist das Kabel?

Das Kabel der Gluematic 3002 hat eine Länge von 2 Meter.

Kann man mit dieser Pistole auch die 7mm Klebesticks verwenden oder ausschließlich 11mm?

Nein, die ist ausschliesslich für 11mm Sticks.

Bosch Heißklebestift Glue Pen

Angebot
Bosch Akku Heißklebepistole GluePen...
2.573 Bewertungen
Bosch Akku Heißklebepistole GluePen...
  • Die Akku Heißklebepistole GluePen – der schnelle und handliche Alleskleber
  • Startklar zum Kleben nach nur 15 Sekunden Aufheizdauer und kurze Aushärtezeit...

Der moderne Bosch Heißklebestift Glue Pen eignet sich besonders für filigrane Arbeiten. Im Modellbau werden häufig exakte Klebepunkte benötigt. Der schnurlose und leichte Bosch Heißklebestift Glue Pen lässt sich sehr gut handeln. Kleinere Reparaturen im Haushalt und Bastlereien gelingen damit im Nu. Kommen wir zu den technischen Daten.

Einschätzung der Redaktion

Nach nur 15 Sekunden ist der ergonomische Bosch Heißklebestift einsatzbereit und verfügt dann über 30 Minuten Akkulaufzeit. Zum Laden benötigt der Bosch Glue Pen etwa drei bis vier Stunden. Das besondere dabei ist, dass der Bosch Heißklebestift über ein Micro USB Ladekabel geladen wird.

Zum Lieferumfang gehören außerdem 4x 7mm Klebesticks. Für unschlagbare 35 Euro gibt es hier von Bosch ein schnell einsatzbares Gerät für Hobbybastler und Modellbauer. Wer größere Flächen Kleben möchte, sollte besser eine Pistole mit Kabel wählen. Mit dem Bosch Glue Pen können fast alle gängigen Werkstoffen wie Papier, Textilien, Leder, Karton, Kork, Holz, Metall, Kunststoffe, und Stein geklebt werden.

So sind die Kundenbewertungen
84 Prozent der Kundenrezensionen sind positiv ausgefallen. Viele der Kunden sind von der schnellen Einsatzbereitschaft begeistert. Nach nur wenigen Sekunden kann der Bosch Heißklebestift sofort betrieben werden. Das Arbeiten ohne Kabel gilt als sehr komfortabel und bequem. Der Akku ist außerdem sehr stabil und hält lange.

Nur 16 Prozent der Bewertungen waren negativer Art. Einige Kunden hatten Probleme mit der Dosierung des Klebers.

FAQ

Wie lange ist die Ladezeit des Akkus?

Etwa 30 bis 45 Minuten.

Welche Größe haben die Sticks?

Die Klebesticks haben einen Durchmesser von 7mm.

Niedrigtemperatur Klebepistole von Dremel Hobby 930-18

Angebot
Dremel 930 Präzisions Heißklebepistole 100-240V,...
  • Mit den enthaltenen Farbsticks dekorieren, Ornamente oder Schmuck erstellen
  • Dank zwei Temperatureinstellungen Bastelkleber auf unterschiedliche Materialien...

Die Dremel Niedrigtemperatur Klebepistole verfügt über zwei verschiedene Temperatur Einstellungen von 105 Grad Celsius und 165 Grad Celsius. Mit der niedrigen Temperatur lassen sich auch empfindlichere Arbeiten wie das Gestalten von Fotoalben durchführen. Das Verkleben von delikaten Textilien wird damit auch ermöglicht. Mit der höheren Temperatur lassen sich anfallende Reparaturen im Haushalt erledigen.

Einschätzung der Redaktion

Dem Gerät werden drei Niedrigtemperatur Klebestifte und drei Klebestifte für die höhere Temperatur mitgeliefert.  Außerdem gibt es noch 12 mal farbige Klebestifte im Lieferumfang. Die Niedrigtemperatur  Klebepistole von Dremel kann bis zu 5 Gramm Heißkleber pro Minute fördern

Dremel deckt mit verschiedenen Temperatur Einstellungen ein weites Einsatzgebiet ab. Dennoch sollten Anwender die grössere Flächen verkleben möchten, zu einer Klebepistole mit 11 mm Klebesticks greifen.

So sind die Kundenbewertungen
Die Kunden sind sehr zufrieden mit dem Produkt. Insgesamt wurde 92 Prozent positive Bewertungen abgegeben. Die Klebepistole ist sehr handlich im Umgang und ideal für kleine Reparaturarbeiten oder die Papierverarbeitung. Sie heizt sich zudem sehr schnell auf. Nur wenige Kunden waren unzufrieden mit der Dremel Niedrigtemperatur Heißklebepistole.

8 Prozent der Bewertungen sind daher bei Amazon mit nur einem oder zwei Sternen bewertet worden. Die Käufer beschwerten sich über den unstabilen Standfuß. Das Fehlen einer Bereitschafts-LED wurde ebenso bemängelt.

FAQ
Leider konnte keine Fragen oder Antworten zu diesem Artikel gefunden werden.

Bosch Heißklebepistole PKP 18 E

Angebot
Bosch Klebepistole PKP 18 E (1x extralange Düse, 240...
  • Die Klebepistole PKP 18 - der handliche Alleskleber
  • Klebt problemlos Kartonage, Holz, Leder, Papier, Kork, Textil, Stein aber auch...

Mit der Bosch Heißklebepistole PKP 18 E kann der ambitionierte Heimwerker Reparaturarbeiten im Alltag, sowie auf Profiebene ausführen. Die nur 350 Gramm leichte Klebepistole lässt sich durch ihre schlanke Bauweise bei allen Einsätzen gut handeln.

Einschätzung der Redaktion

Durch das elektronisch geregelten Heizelement ist die Bosch Heißklebepistole schnell aufgeheizt und einsatzbereit. Mit der langen Düse kann der Heißkleber auch an schwer zugänglichen Stellen dosiert und aufgetragen werden. Ebenso ist eine Tropfsperre an Bord, die das Nachtropfen auf ein Minimum reduziert. So bleibt die Arbeitsumgebung stets frei von Kleberesten. Für den sicheren Stand sorgt der ausklappbare Bügel.

Laut Hersteller verklebt die Bosch PKP 18 E fast alles. Kartonagen, Holz, Leder, Papier, Kork, Textil, Stein, aber auch Metall und Glas können mühelos mit der Bosch PKP 18 E verbunden werden. Die Klebepistole arbeitet mit handelsüblichen 11 mm Schmelzpatronen und einer Länge von 45 bis 200 mm. Die maximale Klebeleistung liegt bei 20 Gramm pro Minute. Kleinere, sowie größere Klebeeinsätze sind so problemlos machbar.

So sind die Kundenbewertungen
Die meisten der Kunden sind sehr erfreut über die Bosch PKP 18 E. 75 Prozent der Bewertungen waren positiver Art, also mit fünf, vier oder drei Sternen. Die Käufer freuen sich über die kurze Aufheizzeit, sowie die Möglichkeit der feinen Dosierung. Das Nachtropfen wäre auf ein Minimum reduziert. Ebenso wurde das tolle Preis-/Leistungsverhältnis, sowie die gute Verarbeitung erwähnt. 

Weniger schön sind die 25 Prozent an negativen Kundenbewertungen. Eine Kundin beschwerte sich darüber, dass sich das Gehäuse zu stark erwärmen würde. Andere hatten nach kurzer Einsatzzeit bereits mit Totalausfällen zu kämpfen. Ebenso beschwerten sich einige, dass Amazon die Klebepistole mit einem UK Stecker ausgeliefert hätte.

FAQ

Wie viel Watt hat diese Klebepistole?

Die Pistole hat in der Aufheizphase eine Leistung von 200 Watt, in der Warmhaltephase eine Leistung von 16 Watt.

Gibt es Wechseldüsen?

Leider sind keine Wechseldüsen dabei.

Wie ist das Kabel beschaffen? Ist es sehr flexibel oder eher starr?

Es handelt sich um ein ganz normales sehr flexibeles Kabel, wie an diesen Geräten üblich.

Akku Klebepistole von Bosch PKP 3,6 LI

Bosch Akku Klebepistole PKP 3,6 LI (Micro-USB...
  • Akku-Klebepistole PKP 3,6 LI - sauberes und tropfarmes Arbeiten
  • Für kreative Bastel- und Dekoarbeiten oder kleinere Reparaturen im Haushalt...

Die Bosch Akku Klebepistole PKP 3,6 LI ermöglicht Freiheit beim Basteln, Ausbessern und Fixieren. Die gerade einmal 255 Gramm leichte Klebepistole liegt unglaublich bequem in der Hand. In nur 15 Sekunden heizt sich die Bosch Heißklebepistole PKP 3,6 LI auf 170 Grad Celsius auf und kann sofort eingesetzt werden.

Einschätzung der Redaktion

Dank des verbauten Lithium-Ionen-Akkus kann sie überall eingesetzt werden. Besonders filigrane Arbeiten können präzise und sauber zu Ende gebracht werden. Ein verbauter Rückzugmechanismus reduziert das Nachtropfen und somit Verklebungen im Arbeitsumfeld. Ebenso wurde bei der Fertigung ein Hitzeschutz, sowie eine AutoOff-Funktion integriert.

Mit der Bosch Akku Klebepistole PKP 3,6 LI können nahezu alle Materialien wie Papier, Karton, Textilien, Leder, Kunststoff, Holz, Metall, Kork oder Stein verklebt werden. Damit werden kleinere Reparaturen oder Ausbesserungs- und Dekoarbeiten zum Kinderspiel. Für den Betrieb werden 7 mm Klebestifte mit einer Klebestiftlänge von maximal 15 Zentimeter benötigt.

Die Akkulaufzeit beträgt etwa eine halbe Stunde. Danach kann der Akku über den mitgelieferten Bosch Micro-USB Lader in drei bis vier Stunde aufgeladen werden. Zum Lieferumfang gehören ebenfalls vier Klebestifte.

So sind die Kundenbewertungen
Die Bewertungen der Bosch Akku Klebepistole PKP 3,6 LI sind mit großer Mehrheit positiv ausgefallen. Ganze 88 Prozent der Kunden haben die Klebepistole mit positiv bewertet. Die meisten Käufer sind über die schnelle Einsatzbereitschaft, sowie das bequeme Handling ohne Kabel sehr erfreut. Ebenfalls wurde erwähnt, dass man mit der Klebepistole sehr sauber und ohne Nachtropfen arbeiten kann. 

Nur 12 Prozent der Bewertungen auf Amazon waren negativer Art. Ein Kunde beschwerte sich über die kurze Akkulaufzeit, sowie die lange Ladezeit. Ebenso gab es negative Kritiken was die Temperatur anbelangt. Die Pistole würde nicht richtig heiß werden.

FAQ

Kann man die Klebepistole auch mit einem handelsüblichen 5V Ladegerät oder am PC laden?

Ja.

Wie groß ist die Öffnung vorne, aus der der Kleber austritt?

2 mm.

Heißklebepistole bei Stiftung Warentest

Laut unserer Recherche konnten wir bei Stiftung Warentest (www.test.de) keinen Heißklebepistolen Test finden. Allerdings hat das Verbrauchermagazin Ökotest im Oktober 2018 insgesamt 8 Heißklebepistolen getestet. Wir haben daher die Informationen aus dem Klebepistolen Test und zusammengetragen und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

https://www.oekotest.de/bauen-wohnen/Heissklebepistole-Test-Kleber-von-Bosch-Uhu-Co-im-Vergleich_111024_1.html

Stiftung Warentest

Ratgeber: Die folgenden Abschnitte beantworten Dir die wichtigsten Fragen beim Kauf einer Heißklebepistole

Was ist eine Heißklebepistole?

Eine Heißklebepistole oder Klebepistole ist ein nützliches Werkzeug, das mit Schmelzklebstoff arbeitet. Beim Anschalten erhitzt sie sich auf heiße 200 Grad Celsius. Mittels dieser Hitze wird die eingeführte Heißklebepatrone zum Schmelzen gebracht. Durch Betätigen des Abzugs wird der Klebestick in den Schmelzraum gedrückt. Dabei entweicht Schmelzklebstoff aus der Düse, den man anschließend auftragen kann. Die Heißklebepistole ist eine geniale Erfindung und wird sowohl im Haushalt, sowie auch für die industrielle Anwendung eingesetzt.

Im folgenden Video siehst du die Klebepistole in voller Aktion:


Wo setzt man eine Heißklebepistole ein?

Eine Heißklebepistole kann sehr vielseitig eingesetzt werden. Das Heisskleben gilt schonende Möglichkeit, Werkstoffe miteinander zu verbinden. Oft nutzt man Klebepistolen, um kleinflächig und punktgenau zu kleben. Ihr Einsatzgebiet ist jedoch äußerst weit gefächert. Im Haushalt können zum Beispiel verschiedene Bastelideen umgesetzt werden.

Die Heißklebepistole kann fast alle Werkstoffe miteinander verkleben, die kurzfristig hitzebeständig sind. Darunter auch: Glas, Holz, Textilien, Metall, Kunststoff, Keramik, Leder, Styropor und einige mehr. Weiterhin eignet sie sich auch zum Fixieren, Reparieren, Abdichten, Verfugen, sowie für Bastelarbeiten und zum Modellieren.

Kleinere Arbeiten im Haushalt

Zum Beispiel kann ein Telefonkabel an einer Sockelleiste ohne Kabelklammern oder Nagelschelle problemlos verklebt werden. Im Modellbau lassen sich kleinere Teile aus Plastik oder Holz aneinander haften. Auch gebrochene Plastikteile wie ein Staubsaugerrohr oder eine Küchenmaschine lassen sich schnellstens reparieren. Ein abgenutztes Kabel einer Tastatur oder Computer Maus kann man mit Heisskleber einwandfrei neu isolieren.

Außerdem arbeitet sie auch mit farbigem Schmelzklebstoff für besonders auffällige Bastel Dekorationen. Für die Heißklebepistole gibt es auch transparente Klebepatronen mit besonders hoher Klebekraft. Heißklebepistole haben viele Anwendungsgebiete und sind ist universell einsetzbar. Selbst poröse Oberflächen können durch den flüssigen Kleber stabilisiert werden.

heißklebepistole im einsatz

Beim Kleben mit einer Heißklebepistole

Anwendung auch in der Industrie

Profi Heißklebepistolen werden auch für industrielle Anwendung eingesetzt. Man sieht sie oft beim Maler, Tischler, Elektromechaniker, im Sanitärbereich oder in der Werkstatt. Dieses geniale und zugleich simpel zu bedienende Werkzeug ist oftmals unverzichtbar. Für großflächige Arbeiten ist die Klebepistole leider nicht geeignet. Der Kleber würde hier zu schnell trocknen.

Was kann man mit einer Heißklebepistole alles kleben?

Klebepistolen können Pappe, Papier oder Textilien verkleben. Probleme kann es allerdings beim Verarbeiten von speziellen Materialien wie Leder, Metallen, Kunststoffen und Glas geben. Beim Kauf solltest du unbedingt auf die Informationen des Herstellers achten. 

Metall kleben mit der Heißklebepistole

Heißkleber eignet sich sehr gut für das Kleben von Metallteilen. Eine saubere, fettfreie Oberfläche vor dem Verkleben gilt als Voraussetzung. Vor dem Auftragen des Klebers können die zu klebenden Stellen zusätzlich noch etwas angeraut werden. Dies sorgt später für eine bessere Verbindung.

Aber auch das Verkleben von Metallteilen mit Heißkleber hat seine Grenzen. Wenn große Kräfte auf die zu verbindenden Teile einwirken soll, sollte besser geschweißt oder gelötet werden. Beim Auftragen von Heißkleber auf Metall sollte man nicht an der Menge sparen. Eine besonders hohe Klebeleistung erreichen Heißklebepistolen, die mit 11 mm Klebepatronen arbeiten. Bei kleineren Flächen und präziseren Arbeiten raten wir zu einer Variante, die mit 7mm Klebesticks arbeitet.

Holz kleben mit der Heißklebepistole

Klebepistolen eignen sich auch sehr gut zum Verkleben von Holzteilen. Durch die faserige Struktur von Holz erreicht man mit Heißkleber eine ideale Haftung. Vorbehandelte oder lackierte Hölzer sollte vor dem Verkleben angeschliffen werden und öl-, sowie fettfrei sein. Heißkleber eignet sich auch prima zum Verbinden von kleineren Holzteilen bei einer Modelleisenbahn. Ein geübter Tischler kann so auch Stühle oder Möbel aus Holz kleben bzw. reparieren.

Für ausdauernde Arbeiten empfehlen wir auch eine Ausführung mit 11mm Klebesticks. Diese halten länger und die Klebepistolen dosieren schneller nach. Bei kleineren Modell Arbeiten reicht aber auch eine 7 mm Klebepistole vollkommen aus.

Plastik und Kunststoff mit der Heissklebepistole kleben

Im Haushalt gehen besonders oft Kleinigkeiten kaputt. Schnell ist hier das Gehäuse der Kaffeemaschine oder Deckel der Fernbedienung geklebt. Der große Vorteil von Heißkleber ist seine geruchlose Verarbeitung. Andere Kleber arbeiten mit Lösungsmitteln, bei denen noch Stunden später giftige Stoffe entweichen.

Auch vor dem Kleben von Kunststoffen sollten die Teile staub- und fettfrei sein. Zur besseren Haftung wird vorher die Oberfläche etwas angeraut. Nach dem Verkleben presst man die Teile bestenfalls einige Minuten zusammen, bis der Kleber ausgetrocknet ist.

basteln klebepistole

Basteln mit einer Klebepistole

Stoffe und Textilien mit der Heißklebepistole kleben

Auch Stoffe und Textilien lassen sich sehr gut mit Heißkleber verbinden. Wichtig ist, dass die zu verklebenden Teile einigermaßen Temperatur resistent sind. Dickere, feste Stoffe eignen sich dabei besser. Dünnere Stoffe oder Kunstfasern können beim Verkleben schmelzen.

Für präzise Arbeiten sollte man am besten zu einem Bosch Heißklebestift greifen. Dieser kann auch kleinere Mengen dosieren und verarbeiten. Außerdem tropft er nicht nach und ermöglicht ein bequemes Arbeiten ohne Kabel.

Styropor mit der Niedrigertemperatur Heißklebepistole kleben

Styropor ist ein ziemlich empfindlicher Werkstoff und muss speziell behandelt werden. Es ist außerdem weniger Temperatur resistent und kann bei hohen Temperaturen schmelzen. Zur besseren Haftung von Styropor sollte deshalb besser eine Niedrigtemperatur Klebepistole eingesetzt werden.

Bei Temperaturen von maximal 120 Grad Celsius lässt sich so der Heisskleber ohne Beschädigung auftragen und verkleben. Aber auch andere Ausführungen mit Temperaturregulierung eignen sich zum Verkleben von Styropor. An einem kleinen Teststück sollte vorher Probearbeiten durchgeführt werden. Der Vorteil von Heißkleber ist, dass dieser keine Lösemittel enthält und somit das Styropor nicht angreifen kann. Andere Kleber können die empfindliche Oberfläche des Styropors angreifen und zerstören.

Wie ist eine Heißklebepistole aufgebaut?

Auch wenn es noch so viele Modelle im Baumarkt gibt, so haben alle Heißklebepistolen eins gemein: Sie sind alle gleich aufgebaut. Im Folgenden zeigen wir die einzelnen Bestandteile einer Heißklebepistole.

BauteilBeschreibung
HeizelementDas Herz einer Klebepistole bildet das Heizelement. Denn ohne dieses wäre eine Heissklebepistole ohne Funktion. Es sorgt dafür dass der eingeführte Schmelzklebstoff erhitzt wird und schmilzt. Anschließend durchläuft er die Klebedüse und verlässt so die Klebepistole.
KlebedüseDie Klebedüse welche am vorderen Ende der Klebepistole angebracht ist, lässt den flüssigen Kleber austreten. Bei um die 200 Grad Celcius herrscht hier höchste Verbrennungsgefahr. Unbedingt aufpassen!
KlebestickDer Klebstoff ist vor dem Erhitzen im Heizelement starr und fest. Klebepatronen gibt es in verschiedenen Härtegraden und Durchmesser. Selbst farbige Klebepatronen sind am Markt erhältlich.
MetallbügelDer Aufstellbügel oder Metallbügel dient zum stabilen Aufstellen der Heißklebepistole. Durch den Metallbügel wird ein Berührungen mit der Unterlage vermieden.
StromkabelKabel Klebepistolen werden per Stromkabel an das Stromnetz angeschlossen. Bessere Ausführungen verfügen über einen aufladbaren Akku.
AbzugBeim Betätigen des Abzugs wird eine gewisse Menge Klebstoff in das Heizelement gedrückt. Der Klebstoff schmilzt dadurch und wird durch die Düse gefördert. Vor dem Betätigen des Abzugs sollte die Heißklebepistole immer ausreichend vorgeheizt sein. Günstige Klebepistolen verfügen über keinen Abzug und der Klebstoff wird mit Hilfe des Daumens dosiert.

Wie funktioniert eine Heißklebepistole?

Zum Betreiben der Heißklebepistole muss diese zunächst an das Stromnetz angeschlossen werden. Die meisten Ausführungen besitzen keinen eigenen An/Ausschalter und erhitzen sich automatisch nach dem Einstecken. Nach etwa drei bis sechs Minuten kann man überprüfen, ob die Klebepistole heiß genug ist.

An der Rückseite des Gerätes befindet sich eine Öffnung für die festen Klebesticks. Nach Einführung dieser betätigt man den Abzug um den Klebstoff durch die Düse nach außen zu befördern. Im Laufe der Zeit bekommt man ein Gefühl, welche Menge an Klebstoff durch Ziehen am Abzug austritt. Ein Stück Karton oder Pappe hilft hier um überschüssigen Kleber aufzufangen.

Bei günstige Klebepistolen gibt es keinen Abzug. Bei solchen muss der Klebstoff mit dem Daumen nachgeschoben werden. Nach Aufbrauch einer Patrone wird der nächste Klebestick hinterher geschoben.

Was muss beim Betrieb einer Heißklebepistole beachtet werden?

Beim Betrieb heizt sich eine Heißklebepistole locker auf 200 Grad Celsius auf. Beim Einsatz muss man daher besonders vorsichtig sein. Schnell kann es bei Hautkontakt zu schmerzhaften Verbrennungen kommen. Gelangt heißer Klebstoff auf die Haut, muss dieser so schnell wie möglich mit kaltem Wasser abgekühlt werden. Dadurch verfestigt er sich und kann entfernt werden. Heißer, flüssiger Klebstoff bleibt auf der Haut kleben und kann zu schlimmen Verbrennungen führen.

Zum sicheren Arbeiten sollte man den stabilen Stand der Heißklebepistole auf der Werkbank überprüfen. Da Klebepistolen gerne beim Betrieb etwas nachlaufen, sollten unbedingt hitzeresistente Unterlagen verwendet werden. Ein Abstellen auf dem Teppich oder Tisch würde garantiert zu Brandlöchern führen. Außerdem raten wir dazu alle brennbaren Gegenstände oder Werkstoffe aus der Reichweite der Klebepistole zu entfernen.

Metallständer zum Abkühlen ausklappen

Die meisten Klebepistolen werden mit einem kleinen beweglichen Metallständer an der Vorderseite ausgeliefert. Dieser sollte ausgeklappt werden um der Pistole einen stabilen Stand zu gewährleisten. Damit der diese Metallbügel nicht beim Arbeiten stört kann er nach hinten weggeklappt werden. Eine stabile Werkbank ist außerdem eine wichtige Grundlage zum sauberen Arbeiten. Nach Beenden der Arbeit sollte man die Heißklebepistole auf dem ausgeklappten Metallfuß für einige Zeit abkühlen lassen. Der Klebestick bleibt bis zur nächsten Benutzung in der Pistole.

metallbügel

Der Metallbügel hält die Heißklebepistole in Position

Wie bedient man eine Heißklebepistole?

Bei der Bedienung sind einige Maßnahmen zu beachten: Neben der richtigen Unterlage, solltest Du auch den richtigen Klebestick wählen. Klebepatronen werden in verschiedenen Längen, Farben, Härtegraden und Durchmessern angeboten. Außerdem gibt es sie transparent und farbig. Je nach Gerät, sollte der richtige Durchmesser gewählt werden. Die meisten Klebepistolen arbeiten mit 7 mm oder 11 mm Durchmesser.

Alle Klebepatronen sind resistent gegen Feuchtigkeit und einigen Chemikalien. Allerdings lösen sich Verklebungen bei erneutem Erhitzen wieder auf. Für ein optimales Klebeergebnis, sollten die Werkstoffe absolut fett- und staubfrei sein. Aus diesem Grund müssen die zu bearbeitenden Teile vorher mit einem schonender Reiniger gesäubert werden. Eventuell hilft ein leichtes Anrauen der Klebestellen mit Schleifpapier für eine bessere Verbindung. Auch ein Anwärmen der Klebestellen mit einem Fön, beeinflusst die Klebeleistung positiv.

Nach dem Verkleben presst man die Teile einige Minuten gegeneinander, um eine bessere Verbindung zu erhalten. Nach anschließendem Abkühlen sind die Werkstoffe bereits gut belastbar. Kleinere Fäden und Klebereste lassen danach leicht mit den Fingern entfernen. Nach dem Beenden der Klebearbeit sollte die Heissklebepistole einige Minuten vor dem Aufbewahren abkühlen.

Was kostet eine gute Heißklebepistole?

Einfache Heißklebepistolen sind bereits ab 10 Euro zu haben. Diese verfügen oft über eine schwache Heizleistung und benötigt sehr lange zum Aufheizen. Dennoch können damit kleinere Bastlereien oder anfallende Reparaturen im Haushalt erledigt werden. Leider tropfen sie im Stand oft nach und sind nicht besonders langlebig.

Bereits für circa 20 bis 25 Euro erhält man eine von renommierten Herstellern wie Bosch oder Steinel eine Heißklebepistole aus dem besseren Segment. Bei diesen ist die Aufheizzeit deutlich geringer. Durch die höhere Heizleistung können auch größere Mengen an Klebstoff verarbeitet werden. Standardmäßig ist bei fast allen besseren Klebepistolen eine Abzugsautomatik sowie ein Anti-Tropf-Schutz integriert.

Kabellose Heißklebepistolen, sowie moderne Heißklebestifte kosten zwischen 35 Euro und 60 Euro. Ein leichteres Handeln ohne störendes Kabel sorgt für mehr Klebespaß. Diese akkubetriebenen Heißklebepistolen halten etwa 30 Minuten, bevor sie zurück an die Ladestation müssen. Heißklebepistolen ohne Kabel werden besonders für kreative, filigrane Arbeiten empfohlen.

TypPreis
Einfache Heißklebepistoleab 10 Euro
Heißklebepistolen von renommierten Herstellernzwischen 20 und 30 Euro
Heißklebestifte für präzise Arbeitenzwischen 35 und 60 Euro

Wo kann man Heißklebepistolen kaufen?

Heißklebepistolen gelten als ein sehr beliebtes Hilfsmittel in Haushalt und Werkstatt. Egal ob für Bastelarbeiten oder zum Fixen kleiner Stellen, sie sind definitiv eine Bereicherung für den Haushalt. Auch preislich gesehen sind sie mittlerweile so günstig, dass man sich darüber nicht wirklich Gedanken machen muss.

Ein gutes Sortiment an Heißklebepistolen findest du in Baumärkten wie Obi, Bauhaus oder bei Toom. Zu speziellen Angebotswochen werden Klebepistolen auch bei Aldi oder Lidl angeboten. Bequemer ist der Kauf dagegen im Internet.

Heißklebepistole online kaufen

Beim großen Onlinehändler Amazon findest du ebenfalls eine sehr gute Auswahl der besten Marken wie Bosch, Steinel, Rapid oder Pattex. Zudem erfolgt die Lieferung meist in nur 24 bis 48 Stunden. Im oberen Bereich haben wir einige gute Geräte aufgeführt. Nach Anklicken wirst Du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort kannst du dein Wunschartikel nach Gefallen bestellen.

Welches sind die Vorteile und Nachteile von Heißklebepistolen?

Vorteile

  • Vielseitig einsetzbar
  • Günstig in der Anschaffung
  • Klebt fast alle Werkstoffe
  • Praktisch für kleinere Arbeiten und Reparaturen im Haushalt
  • Klebeverbindung schon nach wenigen Sekunden belastbar

Nachteile

  • Heißklebestifte müssen nachgekauft werden
  • Verbrennungsgefahr bei Unachtsamkeit
  • Klebeverbindungen nicht hitzebeständig

Welche bekannten Hersteller gibt es für Heißklebepistolen?

  • Bosch
  • Dremel
  • Einhell
  • Pattex
  • Rapid
  • Steinel
  • Uhu

Welche Alternativen gibt es zu einer Heißklebepistole?

Neben Heißkleber können weitere, alternative Klebstoffe zum Verbinden von Werkstoffen eingesetzt werden. Im Folgenden erhältst du eine Übersicht, für welche Materialien die Kleber geeignet sind:

AlternativeBeschreibung
SekundenkleberSekundenkleber eignet sich besonders für das Kleben von kleinen Stellen. In wenigen Sekunden verbindet er fast alle Materialien. Dadurch ist die Verwendung auf großen Flächen nicht möglich.
Zweikomponenten-KleberZweikomponenten-Kleber besteht aus Harz und einem Härter. Die beiden Substanzen werden kurz vor dem Einsatz vermischt, da sie sehr schnell aushärten.
KontaktkleberIm Gegensatz zu den anderen Klebern, kann Kontaktkleber auch mit elastischen Gegenständen eingesetzt werden. Der Nachteil bei diesem Klebstoff ist das Verdunsten von gesundheitsschädlichem Lösungsmittel.
HolzleimDer Name verrät bereits sein Einsatzgebiet.
niedrigtemperaturpistole kinder basteln

Mit einer Niedrigtemperaturpistole können auch Kinder unter Aufsicht basteln

Artikelwahl: Welche der folgenden Heißklebepistolen ist am nützlichsten für Dich?

Grundsätzlich gibt es auf dem Markt vier verschiedene Ausführungen an Klebepistolen. Jede Ausführung weist ihre speziellen Vorteile und Nachteile auf, die wir nun erläutern möchten.

Folgende Ausführungen stellen wir Dir vor:

  • Heißklebepistole mit Kabel
  • Heißklebepistole kabellos
  • Bosch Heißklebestift Glue Pen
  • Niedrigtemperatur Klebepistole

Heißklebepistole mit Kabel

Diese Pistolen sind günstig zu haben und eignen sich vor allem für dauerhaften Einsatz. Ebenso wenn großflächige Stellen geklebt werden sollen, sind diese hervorragend geeignet. Die Stromversorgung ist stets per Kabel gewährleistet. Leider ist man somit auch ortsgebunden und das Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen ist nicht möglich. Klebepistolen mit Kabel verfügen zudem über eine höhere Klebeleistung, als kabellose Ausführungen.

Heißklebepistole kabellos

Heißklebepistolen ohne Kabel eignen sich besonders an Orten ohne direkte Stromversorgung. Mit diesen lassen sich kleinere Arbeiten im Garten, im Auto, oder allgemein im Freien verrichten. Heißklebepistolen ohne Kabel sind etwas teurer in der Anschaffung, punkten aber mit einer sehr bequemen Handhabung. Um kleinste Teile besser verkleben zu können, bevorzugen Modellbastler auch oft die Ausführung ohne Kabel. Leider müssen die meisten Klebepistolen ohne Kabel nach etwa 30 Minuten zurück in die Ladestation.

Bosch Heißklebestift Glue Pen

Dieser moderne Heißklebestift kann als Allrounder im Haushalt eingesetzt werden. Er verfügt eine ergonomische Form und liegt super in der Hand. Zudem arbeitet er ohne Kabel was eine hohe Flexibilität garantiert. Bereits nach wenigen Sekunden ist er heiß genug und einsatzbereit.

Nach Beenden der Applikation schaltet er sich automatisch in den Ruhemodus und spart Energie. Heißklebestifte stehen für höchste Präzision und besten Komfort. Das Aufladen erfolgt hier über ein mitgeliefertes Micro USB Ladegerät.

Niedrigtemperatur Klebepistolen

Mini Heißklebepistolen eignen sich besonders für das Kleben von Materialien, die keine hohe Temperaturen vertragen. Das Kleben von delikaten Stoffen oder Styropor ist mit Mini Heißklebepistolen kinderleicht. Sie heizen nur auf eine Temperatur von 120 statt 200 Grad Celsius auf. Kinder sollten Niedrigtemperatur Klebepistolen natürlich nur unter Aufsicht der Eltern benutzen.

Hinweis: Niedrigtemperatur Klebepistolen benötigen spezielle Heißklebesticks. Für diese gibt es im Handel eine Reihe farbiger oder mit Glitzer- oder Neoneffekten versehener Klebesticks. Mittels diesen können Bastelarbeiten und kreativer Ideen besonders gut umgesetzt werden.

Welche Faktoren helfen Dir beim Vergleich verschiedener Heißklebepistolen?

Auf was genau muss man beim Kauf achten und welche relevanten Unterschiede gibt es zwischen den einzelnen Modellen? Wir haben die wichtigsten Kriterien erläutert, um dir bei deiner Kaufentscheidung zu helfen:

  • Aufheizzeit
  • Leistung
  • Temperaturregelung
  • Automatischer Vorschub
  • Mit Kabel oder kabellos
  • Düse
  • Qualität / Sicherheit
  • Größe der Klebepatronen
  • Bunte Klebesticks
  • Klebeleistung
  • Zusätzliche Extras

Aufheizzeit

Die Aufheizzeit ist vor allem beim Verkleben von größeren Teilen sehr wichtig. Günstige Heißklebepistolen werden oft mit einer schwachen Heizelement ausgeliefert. Bei diesen dauert es sehr lange bis das Gerät einsatzbereit ist.

Klebepistolen mit einer schwachen Heizleistung können auch keine größeren Flächen verkleben, da die Pistole mit dem Aufheizen von neuem Kleber nicht nachkommt. Pistolen die mit einem 7 mm Stick arbeiten heizen sich deutlich schneller auf, als solche die mit 11 mm Klebstoff arbeiten.

Leistung

Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Jedoch hängt die Aufheizzeit direkt mit der Leistung in Watt zusammen. Für den gelegentlichen Anwender langt es, wenn die Pistole über 50 Watt verfügt. Bei diesen Modellen liegt die Aufheizzeit zwischen zwei und fünf Minuten.

Der geübte Heimwerker oder Modellbauer sollte zu einem Gerät mit geringer Aufheizzeit greifen. Gute Heissklebepistolen verfügen zumindest über 200 Watt oder sogar bis zu 600 Watt. Diese stärkeren Ausführungen sind bereits nach 15 bis 45 Sekunden einsatzbereit. Eine optionale elektronische Regelung sorgt außerdem für automatisches Abschalten und Nachheizen bei größeren Arbeiten.

Temperaturregelung

Eine Temperaturregelung ist oft nur bei besseren Pistolen verbaut. Heimwerker die verschiedene Arbeiten und Klebearbeiten durchführen, freuen sich über regelbare Temperaturen. Kleinere Löcher oder das Kleben in senkrechter Position gelingt besser mit zähem Kleber bzw. bei niedriger Temperatur.

Um größere oder liegende Flächen zu verkleben wird eine höhere Temperatur, für besseren Klebstoffdurchfluss benötigt. Der normale Anwender kann mit einer Temperaturregelung nicht wirklich viel anfangen. Die höhere Investition sollte daher gut überdacht werden.

Automatischer Vorschub

Heißklebepistolen der unteren Preiskategorie verfügen in der Regel über keinen automatischen Vorschub. Bei diesen müssen die Klebepatronen mechanisch, mittels Daumen nachgeführt werden. Unerfahrene Bastler müssen hierfür zunächst Erfahrung sammeln, um mehr oder weniger Klebstoff in die Pistole zu drücken. Allgemein jedoch sind Geräte ohne Abzug schwerer zu handhaben, es kann zu unschönen Klebestellen kommen. Ein präzises und exaktes Arbeiten fällt bei diesen somit ziemlich schwer.

Wer etwas mehr investiert, erhält eine Pistole mit integrierter Abzugsautomatik. Bei diesen wird das Einführungen des Klebstoffes in das Heizelement wird automatisch veranlasst. Anfänger oder Anwender mit unruhigen Händen können davon profitieren. Zudem lässt sich die Klebemenge genauer und vor allem bequemer dosieren. Der Abzugshebel sollte so gestaltet sein, dass die Finger nicht nach oben weg abrutschen können. Dies würde zu unschönen Verbrennungen am heißen Gehäuse führen.

verbrennungen

Eine Heißklebepistole wird bis zu 200°C heiß. Beim Umgang muss man Vorsicht walten lassen.

Mit Kabel oder kabellos?

Bis vor einigen Jahren gab es auf dem Markt nicht einmal Heißklebepistolen ohne Kabel. Heutzutage sind sie weit verbreitet und in jedem gutem Handwerkermarkt wie Obi oder Bauhaus, sowie Online bei Amazon zu erwerben. Bis vor einigen Jahren gab es auf dem
Markt nicht einmal Heißklebepistolen ohne Kabel. Heutzutage sind sie weit verbreitet und in jedem gutem Handwerkermarkt wie Obi oder Bauhaus, sowie Online bei Amazon zu erwerben.

Der größte Vorteil von Klebepistolen ohne Kabel ist das bequeme Handling ohne lästiges Kabel. Für Modellbauer, welche sehr feinfühlige Arbeiten ausführen, kann dies von großer Bedeutung sein. Nach dem Aufladen in der Ladestation verfügen die meisten Pistolen zwischen 15 und 45 Minuten Einsatzzeit. Schnurlose Klebepistolen funktionieren also auch eine gewisse Zeit ohne in der Steckdose eingesteckt sein zu müssen. Um beispielsweise im Auto kleinere Reparaturen zu erledigen, kommen kabellose Klebepistolen wie gerufen. Auch an anderen schwer zugänglichen Orten eignen sich besser schnurlose, anstelle von gebundenen Ausführungen.

Steinel oder Bosch bieten hier einige, sehr gute Modelle an. Nach dem Entladen wird die Klebepistole sicher in die Ladestation gestellt, welche eventuell anfallende Klebereste auffängt. Für größere Klebeflächen sind kabellose Heißklebepistolen leider nicht geeignet, da sie zu schnell abkühlen. Auch wer längere Laufzeiten benötigt, sollte lieber zur stromgebundenen Ausführung greifen. Dennoch lassen sich einige kabellose Heißklebepistolen auch mit dem Stromnetz verbinden und decken so beiden Varianten ab.

Düse

Viele Geräte werden serienmäßig mit Wechseldüsen ausgeliefert, um verschiedenste Arbeiten zu erledigen. Langdüsen werden zum Beispiel eingesetzt, um an schwer zugänglichen Stellen wie Bohrlöchern Kleber einzubringen. Feindüsen dosieren die Klebstoffmenge genauer. Hier gilt: Je professioneller und teurer die Pistole, desto mehr Zubehör und Düsen wird mitgeliefert. Falls eine Düse kaputt geht, ist so außerdem immer für schnellen Ersatz gesorgt.

Qualität / Sicherheit

Wie bei vielen anderen Produkten spielt auch hier die Qualität eine wichtige Rolle. Minderwertige Pistolen tropfen unter Umständen nach und können schmerzhafte Hautverletzungen hervorrufen. Bessere Modelle sind mit einem Tropfschutz ausgestattet, welcher das Nachtropfen verhindert. Außerdem lassen sich die Arbeiten auf dieser Art und Weise sauberer und angenehmer durchführen. Hier kann jeder selbst wählen, wie wichtig ihm dieses Kriterium ist.

basteln

Mit einer Klebepistole gelingen Bastelarbeiten aller Art

Größe der Klebepatronen

Die richtige Klebepatrone hängt in erster Linie vom Einsatzzweck ab. Klebepatronen werden in verschiedenen Durchmessern und Ausführungen angeboten. Die meisten Klebepistolen werden üblicherweise mit 11 mm Klebepatronen ausgeliefert. Diese können größere Mengen an Klebstoff fördern und eignen sich so für großflächige Arbeiten.

7 mm Klebesticks sind eher für kleinere Bastel- oder Modellarbeiten gedacht. Neben der besseren Präzision werden 7mm Klebesticks auch schneller flüssig und können somit schneller verarbeitet werden. Von der Firma Bosch gibt es auch extra hartklebende Heißklebestifte. Bei Applikationen die mehr Halt benötigen, benutzt man diese. Im Gegensatz zu herkömmlichen Heißklebesticks sind diese auch eher milchig und nicht transparent.

Bunte Heißklebesticks

Zum kreativen Basteln und Dekorieren mit der Heißklebepistole werden auf dem Markt auch spezielle farbige Klebestifte angeboten. Diese bunten Klebesticks gibt es in diversen Farben und auch in 7 mm und 11 mm Stärke. Weitere Klebepatronen sind sogar mit Glitzereffekten gesehen. Dem Schmücken und Verzieren steht hier nichts mehr im Wege

Klebeleistung

Die Klebeleistung verrät wie viel Gramm Klebstoff innerhalb einer Minute verflüssigt und verarbeiten werden kann. Die Angabe erfolgt somit in g/min. Für ein zügiges Arbeiten sollte eine Heißklebepistole mindestens 10 Gramm pro Minute an Klebstoff fördern können. Modellbauer und Bastler können dagegen schon mit einer geringeren Leistung vernünftig arbeiten.

Zusätzliche Extras

Viele Modelle werden mit Klebesticks und Wechseldüsen ausgeliefert. Für besseren Komfort sollte die Heißklebepistole außerdem über ein Anti-Tropf-System verfügen. Dadurch wird der Nachschub von Klebstoff bei Stillstand automatisch gestoppt.

Einige Heißklebepistolen werden mit einer Ablagestation ausgeliefert. Bei Nichtbenutzen kann die Klebepistole hier aufbewahrt werden. Das Aufstellen auf den Metallbügel entfällt somit. Akku Heißklebepistolen sollten bestenfalls über eine LED-Anzeige verfügen. Anhand dieser kann der jeweils aktuelle Akkustand abgelesen werden.

Die wichtigsten Kaufkriterien noch einmal im Überblick:

  • Welche Werkstoffe sollen geklebt werden?
  • Gelegentlicher oder regelmäßiger Einsatz?
  • Kabellose Klebepistole oder mit Kabel?
  • Aufheizzeiten für den Einsatzzweck ausreichend? Sollen hohe Klebermengen verarbeitet werden?
  • Werden Wechseldüsen und Klebestifte mitgeliefert?
sekundenkleber

Sekundenkleber härtet schneller aus als Heißkleber

Nützliches über Heißklebepistolen – Daten und Fakten

Was ist der Unterschied zwischen Klebepatronen und Sekundenkleber?

Heißkleber hat im Gegensatz zum Sekundenkleber den Vorteil, dass er auch kleine Unebenheiten ausgleichen kann. Nach dem Zusammenfügen lassen sich die Teile noch etwas ausrichten. Klebepatronen können durch erneutes Erhitzen wieder gelöst werden. Selbst Holz, Glas und diverse Kunststoffe lassen sich mit Heißkleber problemlos verbinden.

Wegen der hohen Hitze von 200 Grad Celsius, herrscht eine gewisse Unfallgefahr. Heißer Klebstoff auf der Haut kann zu schlimmen Verbrennungen führen. Sekundenkleber dagegen reagiert mit Feuchtigkeit aus der Luft und trocknet sehr schnell.

Eingesetzt wird Sekundenkleber auch zum Verkleben von kleineren Gegenständen. Ein großflächiges Auftragen ist wegen der schnellen Trocknung nicht möglich. Wenn Sekundenkleber auf die Finger tropft, können diese schnell aneinander haften. Das Lösen von trockenem Kleber von der Haut gelingt nur durch Auftragen von Cremes und den Einsatz von warmer Seife. Sekundenkleber eignet sich besonders gut zum Verkleben von Metallen, Glas oder Keramik.

Welche ist die beste Heißklebepistole?

Die Frage nach der “besten” Heißklebepistole lässt sich leider nicht so einfach beantworten. Jeder Anwender verfolgt nämlich ein anderes Ziel. Daher sollte man sich eher fragen “Wie möchte ich die Heißklebepistole anwenden?” In einem oberen Abschnitt haben wir die gängigsten Ausführungen aufgeführt.

Ist Heißkleber wasserfest?

Allgemein ist getrockneter Heißkleber wasserfest. Allerdings sollte dieser nur an trockenen und fettfreien Substanzen eingesetzt werden. Unter Wassereinfluss leidet die Klebewirkung des Heißklebers.

klebestifte

Klebestifte für die Heißklebepistole

Heisskleber entfernen – Welche Tricks gibt es?

Selbst der beste Heimwerker hat mal einen schlechten Tag und es geht ein wenig Heißkleber daneben. Am besten ist es, wenn man den Arbeitsplatz mit Zeitungspapier oder einer anderen resistenten Unterlage schützt. In den folgenden Zeilen beschreiben wir, wie man Heißkleber von verschiedenen Werkstoffen am besten entfernen kann.

Heißkleber aus Stoff entfernen

Wenn versehentlich Heißkleber auf Stoff getropft ist, sollte man nicht versuchen diesen abzureiben. Dies würde die Situation nur verschlimmern. Stattdessen legt man das Textil in den Gefrierschrank, um es so schnell als möglich aushärten zu lassen. Nach einer halben Stunde sollte sich der Kleber vorsichtig aus dem Gewebe entfernen lassen.

Heißkleber aus Teppich entfernen

Heißkleber auf Teppich ist eine sehr ärgerliche Angelegenheit. Hier hat man zwei Möglichkeiten. Bei der ersten muss man schnell reagieren und kann versuchen den Kleber mit einem scharfen Messer durch Aufwärtsbewegungen zu entfernen.

Bei der zweiten Variante hilft man sich mit einem Bügeleisen und einem dünnen Stoff. Der Heißkleber sollte auf dem Stoff besser haften als auf dem Teppich. Das Textilstück wird auf die Klebestelle aufgelegt und das Bügeleisen aufgelegt. Wichtig ist hier das Bügeleisen nicht zu bewegen, sondern nur leicht anzupressen. Nach und nach kann der Kleber entfernt werden.

Heißkleber von Metall, Holz und anderen glatten Oberflächen entfernen

Auch bei diesem Missgeschick sollte der Heißkleber zunächst trocknen und aushärten. Anschließend gibt man etwas Alkohol auf ein Wattestäbchen und tupft um die Ränder des unerwünschten Klebers. Nach kurzem Einwirken lässt sich der Heißkleber mit einer flachen Spachtel gut entfernen.

Heißkleber von Papier entfernen

Oft ist es nicht möglich Heißkleber von Papier zu entfernen, ohne dass das Papier dabei kaputt geht. Wichtig bei dieser Methode ist, den Kleber vollständig austrocknen zu lassen. Anschließend kann mit mit einem scharfen Messer oder Skalpell versuchen den Heißklebertropfen zu entfernen.

Welche Vorzüge und Nachteile weist Heißkleber auf?

Vorteile

  • schnelle Verarbeitung
  • besitzt die Fähigkeit verschiedene Werkstoffe zu verkleben
  • lösemittelfrei und trotzdem viele Jahre verwendbar
  • kleine Unebenheiten können mit Heißkleber ausgeglichen werden
  • Klebeverbindung bleibt dauerhaft elastisch
  • Der Kleber kann später durch Erhitzen in der Regel rückstandsfrei entfernt werden
  • unbegrenzt lagerfähig

Nachteile

  • Verbrennungsgefahr bei Unachtsamkeit
  • Für grössere Flächen eignet sich Heißkleber nicht optimal
  • keine Beständigkeit bei Kontakt mit anderen Chemikalien

Wer hat die Heißklebepistole erfunden?

Leider konnte man bis heute nicht den wirklichen Erfinder der Heißklebepistole zuordnen. Man weiß dass erste Patente von William R. Meyers und Albert S. Tennent (1949), Hans C. Paulsen (1965) und George Schultz (1971) stammen. Die ersten Patente für industrielle Heißklebepistolen hat die Firma 3M in den USA im Jahr 1973 angemeldet. Unter dem Namen Polygun verkauften sie bis 2006 zahlreiche Heißklebepistolen. Die heutigen Heißklebepistolen wurden 1975 und 1976 von der Firma Bühnen GmbH & Co.KG aus Bremen auf dem deutschen Markt eingeführt.

Heißklebepistolen Test von Ökotest – Vergleich der Testsieger

Das Verbrauchermagazin Ökotest hat beim Heißklebepistolen Test im Oktober 2018 insgesamt acht Modelle mit Kabel untersucht. Mit den ausgewählten Klebepistolen sollten kleinere Reparaturen im Haushalt gemacht werden. Aus diesem Grund hat das Testmagazin auf 11mm Klebesticks gesetzt. 

Wie fand der Heißklebepistolen Test statt? 

Beim Heißklebepistolen Test im Oktober 2018 hat Ökotest mit der Seite oekotest.de insgesamt acht Heißklebepistolen geprüft. Darunter waren Modelle der Hersteller Pattex, Uhu, Bosch und Steinel vertreten. Die Prüfer von Ökotest untersuchten Ausführungen von 5 Euro bis zu 25 Euro. Zudem hat man die Klebepatronen des jeweiligen Anbieters besorgt. Ökotest wollte herausfinden, wie gut der Klebstoff auf verschiedenen Materialien hält und wie einfach die Handhabung ist. Das beauftragte Labor hat dabei getestet, wie gut eine kleinflächige, ausgehärtete Verbindung zwischen zwei rauen Holzflächen hält.

Ebenso wurde getestet, inwiefern sich das Gehäuse erhitzt. Durch diese mögliche Verbrennungsgefahr haben die Geräte Punktabzug erhalten. Außerdem hat man geprüft, ob aus den Klebstoffen bei hohen Temperaturen Substanzen ausgasen. Große Unterschiede gab es auch was die Förderleistung anbelangt. Zwar haben alle Klebstoffe eine gute Förderleistung, einige von ihnen schmolzen aber rascher als andere. Allerdings hat Ökotest die Förderleistung nicht in ihre Bewertung mit einfließen lassen. 

Der Test kann hier eingesehen werden: 

https://www.oekotest.de/bauen-wohnen/Heissklebepistole-Test-Kleber-von-Bosch-Uhu-Co-im-Vergleich_111024_1.html

Welche Heißklebepistole wurde Testsieger bei Ökotest im Oktober 2018?

Nur drei der getesteten Heißklebepistolen haben im Test die Note „Gut“ erhalten und sind damit Testsieger bei Ökotest. Fünf haben nur ein befriedigendes Ergebnis erzielt. Als Testsieger ging die Steinel Heißklebepistole Gluematic 3002 hervor. Sie hatte im Test eine hervorragende Klebeleistung. In der Handhabung und Verarbeitung hat sie nur die Note “Befriedigend” erhalten. Dafür erhielt sie gute Ergebnisse was die Inhaltsstoffe und das Ausgasen anbelangt. 

Auf den zweiten Platz hat es die Pattex Hotmelt Supermatic geschafft. Ihre Klebeleistung war zwar befriedigend, dafür erhielt sie aber in Sachen Verarbeitung und Handhabung die beste Note. Auch was die Inhaltsstoffe anbelangt, hat sie mit “Sehr Gut” abgeschnitten. 

Hier findest du die Geräte aus dem Heißklebepistolen Test 2018 in der Reihenfolge der Platzierung bei Oekotest.de

Angebot
Steinel Heißklebe-Pistole Gluematic 3002, inkl. Koffer...
Diese Klebepistole hat eine hohe Förderleistung von 16 g/min; Die Aufwärmzeit beträgt nur 7 Minuten
24,26 EUR
Angebot
UHU 48355 Klebepistole, Hot Melt, Starter Kit
Heißklebepistole Hot Melt; inklusive 6 Klebepatronen Hot Melt; kurze Aufheizzeit und hitzeisolierte Düse
13,81 EUR
Angebot
Bosch Klebepistole PKP 18 E (1x extralange Düse, 240...
Die Klebepistole PKP 18 - der handliche Alleskleber; Feinfühliges Dosieren und gezieltes zügiges Auftragen dank mechanischem Vorschub
27,19 EUR
Rapid 5000530 EG212 Heißklebepistole ø12mm mit 4...
inkl. 24 klebesticks (350g) - Papier/Pappe (6x), PVC/Kabel (6x), Leder (6x) und Holz (6x); Vorschubhebel mit Softgrip für bequemes Arbeiten
19,97 EUR

Weiterführende Informationen und Ergänzungen

  • https://selbermachen.de/werkzeuge/drinnen/elektrowerkzeuge/heissklebepistolen-kaufen-auf-was-kommt-es
  • https://deavita.com/bastelideen/tolle-bastelideen-tricks-heisskleber.html
  • https://www.t-online.de/heim-garten/bauen/id_67141032/heissklebepistole-richtiger-umgang-mit-dem-werkzeug-fuer-heimwerker.html
  • https://www.odernichtoderdoch.de/blog/2014/11/jessis-diy-heissklebepistolen-anhaenger.html
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Hei%C3%9Fklebepistole

Bildquelle:

  • photosampler / 123RF Standard-Bild
  • nanantachoke / 123RF Standard-Bild
  • kaliantye / 123RF Standard-Bild
  • andreycherkasov / 123RF Standard-Bild
  • konstantynov / 123RF Standard-Bild
  • dgolbay / 123RF Standard-Bild
  • leungchopan / 123RF Standard-Bild
  • norgal / 123RF Standard-Bild
  • dcwcreations / 123RF Standard-Bild
  • alexx60 / 123RF Standard-Bild
  • https://de.123rf.com/profile_phanuwatnandee #104710930
  • https://de.123rf.com/profile_ronstik #111081713
  • https://de.fotolia.com/p/208649905 #272886216

Letzte Aktualisierung am 27.10.2020 um 15:56 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge