Skip to main content
hometrainer header

Hometrainer: Test & Vergleich (09/2020) der besten Heimtrainer

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Hometrainer Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Hometrainer. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Hometrainer zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Hometrainer zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mit einem Hometrainer kannst du von zu Hause aus etwas für deinen Körper und deine Gesundheit tun. Das Treten in die Pedale strafft das Gesäß und die Beinmuskulatur.
Heimtrainer werden in verschiedenen Ausführungen gebaut. Neben dem Fahrrad Heimtrainer, kannst du ebenso mit einem Fahrrad Ergometer oder einem Spinning Bike trainieren. 
Zur effektiven Fettverbrennung eignet sich ein Indoor Cycle oder Spinning Bike. Dank verschiedene Intensitäten kannst du schnell Ergebnisse erzielen. 

Unsere Kaufempfehlung für Hometrainer

Reebok GB50 One Series Heimtrainer

Reebok GB50 One Series Heimtrainer
48 Bewertungen
Reebok GB50 One Series Heimtrainer
  • 9kg Schwungrad
  • 23 Konsolenprogramme

Der Reebok GB50 One Series Heimtrainer bietet viele unterschiedliche Trainingsprogramme. Das maximale Benutzergewicht beträgt 120 Kilogramm.

Einschätzung der Redaktion

Für eine stabile Fahrbewegung trägt die 9 Kilogramm schwere Schwungmasse bei. Der Heimtrainer bietet zudem 32 elektronische Widerstandsstufen, mit denen die Intensität des Trainings angepasst werden. Auf dem integrierten Display werden die Werte zu Geschwindigkeit, Kalorien, Zeit und der Distanz angezeigt. Zudem verfügt der Reebok GB50 über Handpulssensoren, mit denen die Herzfrequenz überwacht werden kann. Zudem verfügt der Heimtrainer über eine USB-Ladebuchse. So kannst du zum Beispiel deinen MP3-Player während des Trainings laden. Für die optimale Sitzposition kannst du den Sattel vertikal und horizontal einstellen. 

So sind die Kundenbewertungen

Auf Amazon hat der Reebok GB50 Heimtrainer 88 Prozent an positiven Bewertungen erhalten. Folgende Aspekte wurden dabei bewertet:

  • Einfacher Aufbau
  • Gute Einstellmöglichkeiten
  • Ruhiger Lauf
  • Stabiler Stand

Lediglich 12 Prozent der Bewertungen waren negativer Art. Folgende Faktoren wurden dabei bemängelt:

  • Kein Unterschied zwischen den einzelnen Widerstandsstufen
  • Displayfehler nach einem Monat

FAQ

Eignet sich der Heimtrainer auch für große Personen?

Ja, ich bin 1,90 und habe keine Probleme.

Welche Bremse hat der Hersteller verbaut?

Es handelt sich um das Magnetbremssystem.

Ancheer Faltbarer Heimtrainer 

ANCHEER Faltbares Heimtrainer Fitness Fahrrad mit...
59 Bewertungen
ANCHEER Faltbares Heimtrainer Fitness Fahrrad mit...
  • 【Neues APP Heimtrainer Fahrrad Release】 Dieses klappbare Heimtrainer...
  • 【10-Niveaus einstellbarer Magnetwiderstand & glatt & ruhig】 Das stationäre...

Der Ancheer Heimtrainer verfügt über drei verschiedene Modi. Er kann platzsparend zusammengeklappt werden. Zudem kann er als Sitzrad, sowie als Liegerad eingesetzt werden.

Einschätzung der Redaktion

Die Verstellung der einzelnen Positionen funktioniert mittels Hebelzugs. Aber egal in welcher Position, der Heimtrainer steht zu jederzeit stabil an seinem Platz. Außerdem verspricht der Hersteller einen geräuscharmen Betrieb. Beim Training kannst du 10 verschiedene Schwierigkeitsstufen einstellen. Somit eignet sich der Trainer gleichermaßen für Frau und Mann, sowie für jedes Alter. Die Sitzhöhe kann in sechs verschiedenen Stufen eingestellt werden. Zudem sorgen die Sitz- und Rückenlehne für weiteren Komfort. Während des Trainings kann der Puls mittels Handpulssensoren überwacht werden. Auf dem Display werden die Entfernung, der Kalorienverbrauch, die Geschwindigkeit, der Puls, sowie die Zeit angezeigt. Am Lenker kann ein Tablet befestigt werden. So kannst du dich während des Trainingsprogramms gut unterhalten lassen. Neben all diesen Funktionen bietet der Hersteller drei Jahre Garantie auf jegliche Defekte. 

So sind die Kundenbewertungen

Mit 96 Prozent an positiven Rezensionen hat der Acheer Heimtrainer sehr gut auf Amazon abgeschnitten. Die Käufer haben folgende Eigenschaften als positiv empfunden:

  • Platzsparende Bauweise
  • Extrem leise während des Betriebes
  • Leicht und trotzdem stabil
  • Ausreichende Anzahl an Widerstandsstufen
  • Handpulsmesser
  • Integrierter Trainingscomputer

Lediglich 4 Prozent der Bewertungen waren negativer Art. Ein Kunde beschwerte sich darüber, dass der Heimtrainer selbst auf höchster Stufe noch zu schwach für ihn sei.

FAQ

Wie erfolgt die Stromversorgung?

Für das Display werden zwei Batterien (Typ AA) benötigt.

HAMMER Premium Ergometer

HAMMER Premium Ergometer Heimtrainer Ergo-Motion BT,...
117 Bewertungen
HAMMER Premium Ergometer Heimtrainer Ergo-Motion BT,...
  • TECHNIK: Ein elektronisches Magnetbremssystem mit sehr präziser...
  • BLUETOOTH ANBINDUNG: Die verfügbaren Apps (Kinomap, iConsole+ und BitGym) beim...

Das Fahrrad Ergometer des Herstellers Hammer ist besonders für fortgeschrittene Anwender geeignet. Er eignet sich nicht zur zur Fettreduktion, sondern auch für ein gesundes Herz-Kreislauf-Training. Weiterhin dient es zum verbessern der Ausdauer und Kondition. Außerdem soll es die Bein- und Gesäßmuskulatur stärken und den Rest des Körpers straffen.

Einschätzung der Redaktion

Die maximale Leistung die mit dem Hammer Fahrrad Ergometer zu erzielen ist, liegt bei 400 Watt. Dies wird durch ein 12 Kilogramm schweres Schwungrad erreicht. Als Bremssystem setzt der Hersteller auf eine Magnetbremse. Der integrierte Computer bietet insgesamt 22 Trainingsprogramme. Ebenfalls stehen vier Herzprogramme zur Verfügung. Die Pulsmessung erfolgt dabei über die integrierten Handpulssensoren. Zur genaueren Messung des Pulses empfehlen wir allerdings einen drahtlosen Brustgurt. Dieser bietet nicht nur mehr Bewegungsfreiheit, sondern liefert auch genauere Ergebnisse. Für die optimale Sitzposition kann die Sattelhöhe eingestellt werden. Des Weiteren kann der Sattel auch in der Horizontalen angepasst werden. Der Hammer Ergometer lässt sich mit einem Smartphone oder Tablet verbinden und von dort aus steuern. Mit einer speziellen App können Routen auf Wunsch selbst erstellt werden. 

So sind die Kundenbewertungen

86 Prozent der Rezensenten haben den Hammer Fahrrad Ergometer positiv bewertet. Die Bewertung setzt sich aus folgenden Punkte zusammen:

  • Einfacher Aufbau und Bedienung
  • Leise während des Betriebes
  • Tablet Halterung
  • Super Optik
  • Gute Verarbeitung
  • Stabiler Stand
  • Bequemer Sitz

Lediglich 14 Prozent der Bewertungen waren negativer Art. Folgende Punkte haben die Kunden kritisiert:

  • Sattelverstellung minderwertig
  • Probleme mit der Pulsmessung
  • App funktioniert nicht
  • Trainingsprogramme sehr ähnlich

FAQ

Was ist das zulässige Maximalgewicht?

130 Kilogramm.

Ändert sich der Widerstand automatisch mit der Herzfrequenzmessung?

Ja, im entsprechenden Programm ändert sich der Widerstand automatisch.

Wird die Leistung in Watt auf dem Display angezeigt.

Ja. 

Sportstech ESX500 Ergometer 

Ergometer SPORTSTECH ESX500 mit Smartphone App...
615 Bewertungen
Ergometer SPORTSTECH ESX500 mit Smartphone App...
  • ✅𝗧𝗘𝗖𝗛𝗡𝗜𝗞:Eine 12 KG Schwungmasse mit wartungsarmen...
  • ✅𝗦𝗠𝗔𝗥𝗧: Die App-kompatible Konsole bietet durch die Fitnessapp....

Mit dem Sportstech ESX500 Fahrrad Ergometer kann du gezielt zu Hause trainieren. Das Gerät bietet insgesamt 12 verschiedene Trainingsprogramme. Das maximale Benutzergewicht darf laut Angaben des Herstellers 120 Kilogramm betragen. 

Einschätzung der Redaktion

Neben dem manuellen Modus, existiert ebenso eine Watt Training, sowie eine Funktion für herzfrequenzbasiertes Training. Im Inneren befindet sich ein 12 Kilogramm schweres Schwungrad, welches für die optimale Kraftübertragung sorgt. Insgesamt können so 16 verschiedene Widerstandsstufen aufgerufen werden. Als Bremssystem setzt Sportstech auf ein motorgesteuertes Magnetbremssystem. Am Lenker befindet sich eine benutzerfreundliche Anzeige die während der Traning verschiedene Werte ausgibt. Zudem lassen sich vier Benutzerprofile abspeichern. 

Verschiedene Benutzer haben natürlich unterschiedlichen Anforderungen in Sachen Sitzposition. Aus diesem Grund können sowohl der Lenker, als auch der Sattel eingestellt werden. Für das Bewegen des Fahrrad Ergometers hat der Hersteller Transportrollen an das Gerät gebaut. 

So sind die Kundenbewertungen

89 Prozent der Rezensenten waren vom Sporstech ESX500 Ergometer begeistert und haben ihn positiv bewertet. Unter positiv verstehen wir eine Bewertungen mit fünf, vier oder drei Sternen auf Amazon. Dabei wurden folgende Punkte in der Bewertung erwähnt:

  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Angenehm leise im Betrieb
  • Verarbeitungsqualität
  • Trainingscomputer lässt sich einfach bedienen
  • Hochwertiges Design
  • Sitzanpassung

Nur rund 11 Prozent der Rezensionen waren mit Kritik angesiedelt. Die Käufer haben folgende Einzelheiten bemängelt:

  • Ungenaues Handbuch
  • Displayanzeige sehr ungenau
  • App mangelhaft

FAQ

Kann dieser Ergometer mit einer anderen Trainingssoftware benutzt werden? 

Nein, leider nur mit der App E-Health.

Ist bei diesem Hometrainer der Brustgurt im Lieferumfang?

Ja ist enthalten und wird mitgeliefert.

Wie wird das Display mit Strom versorgt?

Das Fahrrad Ergometer wird für den Betrieb an eine Steckdose angeschlossen. 

Nautilus Ergometer U628

Nautilus Ergometer U628 - 25 Widerstandsstufen -...
16 Bewertungen
Nautilus Ergometer U628 - 25 Widerstandsstufen -...
  • Ergometer nach DIN EN 957-1/5 Klasse SA – sehr präzise Wattsteuerung,...
  • 29 Trainingsprogramme insgesamt (12 Profil, 9 Puls, 1 Schnellstart, 2...

Beim Nautilus U628 handelt es sich um ein professionelles Ergometer. Sein Aufstellmaß beträgt 98 x 61 x 148 Zentimetern. Als maximales Benutzergewicht lässt der Hersteller 150 Kilogramm zu. Dank einer speziellen Übersetzung von Schwungrad und Umlenkrolle wird ein gleichmäßiger Rundlauf und ein leichtes Antreten garantiert. Zum Bremsen wird eine Induktionsbremse verwendet. 

Einschätzung der Redaktion

Der Nautilus Ergometer U628 erfüllt sogar die Anforderungen für ein therapeutisches Training. Insgesamt bietet er 29 unterschiedliche Trainingsprogramme. Des Weiteren enthält er 32 Widerstandsstufen für den gehobenen Anspruch. Diese können bequem am Lenker verstellt werden. Des Weiteren bietet der Nautilus U628 die Möglichkeit Trainingsdaten per Bluetooth zu übermitteln.  

So sind die Kundenbewertungen

Auf Amazon hat das Fahrrad Ergometer leider nur 56 Prozent an positiven Bewertungen erhalten. Die Kunden haben folgende Eigenschaften positiv bewertet:

  • Super Software
  • Leise während des Betriebes
  • Stabiler Aufbau
  • Enthaltene Programme
  • Großes Display
  • Einfache Anleitung

Leider konnten wir auch 44 Prozent an negativen Bewertungen wahrnehmen. Folgende Punkte haben die Käufer bemängelt:

  • Aufbauprobleme
  • Im Laufe der Zeit lauter geworden
  • Probleme mit der Bremse

FAQ

Ist das Fahrrad Ergometer auch für große Personen geeignet?

Ja bin 1,90 Meter groß und habe keine Probleme.

Ist der Brustgurt auch im Lieferumfang enthalten?

Ja.

Wie wird das Gerät betrieben?

Man benötigt für den Betrieb eine Steckdose in der Nähe. 

Hometrainer bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir lediglich einen Hometrainer Test aus Februar 2013 finden. Stiftung Warentest hat damals einige klappbare und nichtklappbare Fitnessgeräte getestet. Des Weiteren konnten wir einzelne Hometrainer Tests beim ETM-Testmagazin.de finden. Aus diesem Grund haben wir die Ergebnisse der Tests, sowie weitere Informationen zu Hometrainer aus dem Internet zusammengetragen und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

https://www.test.de/Heimtrainer-Billige-bringens-nicht-4494011-0/

https://etm-testmagazin.de/seitensuche?q=hometrainer

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Hometrainer achten solltest

Was ist ein Hometrainer?

Ein Hometrainer wird auch Heimtrainer genannt. Im Grunde genommen handelt es sich dabei um ein Fitnessgerät, mit welchem man von Zuhause aus bequem trainieren kann. Über Jahre hinweg haben sich Hometrainer etabliert. Sie sind nicht nur einfach zu bedienen, sondern auch sehr effektiv in ihrer Wirkung. Der Begriff Hometrainer ist übrigens sehr dehnbar. Man kann sich darunter auch ein Rudergerät oder ein Crosstrainer für zu Hause vorstellen. Ein Fahrradtrainer ist im Grunde genommen ebenfalls ein Hometrainer. 

hometrainer test

Junge Frau trainiert auf einem Hometrainer im Fitnessstudio

Welche Alternativen gibt es zu einem gewöhnlichen Fahrradheimtrainer?

Neben einem Fahrradheimtrainer gibt es weitere Möglichkeiten zu Hause Sport zu treiben. Natürlich möchten wir dir diese nicht vorenthalten. Aus diesem Grund berichten wir in diesen Zeilen über gewisse Alternativen. Jeder hat eine andere Vorstellung oder Gefallen an Fitnessgeräten. Einige Menschen treiben ab und an Sport, andere wollen mit einem Hometrainer Gewicht verlieren. Allgemein ist ein Fitnessgerät für Jedermann geeignet. Dabei spielt es keine Rolle welches Alter du hast, und ob du Mann oder Frau bist. Wichtig ist, dass du Sport magst und dich selbst zu Hause zum Sport motivieren kannst. 

Neben einem statischen Fahrrad eignen sich auch folgende Geräte für das Training zu Hause:

  • Crosstrainer
  • Rudergerät
  • Laufband

Für ein besseres Verständnis möchten wir in den nächsten Zeilen näher auf die einzelnen Fitnessgeräte eingehen. Außerdem klären wir die Frage welcher Heimtrainer für wen am besten geeignet ist. 

Worin liegen die Unterschiede zwischen einem Crosstrainer und einem Hometrainer?

Sowohl auf dem Hometrainer, als auch auf einem Crosstrainer wird der Stoffwechsel angeregt und Fett verbrannt. Mit beiden Geräten kann man die Ausdauer verbessern und das Herz-Kreislauf-System stärken. Natürlich werden aber auch die Beine beansprucht und gestärkt. So kann mit beiden Trainingsgeräten der ganze Körper gestrafft werden. Beide Fitnessgeräte sind zudem schonend gegenüber den Gelenken. Beim Joggen auf hartem Untergrund könnte es im schlimmsten Fall zu Hüft-, Knie-, und Knöchelschmerzen kommen. Wenn du bereits an Schmerzen leidest, sind beide Geräte von Vorteil, da sie im Sitzen ausgeführt werden. 

Unterschiede gibt es allerdings was die Muskelgruppen anbelangt. Mit einem Crosstrainer werden überwiegend die Muskeln der Unterkörpers trainiert. Allerdings wird auch die Muskulatur des Oberkörpers beansprucht. Des Weiteren werden auch die Arme, einschließlich Bizeps und Trizeps gestärkt. Darüber hinaus werden auch die Bauch- und Rückenmuskeln aktiviert. 

Wenn du dich fragst, womit du mehr Kalorien verbrennst, ist die Antwort: mit dem Crosstrainer. Du verbrennst im Durchschnitt circa 15% mehr Kalorien als mit dem Fahrrad-Hometrainer. Das kommt daher, dass auf dem Ellipsentrainer wirklich der ganze Körper beansprucht wird und beim Fahrrad nicht. Jedoch regulieren sich Kalorien auch stark durch die Belastungsintensität des Trainings, welche du sowohl am Fahrrad als auch am Crosstrainer stark variieren kannst.

Schlussendlich spielen auch noch der benötigte Platz und der Preis der Geräte eine wichtige Rolle. Für den Fahrrad-Heimtrainer brauchst du weniger Platz und er ist auch kostengünstiger als der Crosstrainer. Sind diese beiden Kriterien für dich wichtig, solltest du dies auf jeden Fall bei deiner Kaufentscheidung berücksichtigen.

saugroboter-header

Saugroboter: Test & Vergleich (09/2020) der besten Saugroboter

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Saugroboter Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Saugroboter. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Worin liegen die Unterschiede zwischen einem Hometrainer und einem Laufband?

Mit beiden der zuvor genannten Fitnessgeräte kann wunderbares Cardio Training ausgeführt werden. Sie verbessern die Ausdauer, stärken die Muskeln und senken den Blutdruck bei Bluthochdruck. Zudem kannst du mit beiden Geräten Sport treiben, der vollkommen unabhängig vom Wetter ist.

Vor dem Kauf eines Fitnessgerätes musst du selbst entscheiden, welche Bewegungsart dir besser gefällt. Fährst du lieber Fahrrad oder magst du eher Joggen? Sowohl der Hometrainer, als auch das Laufband sind für das Ausdauertraining geeignet. Wer gesund ist, kann beide Geräte gleichermaßen nutzen. Menschen mit Knie-, und Gelenkproblemen sollten lieber auf den Fahrrad-Heimtrainer. Dieser ist deutlich schonender für den Körper. Auch bei Problemen mit dem Gleichgewicht ist ein Fahrradtrainer die bessere Wahl. 

Auf dem Laufband sollte man dagegen vorsichtig sein. Ein Tritt daneben kann schwerwiegende Folgen nach sich ziehen. Zudem werden Gelenke und Knöchel bei jedem Tritt viel mehr belastet. Allerdings solltest du wissen, dass die Fettverbrennung auf dem Laufband besser ist. Wenn du dich für ein Laufband entscheidest, solltest du definitiv Spaß am Joggen haben. Außerdem kann nicht Jedermann das Gleichgewicht auf dem Laufband halten. Durch verschiedenen Einstellungen kann ein Laufband sogar den Aufstieg auf einen Berg simulieren. Was Stellfläche und Kosten anbelangt, ist ein Hometrainer auf jeden Fall die bessere Option. Er ist nicht nur kompakter, sondern auch günstiger in der Anschaffung. Zudem ist er leichter und lässt sich dadurch besser transportieren und aufstellen. 

Worin liegen die Unterschiede zwischen einem Hometrainer und einem Rudergerät?

Ein Rudergerät lässt nicht nur die Pfunde purzeln sondern trainiert ebenso die Ausdauer. Zugleich ist das Training sehr gelenkschonend. Im Vergleich mit einem Hometrainer beansprucht das Rudergerät aber einen Großteil der Muskeln. Besonders trainiert werden dabei der Oberkörper, die Arme, der Rücken und die Beine. Aus diesem Grund kann man  mit einem Rudergerät mehr Kalorien verbrennen. Im Gegensatz zu einem Fahrrad-Hometrainer wird außerdem die Rückenpartie mehr beansprucht. Durch das Rudern mit den Armen, kannst du speziell die Oberarme trainieren. Allerdings haben es besonders Neulinge mit einem Rudergerät schwer. Gerade zu Beginn ist es schwer die richtige Haltung einzunehmen. Daher empfiehlt es sich am Anfang auf einen Trainer zurückzugreifen. 

Schlussfolgerung zu den Alternativen

Es ist sicherlich nicht leicht das richtige Trainingsgerät für zu Hause zu finden. Aber eines haben alle bisher vorgestellten Fitnessmaschinen gemeinsam: Sie besseren deine Ausdauer, stärken deine Muskeln und trainieren das Herz-Kreislauf-System. Im Endeffekt musst du selbst entscheiden, welche Art von Hometrainer dir am besten liegt. Außerdem bist du es der ein gewisses Trainingsziel vor Augen hat. Denke bei der Kaufentscheidung auch an die Anschaffungskosten. Wenn du bei dem Überangebot an Fitnessgeräten den Überblick verloren hast, möchten wir dir noch einmal mit dieser Tabelle nachhelfen. 

Alternative zum Fahrrad- HometrainerBeschreibung und Unterschiede zum Fahrrad-Hometrainer
Laufband– Beansprucht Knie und Gelenke mehr
– Höhere Verletzungsgefahr
– Verbrennt mehr Kalorien
– Hohe Anschaffungskosten
– Benötigt recht viel Platz zum Aufstellen
Crosstrainer– Trainiert auch Oberkörper und Arme
– Effektiver in der Fettverbrennung
– Benötigt mehr Stellfläche
Rudergerät– Trainiert überwiegend den Oberkörper und Rücken
– Schneller Kalorienverbrauch
– Anfänger müssen die Bewegung erst lernen

Wo kann man den passenden Hometrainer kaufen?

Große Kaufhäuser und sowie Sportgeschäfte haben ein gewisses Sortiment an Hometrainern im Angebot. Zu speziellen Aktionswochen werden Hometrainer sogar bei Discountern wie Aldi und Lidl angeboten. Des Weiteren kannst du auch direkt beim Hersteller anfragen. Heutzutage bietet sich auch ein Kauf im Internet an. Dabei sparst du dir nicht nur mühsamen Transport, sondern kannst ebenfalls auf die besten Schnäppchen zurückgreifen.

Laut unserer Suche kannst du Hometrainer bei den folgenden Geschäften und Shops erwerben:

  • Aldi
  • Amazon
  • Cardio Fitness
  • Decathlon
  • Ebay
  • Intersport
  • Lidl
  • Mediamarkt
  • Otto
  • Real
  • Saturn
  • Sportscheck

Neben all diesen Möglichkeiten, kannst du auch bei uns auf der Seite ein Angebot an Heimtrainern finden. Am Anfang dieser Ratgebers stellen wir einige gute Fitnessgeräte vor. Durch Anklicken wirst du auf eine Shopseite weitergeleitet. Dort kannst du dein Wunschmodell bestellen und nach Hause liefern lassen. 

heimtrainer wohnzimmer

Mann trainiert im Wohnzimmer auf einem Heimtrainer

Wann ist es sinnvoll einen Heimtrainer zu kaufen?

Einen Heimtrainer zu kaufen macht nur Sinn, wenn du dich körperlich betätigen möchtest. Viele Leute kaufen ein Fitnessgerät und nutzen es im Endeffekt nur kurze Zeit oder gar nicht. Dies liegt vor allem an mangelnder Ausdauer und Willenskraft. Leider muss man sich zum Training mit einem Heimtrainer selbst motivieren. Bist du jedoch entschlossen und möchtest ein paar Kilo abnehmen oder deine Gesundheit stärken, ist ein Heimtrainer genau richtig für dich. Außerdem ist der Einsatz eines Heimtrainers generell gelenkschonend. Der Vorteil dabei ist, dass du nicht mehr aus dem Haus gehen musst. So sparst du dir den Anfahrtsweg in Fitnessstudio und trainierst bequem im Wohnzimmer. Außerdem bist du dann nicht vom Wetter abhängig. Auch bei Regen oder Kälte gibt es dann keine Ausreden mehr nicht zu trainieren. 

In der folgenden Übersicht haben wir noch weitere Gründe aufgeführt, bei denen es sich lohnt einen Heimtrainer zu erwerben:

MotivationBeschreibungAnwendung
ÜbergewichtDurch Übergewicht steigt das Risiko zu erkranken. Neben Bluthochdruck, gehören Diabes, Stoffwechselerkrankungen,, Herzkrankheite und Krebserkrankungen zu den Risiken.Durch die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten kannst du gegen überflüssiges Fett vorgehen. Außerdem stärkst du deine Muskeln und straffst deine Haut.
ZeitaufwandViele Menschen behaupten, dass Training sehr viel Zeit kostet. Mit einem Hometrainer kann zu jederzeit von zu Hause trainiert werden. So sparst du dir den Anfahrtsweg ins Fitnessstudio. Du kannst sogar während dem Anschauen eines Spielfilms trainieren.
GelenkschmerzenIm Gegensatz zu vielen Sportarten, ist das Training mit einem Fahrrad-Hometrainer gelenkschonend. Bei einem Fahrrad-Heimtrainer kann der Widerstand manuell angepasst werden. So kannst du Gelenkschmerzen vorbeugen und schonend trainieren.
SchamgefühlGerade Sportmuffel leiden oftmals wegen ihrem Körper. Aus diesem Grund schämen sie sich in der Öffentlichkeit Sport zu machen. Mit dem passenden Hometrainer musst du dich niemandem zur Show stellen. Du kannst im eigenen Wohnzimmer trainieren, ohne dass du fremde Blicke anziehst. So fühlst du dich besser und kannst langsam dein Gewicht reduzieren.

Was kostet ein guter Hometrainer in etwa?

Heimtrainer werden in vielen unterschiedlichen Preiskategorien angeboten. Es gibt sowohl Geräte für den Einsteigerbereich, als auch Profiausrüstung. Möchtest du einen Hometrainer regelmäßig einsetzen, solltest du auf ein gutes Fitnessgerät zurückgreifen. Während günstige Modelle bereits für um die 100 Euro zu haben sind, kosten Hometrainer der besseren Art mindestens 500 Euro. Dort erhälst du womöglich ein Hometrainer mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis. Für Top-Ausführungen musst du sogar vierstellige Beträge hinlegen. Diese bieten aber unzählige Features und sind oftmals sogar für Reha-Einrichtungen gefertigt. 

Gibt es die Möglichkeiten einen Hometrainer zu testen?

Wir können verstehen, dass du einen Hometrainer vor dem Kauf erstmal probeweise testen möchtest. Schließlich möchtest du wissen, wie du mit dem Gerät klarkommst. Für einen Probelauf hast du mehrere Möglichkeiten. In einem Fachgeschäft für Sport sind meist verschiedene Fitnessgeräte ausgestellt. Dort kannst du dir diverse Modelle anschauen und auch testen. Des Weiteren kannst du ein Probetraining in einem Fitnessstudio absolvieren. Dort findest du verschiedene Fitnessgeräte, da sie zur Standardausrüstung gehören. Neben Laufbändern, stehen dort ebenfalls Crosstrainer, sowie Fahrräder bereit. Im Grunde kannst du ein Fitnessstudio nutzen, um dein persönliches Trainingsgerät herauszufinden. 

Wie viel wiegt ein Heimtrainer?

Hometrainer sind je nach Fitnessgerät unterschiedlich schwer. Es ist außerdem sehr schwierig einen Richtwert zu nennen. Die größten Unterschiede gibt es zwischen den einzelnen Gerätetypen. Ein Laufband ist zum Beispiel oftmals schwerer als ein Fahrrad. Allerdings hängt dies vom jeweiligen Typ und der verbauten Schwungmasse ab.  

Benötigt man eine spezielle Ausrüstung um einen Heimtrainer einzusetzen?

Grundsätzlich kann man einen Heimtrainer auch ohne jegliche Ausrüstung benutzen. Besonders als Hobbysportler können ohne weiteren Extras auf einem Hometrainer trainieren. Allerdings solltest du natürlich bequeme Sportkleidung tragen. Profis können auf ein Pulsmessgerät zurückgreifen. So hat man immer seine Ausdauer im Blick und kann Trainingserfolge feststellen. Ergometer müssen dagegen über gewisse Standards verfügen, da sie oft zu Rehabilitation eingesetzt werden. 

Gibt es einen Hometrainer Test von Stiftung Warentest?

Ja, das Verbrauchermagazin Stiftung Warentest hat im Februarmagazin 2013 einige Hometrainer getestet. Darunter waren klappbare, sowie nicht klappbare Fitnessgeräte, ein Crosstrainer, sowie ein Fahrradtrainer. Außerdem hat das Verbrauchermagazin noch ältere Tests veröffentlicht. Die meisten der Fitnessgeräte sind veraltet und nicht mehr erhältlich. Leider gibt es momentan keinen neueren Test.

Kann man Hometrainer auch gebraucht kaufen?

In der Tat, das ist wirklich möglich. Viele Leute schaffen sich mit voller Euphorie ein Fitnessgerät für zu Hause an und nutzen es dann nicht. Im Laufe der Zeit verstaubt es und so kommt man auf die Idee es weiter zu veräußern. Glücklicherweise gibt es in Deutschland viele Möglichkeiten Gebrauchtwaren zu verkaufen. Während man früher Anzeigen in Zeitungen geschalten hat, erscheinen die Inserate heute online. Auf folgenden Plattformen findest du garantiert eine Auswahl an gebrauchten Fitnessmaschinen:

  • Amazon
  • eBay
  • eBay-Kleinanzeigen
  • Gebraucht
  • Rebuy
  • Shpock
  • Willhaben

Natürlich solltest du sicher gehen, dass die Geräte noch gut intakt sind. Lass dir dies vom Verkäufer ausdrücklich bestätigen. Eventuell hast du Glück und findest einen Hometrainer in der Nähe. Dann kannst du das Gerät vor Ort testen und gleich zuschlagen. 

Kann man einen Hometrainer mieten?

Sicherlich gibt es die Möglichkeit einen Hometrainer zu mieten. Für ein spezielles Event macht die Miete oft eher Sinn als ein Kauf. Außerdem kannst du über die Mietdauer bestimmen. Viele Fitnessstudio mieten Hometrainer auch auf Dauer. Wenn die Geräte überholt sind, werden sie gegen neue Fitnessgeräte ausgetauscht. Der Vorteil der Miete ist, dass die Geräte meist perfekt gepflegt und im guten Zustand sind. 

Gibt es auch klappbare Heimtrainer?

Ja, auf dem Markt sind ebenso klappbare Heimtrainer zu haben. Platz ist bei vielen Menschen heutzutage Mangelware. Klappbare Heimtrainer haben den Vorteil, dass sie platzsparend gelagert werden können. Wenn du nur wenig Platz zu Hause hast, ist eine klappbare Ausführung genau richtig für dich. Allerdings möchten wir darauf hinweisen, dass klappbare Heimtrainer zu den Anfängergeräten gehören. Oftmals sind sie nicht besonders robust gebaut. Wenn du also eine stabiles Fitnessgerät suchst, ist ein klappbarer Heimtrainer nicht unbedingt erste Wahl. 

Welcher Heimtrainer ist am besten für Anfänger oder Senioren geeignet?

Besonders Einsteiger stellen immer wieder die Frage über den besten Heimtrainer. Die Antwort kann natürlich nur sehr allgemein beantwortet werden. Jeder muss für sich selbst entscheiden, welches Trainingsgerät das beste ist. Allgemein sollten Anfänger aber erstmal auf einem günstigen Modell trainieren. Später kann man immer noch auf einen bessern Hometrainer umsteigen. Nur wer seine Trainingseinheiten professionell aufzeichnen will, benötigt ein Fitnessgerät der Oberklasse. Was das Thema Senioren anbelangt, so kann jede Art von Hometrainer benutzt werden. Einige Geräte bieten Rücklehnen, die für besonderen Komfort sorgen. 

Heimtrainer sind natürlich auch für Anfänger und Senioren geeignet. Sportliche Betätigung stärkt das Immunsystem und die Ausdauer. Bei Fahrrad-Heimtrainern können individuelle Programme abgerufen und die Intensität verstellt werden. Somit sind Letztere die beste Wahl. 

fahrrad ergometer rehabilitation

Ein Fahrrad Ergometer wird oftmals zu Reha-Zwecken eingesetzt

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Hometrainer passt am besten zu Dir?

Der Begriff Hometrainer, oder zu Deutsch Heimtrainer ist natürlich sehr dehnbar. Allgemein versteht man darunter ein Fitnessgerät, welches für den heimischen Einsatz oder für das Fitnessstudio vorgesehen ist. In unserem Ratgeber entscheiden wir zwischen drei verschiedenen Arten an Heimtrainern:

  • Fahrrad Hometrainer
  • Fahrrad Ergometer
  • Indoor Cycle

Je nachdem wie dein Fitnesszustand ist, eignet sich das ein oder andere Fitnessgerät besser. Alle der Geräte eignen sich, um mehr Ausdauer anzueignen. Uns ist es wichtig dich bei deiner Kaufentscheidung unterstützen zu können. Aus diesem Grund gehen wir in den folgenden Abschnitten auf die einzelnen Ausführungen und deren Vorzüge und Nachteile ein.

Was ist das Besondere an einem Fahrrad Hometrainer und wo liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein Fahrrad Hometrainer eignet sich für Jedermann, egal ob jung oder alt. Besonders Einsteiger oder Menschen, die etwas für die Fitness tun möchten sind mit einem Fahrrad Hometrainer gut beraten. Das Gerät benötigt nur wenig Stellfläche und findet so in den meisten Wohnzimmern Platz. Somit gibt es keine Ausreden mehr, auch wenn es draußen kalt oder regnerisch ist.

Allerdings eignet sich das Gerät nicht für therapeutische Maßnahmen. Der Widerstand erfolgt auf über ein manuelles oder elektronisches Magnetbremssystem. Bei den meisten Geräte können verschiedene Intensitäten eingestellt werden. Allerdings reicht der maximale Widerstand meist nur für Anfänger und nicht für Profisportler aus. Während des Betriebes kann man außerdem eine Geräuschkulisse wahrnehmen. 

Vorteile

  • Für Jeden geeignet
  • Einfache Bedienung
  • Günstig in der Anschaffung
  • Gelenkschonend
  • Display zeigt diverse Werte an
  • Stärkt das Immunsystem

Nachteile

  • Nicht für therapeutische Maßnahmen gedacht
  • Bauch und Rücken werden nicht gestärkt
  • Geräuschkulisse wahrnehmbar
  • Nicht für Profis geeignet

Bessere Geräten sind mit einem Display ausgestattet, auf welchem du unterschiedlichen Trainingsprogramme auswählen kannst. Ebenfalls findest du Angaben zu deinem Kalorienverbrauch, sowie die zurückgelegte Strecke und Zeit. Viele Ausführungen haben zudem einen Pulsmesser integriert. Mit diesem kannst du deinen Körper während des Sports überwachen. Fahrrad Hometrainer werden besonders für Menschen mit Gelenkproblemen empfohlen. Das Training erfolgt im Sitzen und ohne großartige Belastung der Knie. Zudem werden Beine und das Gesäß gestärkt. 

Was ist das Besondere an einem Fahrrad Ergometer und wo liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Ein Fahrrad Ergometer ist einem Hometrainer sehr ähnlich, dennoch gibt es einige entscheidende Unterschiede. Dank der unterschiedlichen Watteinstellung ist ein Fahrrad Ergometer auch für Physioterapien und Rehabilitation geeignet. Dafür muss er aber einige Standards erfüllen. Fahrrad Ergometer sind mit einer elektronisch gesteuerten Magnetbremse ausgestattet. Dadurch kann der Widerstand stufenlos in der Einheit Watt eingestellt werden. Die Leistung muss auf dem Display angezeigt werden.

Vorteile

  • Vorgefertigte Programme
  • Stufenlose und präzise Einstellung des Widerstands
  • Für professionelles Training geeignet
  • Offiziell für Physiotherapie und Rehabilitation freigegeben
  • Gelenkschonend

Nachteile

  • Teurer in der Anschaffung
  • Bauch- und Rumpf bleiben außen vor
  • Eventuell zu schwach, falls du gut trainierst bist

Außerdem passt sich der Widerstand an die Trittfrequenz an. Dies erfolgt oftmals im Zusammenhang mit der Herzfrequenz. Wenn du langsam trittst, erhöht sich der Widerstand. Bei schnellem Reintreten reduziert sich der Widerstand. Die aufzuwendende Kraft ist viel höher, als bei einem gewöhnlichen Fahrrad Heimtrainer. Zusätzlich verfügt ein Fahrrad Ergometer bereits über vorgefertigte Programme, die du als Anwender aufrufen kannst. Da die integrierte Technik viel komplexer ist, kosten die Geräte dementsprechend auch mehr. Achte beim Kauf unbedingt auf die maximale Leistung. Wenn du bereits Fortgeschrittener bist, kann diese zu gering sein. 

Was ist das Besondere an einem Indoor Cycle und wo liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Eigentlich sieht ein Indoor Cycle einem Fahrrad Hometrainer sehr ähnlich, aber nur eigentlich. Vom Aufbau her ist ein Spinning Bike sportlicher, denn der Lenker ist wie bei einem Rennrad positioniert. Genauso sportlich ist übrigens auch die Sitzposition während des Einsatzes. Zudem stehen die Geräte auch während des Trainings äußerst stabil auf dem Boden. Beim Indoor-Cycle geht es nicht um gemächliches Cardio-Training, sondern darum an die Grenzen zu gehen. Es ist also eher für ein intensives und leistungsorientiertes Training ausgelegt. Dabei soll der Stoffwechsel angeregt und die Pfunde zum Purzeln gebracht werden. 

Vorteile

  • Für intensives Training und Fettabbau
  • Hohe Intensität möglich
  • Geräuscharm während des Betriebes
  • Stabiler Aufbau und Stand

Nachteile

  • Keine Leistungsanzeige auf dem Display
  • Wenige Einstellmöglichkeiten
  • Nicht für Anfänger gedacht
  • Hoher Anschaffungspreis

Vom technischen her, verfügt ein Indoor Cycle über keinen Freilauf. Das bedeutet, dass das Schwungrad durch Treten in die Pedalen angetrieben wird. Der Antrieb funktioniert also auf mechanische Art und Weise. Im Vergleich zu einem Fahrrad Ergometer ist das Schwungrad viel schwerer. Dies macht es aber auch einfacher, hohe Trittfrequenzen zu fahren.

Eine Leistungsanzeige auf dem Display ist aufgrund der fehlenden Elektronik allerdings nicht möglich. Gebremst wird durch eigene Beinkraft oder mit der verbauten Bremse. Eines möchten wir noch erwähnen: Trotz der möglichen Leistung mit einem Spinning Bike, ist es während des Betriebes sehr geräuscharm. So kannst du es auch am Abend einsetzen, ohne dass sich gleich der Nachbar beschwert. Wenn du Fett abbauen und deinen Oberkörper und die Beine straffen willst, ist ein Spinning Bike genau richtig. 

spinning bike

Beim Training mit einem Spinning Bike wird die Fettverbrennung effektiv angekurbelt

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Hometrainer miteinander vergleichen?

Nachstehend möchten wir dir zeigen wie du verschiedene Hometrainer miteinander vergleichen und bewerten kannst. So fällt es dir leichter die richtige Kaufentscheidung zu treffen. 

Wir haben dafür folgende Aspekte miteinander verglichen:

  • Schwungmasse
  • Anzahl an Widerstandsstufen
  • Sicherheit und Stabilität
  • Maximales Körpergewicht
  • Abmessungen und Optik
  • Sattel und Lenker
  • Bremssystem
  • Trainingscomputer
  • Enthaltene Trainingsprogramme
  • Maximale Wattleistung
  • Stromversorgung
  • Art der Pulsmessung
  • Pulssteuerung
  • Extras
  • Garantie

Schwungmasse

Die Schwungmasse gilt als das Herzstück eines jeden Hometrainers. Sie setzt sich zusammen aus der Schwungscheiben, den Kurbel, dem Antriebsrad, sowie dem Antriebsrahmen. Das Gewicht bestimmt außerdem das Gefühl und den Komfort beim Training. Allgemein sagt man: Je höher das Gewicht, desto harmonischer ist der Rundlauf und desto natürliches das Fahrgefühl. Mit großen Schwungmassen, können hohe Trittfrequenzen erreicht werden. Dieser Punkt ist besonders bei einem Indoor Cycle sehr wichtig. Ist das Gewicht zu niedrig, stößt man schneller an das obere Limit eines Hometrainers. Dies ist besonders bei günstigen Ausführungen der Fall. 

SchwungmasseAnwendertyp / Zweck
Ab 16 KilogrammFortgeschrittener/Profi
9 - 15Fettverbrennung, Physiotherapie, Rehabilitation, Einsteiger
Kleiner als 9Anfänger

Bei einem Spinning Rad sollte die Schwungmasse bei wenigstens 16 Kilogramm liegen. Die Schwungmasse bei einem gewöhnlichen Fahrrad Hometrainer sollte mindestens 9 Kilogramm wiegen. Je nach Fitness und Trainingsfortschritt ist dieser Punkt sehr relevant für dich. 

Anzahl an Widerstandsstufen

Durch eine verschiedene Anzahl an Widerstandsstufen, kannst du den Hometrainer an sehr genau an deinen Fortschritt anpassen. Je höher die Stufen, desto besser lässt sich der Schwierigkeitsgrad regeln. Gute Heimtrainer bieten zwischen 16 und 32 Widerstandsstufen. Dadurch findest du garantiert auch die Richtige für dich. 

widerstandsstufen

Bei guten Hometrainern lässt sich der Widerstand in vielen Stufen verstellen

Sicherheit und Stabilität

Sicherheit geht vor, so auch beim Training mit dem Heimtrainer. Wichtig ist, dass das Fitnessgerät stabil steht und Sicherheit beim Einsatz bietet. Dies ist bei fast allen Fahrrad Hometrainern der Fall. Eine Ausnahme bilden klappbare Ausführungen. Diese sind oftmals alles andere als stabil. Zumeist sie auch eher einen Schaden davontragen, als robuste Fitnessgeräte. 

Maximales Körpergewicht

Das maximale Körpergewicht betrifft ebenso die Sicherheit und Stabilität eines Hometrainers. In der Regel halten die meisten Fitnessgeräte um die 100 bis 140 Kilogramm aus. Wichtig ist, dass zwischen deinem Körpergewicht und dem Maximalgewicht noch etwas Luft herrscht. Beim Einsatz von klappbaren Fitnessgeräten ist die Stabilität sowieso meist niedriger. Wenn du groß und kräftig gebaut bist, kommst du womöglich schnell an die Belastungsgrenze heran. Achte daher unbedingt auf die Angaben des Herstellers. 

Abmessungen und Optik

Die Abmessungen eines Hometrainers sind vor allem wichtig, wenn du nur wenig Stellfläche zur Verfügung hast. Genau dann kann ein klappbares Fitnessgerät die Lösung sein. Hast du genügend Platz zum Aufstellen, solltest du eher auf Werte wie Stabilität und maximal zulässiges Körpergewicht achten. 

Die Optik eines Fitnessgeräts ist Geschmackssache. Dennoch sollte sich das Design und die Farben gut an den Aufstellplatz anpassen. Dies ist besonders wichtig, wenn der Hometrainer dauerhaft an einer Stelle stehen bleiben soll. Wichtiger als die Optik, sind jedoch die technischen Merkmale. 

Stelle den Hometrainer so auf, dass außen herum möglichst viel Platz ist. So kannst du ungestört und sicher trainieren. 

Sattel und Lenker

Für ein bequemes Trainingserlebnis, sollten sich der Sattel und Lenker an den Nutzer anpassen können. Nur wenn du in einer bequemen Position verweilen kannst, macht das Training Spaß. Bei fast allen Hometrainern lässt sich der Sattel in der Höhe verstellen. Nicht immer kann man ihn horizontal einstellen oder gar neigen. Gleiches gilt für die Lenkerposition. Zudem sollte der Sattel nicht zu schmal und gut gepolstert sein. Alternativ sollte er austauschbar sein. Achte beim Kauf unbedingt darauf, dass diese Möglichkeiten gegeben sind. 

Bremssystem

Bei den Bremsarten von Hometrainern unterscheidet man zwischen Magnetbremsen und Wirbelstrombremsen. Letztere werden auch Induktionsbremsen genannt. Bei ganz einfachen Ausführungen werden Riemenbremsen verbaut, die jedoch nicht zu empfehlen sind. Magnetbremsen sind dagegen sehr beliebt und häufig in Hometrainern anzutreffen. Sie gelten als absolut laufruhig und verschleißarm. Sie funktionieren mit Hilfe eines Dauermagneten der zum Bremsen näher an die Schwungmasse gebracht wird, dies aber nicht berührt. So wird ein gleichmäßiges Bremsen und eine gute Lastenverteilung erzielt. 

Die Wirbelstrombremse funktioniert mittels elektrischer Spule, welche ein Magnetfeld erzeugt. Durch das Magnetfeld wird ein Widerstand erzeugt, welcher die Schwungscheibe langsam bremst. Wie bei der Magnetbremse, entsteht auch hier kein Verschleiß. Ebenfalls erfolgt das Bremsen sehr geräuscharm. Wenn man beide Bremstypen miteinander vergleicht, stellt man fest, dass beide sehr verschleißarm sind. Allerdings liegt die Magnetbremse etwas im Vorteil, da sie feinere Abstufungen ermöglicht. Was die Geräuschkulisse anbelangt, gewinnt die Wirbelstrombremse. 

Trainingscomputer

Fast alle Hometrainer verfügen über ein Display, welches bestimmte Informationen beim Training wiedergeben kann. Die Anzeigen sind motivierend gestaltet und sollen Abwechslung bringen. Neben dem Kalorienverbrauch, erfährst du die Leistung, Geschwindigkeit, Trainingsdauer, die zurückgelegte Strecke, sowie den Puls. Einige Geräte bieten die Möglichkeit eine Wattober- und Untergrenze, sowie eine Pulsober- und eine Pulsuntergrenze vorzugeben. Des Weiteren existieren oftmals Möglichkeiten die Trainingsdaten zu speichern. Wenn mehrere Personen trainieren sollten, ist ein Benutzerspeicher von Vorteil. Schlussendlich musst du selbst wissen welche Werte und Option dir wichtig sind. 

trainingscomputer heimtrainer

Auf dem Trainingscomputer lassen sich viele Einstellungen ablesen

Enthaltene Trainingsprogramme

Je nach Fahrrad Hometrainer sind mehrere vorgefertigte Trainingsprogramme enthalten. Besonders Anfänger trainieren gerne nach vorgegebenen Programmen. Siehst du dich als Fortgeschrittener, so sind die feste Programme eher irrelevant. Viele Fitnessgeräte werden von Werk aus mit fünf bis zehn verschiedenen Programmen ausgeliefert. 

Maximale Wattleistung

Jedes Trainingsgerät verfügt über eine andere Leistung. Unter Leistung versteht man in der Regel verschiedene Wattangaben. Einige Hometrainer werden aber auch mit unterschiedlichen Widerstandsstufen ausgeliefert. 

Für einen Anfänger ist eine Leistung von bis 200 Watt vollkommen ausreichend. Allerdings können Ergometer in der Regel eine viel höhere Leistung erzielen. Ein Fortgeschrittener trainiert mit bis zu 400 Watt Leistung. Profis erzielen womöglich 600 Watt und mehr. Achte beim Kauf auf die entsprechende maximale Leistung des Hometrainers. 

Stromversorgung

In der Regel werden Hometrainer mit Batterien oder mit Strom betrieben. Der Vorteil von kabelgebundenen Geräte ist, dass Strom stets verfügbar ist. Welche der beiden Arten sich besser eignet, musst du für dich selbst entscheiden. 

Art der Pulsmessung

Beim Training mit einem Hometrainer kann der Puls auf drei verschiedene Arten gemessen werden. Durch die Messung des Pulses, kann man den aktuellen Belastungszustand überwachen. Zum einen kann die Messung mittels Händedruck erfolgen. Dazu verfügen die Lenker über Sensoren. Des Weiteren besteht die Möglichkeit den Puls mittels Ohrclip oder mittels Brustgurt zu messen. 

Fast alle Heimtrainer verfügen über die Möglichkeit den Puls mittels Handpulssensoren am Lenker zu messen. Leider fallen die Messwerte dabei nur sehr ungenau aus. Präziser ist die Messung mittels Ohrclip. Die Daten werden mittels Kabel an den Hometrainer übertragen. Allerdings kann das Kabel während der Trainingseinheit stören. Als beste Lösung gilt die Messung des Pulses mit einem Brustgurt. Wegen ihrer Genauigkeit werden diese sogar von Medizinern eingesetzt. Die Verbindung erfolgt dabei ungestört per Funk. Da einige Fitnessgeräte keine Funkverbindung zulassen, kann die Übertragung auch an eine Pulsuhr erfolgen. 

Natürlich möchten wir hier eine Empfehlung für den Pulsgurt aussprechen. Allerdings ist es jedem selbst überlassen, sich für die richtige Art der Pulsmessung zu entscheiden. Klar kannst du auch ohne Pulsmessung trainieren. Mit dem optimalen Trainingspuls kannst du aber bessere Ergebnisse erzielen. 

Nachstehend möchten wir noch einmal die unterschiedlichen Arten der Pulsmessung, sowie ihrer Vorteile und Nachteile aufzeigen:

Art der PulsmessungVorzügeNachteile
Messung mittels HandpulssensorenFast an jedem Hometrainer möglich. Übertragung nur mit den Händen.Messung oft ungenau. Beide Hände müssen an gleicher Stelle am Lenker sein
Messung am OhrEinfache Anwendung
Recht genaue Werte
Kabel kann stören
Eingeschränkte Bewegungsfreiheit
Ohren können vom Clip schmerzen
Nicht immer sehr genau
Messung per BrustgurtSehr genaue Messergebnisse
Übertragung mittels Funk
Keine Einschränkung in Bewegung
Brustgurt manchmal unangenehm zu tragen

Pulssteuerung

Mittels einer integrierten Pulssteuerung kann der Hometrainer den Widerstand an den aktuellen Puls anpassen. Dies ist besonders wichtig, wenn du gezielt Fett verbrennen möchtest. Bei Reha-Maßnahmen ist der Puls ebenso wichtig. Möchtest du nach einer Auszeit wieder in das Training einsteigen, achte darauf dass diese Funktion vorhanden ist. 

puls messen

Bei vielen Hometrainern erfolgt die Pulsmessung über sogenannte Handpulssensoren

Extras

Viele Heimtrainer sind mit besonderen Features versehen. Extras wie ein Trinkflaschenhalter, ein Ablagefach oder ein Handtuchhalter sind gerne gesehen. Wie schon erwähnt, handelt es sich dabei um Extras die für den eigentlichen Betrieb nicht notwendig sind. Selbst wenn ein Hometrainer ohne Extras ausgeliefert wird, so kann man diese immer noch erwerben. 

Garantie

Besonders bei einem teuren Gerät, ist die Garantie ein wichtiger Faktor. Schließlich weiß man nie, wie stabil der Hometrainer ist. Im Durchschnitt geben die Hersteller drei Jahre Garantie. Achte darauf, dass das Gerät ordnungsgemäß zusammengebaut und betrieben wird. Mit diesen zwei Punkten kann eigentlich nicht viel schief gehen. Weitere Informationen gibt es auf der Website des jeweiligen Herstellers.

Wissenswertes über Hometrainer – Expertenmeinungen und Rechtliches

Welche Muskelgruppen werden mit einem Hometrainer besonders beansprucht?

Durch regelmäßiges Training auf dem Fahrrad Hometrainer werden besonders die Muskeln im Unterkörper trainiert. Besonders die Gesäßmuskulatur (mm. gluteus maximus, medius und minimus) wird dabei gestärkt. Das Training wirkt aber ebenso auf die vorderen (M. biceps und quadriceps femoris), sowie auf die hinteren Oberschenkelmuskel (Biceps Femoris, Semi Tendinosus, Semi Membranosus).

Weiterhin strafft man die Schienbeinmuskel (M. tibialis anterior), sowie die Wadenmuskel (M. triceps surae). Nicht vergessen wollen wir die Muskeln des Oberkörpers, die ebenso leicht mit dem Fahrrad Hometrainer gestärkt werden. Dazu zählen die Hüftmuskulatur (Musculus Psoas Major), die Bauchmuskeln, die Rückenmuskeln (mit dem quadratus lumborum und iliopsoas, sowie die Arme mit Bizeps und Trizeps. Besser trainiert werden die Rücken- und Bauchmuskeln mit einem Crosstrainer oder einem Ellipsentrainer. Neben den verschiedenen Muskelgruppen, verbesserst du definitiv auch die Ausdauer und stärkst dein Immunsystem. 

muskelgruppen heimtrainer

Beim Training mit einem Heimtrainer werden vor allem der Po und die Beine gestrafft

Wie lange dauert es, bis man mit einem Hometrainer Ergebnisse sieht?

Besonders am Anfang kann es demotivierend sein, wenn man nicht gleich Ergebnisse sieht. Um den Körper zu straffen, benötigt es regelmäßiges Training über einen längeren Zeitraum. Die ersten Resultate sind man nach etwa ein bis zwei Monaten. Bis dahin solltest du mindestens dreimal die Woche auf den Hometrainer steigen. Konsequentes Training zahlt sich irgendwann aus. Kleinere Ergebnisse werden mit einer Körperfettwaage schneller sichtbar. Nach der mühsamen Anfangszeit, gelingt das Training im zweiten Monat schon leichter. Im Laufe der Zeit kannst du die Dauer, sowie die Intensität der Übungen langsam erhöhen. Wenn du drei Monate fleißig trainierst, wirst du garantiert Erfolge in Sachen Gewicht und Fettabbau sehen. 

Kann man Heimtrainer auch mit einer Rücklehne kaufen?

Natürlich werden auch Heimtrainer mit Rückenlehne angeboten. Diese eignen sich für Menschen mit Rückenschmerzen oder auch für ältere Personen. Durch die Rückenlehne wird der Rumpf entlastet. Wer sich topfit fühlt, sollte besser auf ein Hometrainer ohne Rückenlehne zurückgreifen. Mit diesen kann intensiver trainiert werden.

Wo setzt man Hometrainer am meisten ein?

Hometrainer werden nicht nur im privaten, sondern auch im professionellen Bereich verwendet. Die größten Abnehmer sind dabei Reha-Einrichtungen und Krankenhäuser. Hometrainer helfen auch bei Physiotherapien oder nach Verletzungen und Unfällen. Aber natürlich gibt es auch genügend private Abnehmer. Das Training zu Hause gestaltet sich als komfortabel, da man das Haus nicht verlassen muss. Natürlich wird aber ausreichend Stellfläche benötigt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

  • https://www.cross-heimtrainer.de/worauf-sollte-man-beim-kauf-eines-heimtrainers-bzw-ergometers-achten
  • https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26957925/
  • https://forum.runnersworld.de/forum/threads/56134-Heimtrainer-worauf-sollte-man-achten
  • https://www.planet-wissen.de/gesellschaft/sport/marathon/pwietippsfuerdenheimtrainerkauf100.html
  • https://365moves.com/de/ergometer-kaufen-worauf-achten

Bildquelle:

  • https://de.123rf.com/profile_wavebreakmediamicro #50602959
  • https://de.123rf.com/profile_nd3000 #64450131
  • https://de.123rf.com/profile_ximagination #132921109
  • https://de.123rf.com/profile_stylephotographs #144335703
  • https://de.123rf.com/profile_kzenon #127809093
  • https://de.123rf.com/profile_flaviya #145640214
  • https://de.123rf.com/profile_zheleva #144797606
  • https://de.123rf.com/profile_sigoisette #96776064
  • https://de.123rf.com/profile_r4films #139896210

Letzte Aktualisierung am 20.09.2020 um 08:54 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge