Skip to main content
körperfettwaage header

Körperfettwaage: Test & Vergleich 10/2020 – kaufmensch.de

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Körperfettwaage Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Körperfettwaagen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, die für Dich am besten geeignete Körperfettwaage zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Körperfettwaage zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mit Körperfettwaagen kann neben dem Gewicht auch der Körperfettanteil ermittelt werden. Außerdem kann ebenfalls der Anteil an Wasser gemessen werden. 
Die Messgenauigkeit von Körperfettwaagen hängt von der Anzahl an Elektroden oder Sensoren ab. Waagen mit Sensoren auf der Stellfläche und an den Händen sind messen genauer.  
Körperfettwaagen funktionieren mittels der bioelektrischen Impedanzanalyse (BIA). Dabei wird ein sehr schwacher Strom durch den Körper geleitet.  

Unsere persönliche Kaufempfehlung für Körperfettwaagen

Die beste Körperfettwaage mit 180 Kilogramm Tragkraft

Angebot
RENPHO Körperfettwaage Digital Personenwaagen...
  • Über 3 Millionen aktive Nutzer weltweit - Die RENPHO-App ist einfach zu...
  • Ermittelt 13 wichtige Körperkennwerte - Körpergewicht, BMI, Körperfettanteil,...

Die für uns beste Körperfettwaage mit 180 Kilogramm Tragkraft ist dieses Modell von RENPHO. Die Waage besteht aus 6 Millimeter gehärtetem Sicherheitsglas und hochwertigem ABS Kunststoff. Die Messwerte werden mittels Fußsensoren ermittelt. Insgesamt können 13 wichtige Körperkennwerte gemessen werden: Körpergewicht, BMI, Körperfettanteil, Wasseranteil, Muskelmasse, Knochenmasse, Skelettmuskel, fettfreies Körpergewicht, viszerales und subkutanes Fett, Protein, biologisches Alter und Grundumsatz.

Des Weiteren kann man die Waage mittels Bluetooth und der Renpho App verbinden. Dort kann du deine Messwerte visuell anschauen und dir Ziele setzen. 

Die beste Körperfettwaage mit Hand- und Fußsensoren

Angebot
Omron Ganzkörperanalyse-Waage BF511 mit...
  • 4 Punkt Messung mit 8 Sensoren an Händen und Füßen
  • auch für Kinder ab 6 Jahren geeignet

Die Omron Ganzkörperanalyse-Waage BF511 ermittelt die Messwerte mittels insgesamt acht Sensoren an Händen und Füßen. So können Werte wie Viszeralem Fett, Muskelmasse, Körperfettanteil, Kaloriengrundumsatz und der Body Mass Index ermittelt werden. Es besteht die Möglichkeit vier Benutzerprofile zu hinterlegen. Außerdem kann man sich auch im Gastmodus wiegen. 

Die beste Körperfettwaage mit WLAN

Angebot
Withings Body+ - WLAN-Smart-Waage mit...
  • Nr. 1 Meistverkaufte Smart-Waage in Deutschland (ONLINE-VERKAUF)
  • VOLLSTÄNDIGE ANALYSE DER KÖRPERZUSAMMENSETZUNG - Liefert ultrapräzise...

Die Withings Body+ ist die für uns beste Körperfettwaage mit WLAN. Neben der Gewichtsmessung, kann sie auch den Körperfett- und Wasseranteil in Prozent, sowie die Muskel- und Knochenmasse bestimmen. Bis zu acht Benutzerprofile können gespeichert werden. So kann jeder auf seinen persönlichen Gewichtsverlauf zugreifen. Die Waage erkennt sogar automatisch, wer darauf steht. 

Dank WLAN und Bluetooth werden die Messwerte automatisch in der Health Mate App synchronisiert. Zudem kann die Withings Waage die tägliche lokalen Wettervorhersage und der Anzahl der zurückgelegten Schritte vom Vortag anzeigen. Des Weiteren lässt sich die Waage mit vielen anderen Gesundheitsapps verbinden. 

Die beste Körperfettwaage mit ausgezeichnetem Preis-/Leistungsverhältnis

Sanitas SBG 21 Diagnosewaage, zur Messung von Gewicht,...
  • Präzise Körperanalyse: Die Analysewaage ermittelt neben Ihrem Gewicht auch...
  • Nützliche Informationen: Die Körperfettwaage berechnet aus den ermittelten und...

Die Sanitas SBG 21 Diagnosewaage bietet ein faires Verhältnis im Bezug auf Preis/Leistung. Die Waage kann neben dem Gewicht, auch den Körperfett-, Körperwasser- und Muskelanteil, sowie die Knochenmasse und den Kalorienbedarf bestimmen. Anhand dieser Werte wird automatisch der Body Mass Index ermittelt. 

Die Messwerte werden auf dem großen LCD-Display wiedergegeben. Das Sicherheitsglas der Sanitas SBG 21 misst 30 x 31,5 Zentimeter und ist für eine maximale Belastung von 180 Kilogramm ausgelegt. Insgesamt kann man zehn individuell Benutzer anlegen. Zur genaueren Berechnung der Werte wählt man zwischen fünf Aktivitätsgraden. 

Die beste Körperfettwaage mit abnehmbaren Bedienteil

Angebot
Beurer BF 105 Body Complete Diagnosewaage mit...
  • Körperanalysewaage zur Ermittlung von Körpergewicht, Körperfett, Muskelmasse,...
  • Abnehmbares XXL-Display: Das Bedienteil der Körperanalysewaage mit Handsensoren...

Die Beurer BF 105 Body Complete ist die für uns beste Körperfettwaage mit abnehmbaren Bedienteil. Sie kann nicht nur Körpergewicht, sondern auch Körperfett, Muskelmasse, Körperwasser, Knochenmasse, Kalorienbedarf und den BMI bestimmen. Durch die Sensoren sowohl an den Füßen, als auch an den Händen kann eine genaue Bestimmung durchgeführt werden. Das Bedienteil mit den Handsensoren kann sowohl in der Hand, als auch auf einer Fläche abgelegt werden. Ebenfalls besteht die Möglichkeit der Montage. 

Besonders praktisch ist auch, dass die Beurer BF 105 mit einer App vernetzt werden kann. Die Übertragung erfolgt mittels Bluetooth oder zum Computer mit USB. Alles in allem kann man zehn verschiedene Profile anlegen. 

Körperfettwaagen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir leider keinen Körperfettwaagen Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Körperfettwaagen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Die folgenden Abschnitte beantworten Dir die wichtigsten Fragen beim Kauf einer Körperfettwaage

Was ist eine Körperfettwaage und worin liegen ihre Vorteile?

Körperfettwaagen können nicht nur das Körpergewicht, sondern auch den Fettanteil prozentual messen. Durch verschiedene Sensoren werden die Anteile an Körperfett und Wasser berechnet. Besonders beim Abnehmen oder beim Muskelaufbau sind diese Details von Vorteil, da man so die Körperzusammensetzung erfahren kann. Oftmals nimmt man zu und man möchte wissen ob es sich um reine Muskelmasse oder Fett handelt. 

körperfettwaage test

Mit Körperfettwaagen lässt sich auch der Anteil an Wasser, Fett und Muskeln ermitteln.

Wie funktioniert eine Körperfettwaage?

Körperfettwaagen haben auf der Standfläche verschiedene Sensoren integriert. Sobald man sich auf die Waage stellt, werden schwache Stromstöße durch den Körper geleitet. Diese sind so klein, dass man sie nicht wahrnimmt. Man nennt dieses Verfahren die sogenannte bioelektrische Impedanzanalyse (BIA). Da Fett schlechter leitet als Muskelmasse und Wasser, ergeben sich unterschiedliche Widerstände. Vor der Messung muss man Angaben zu Größe, Geschlecht und Alter machen. Aufgrund dieser Werte, errechnet die Waage anhand einer Formel den Fettanteil im Körper.

Allerdings muss man hier zwischen einfachen und hochwertigen Körperfettwaagen unterscheiden. Bei günstigen Ausführungen befinden sich die Sensoren nur in der Waage. Bei der Messung hat man so lediglich Kontakt mit den Füßen. Dabei fließt der Strom durch die Beine bis hin zur Hüfte. Der Fettgehalt oberhalb der Beine wird allerdings außen vor gelassen. Aus diesem Grund arbeiten solche Körperfettwaage nur sehr ungenau. 

Bei der Messung bezieht die Waage Angaben zu Geschlecht, Körpergröße und Alter mit ein.  

Genauere Angaben liefern Körperfettwaage, die mit mehr Elektroden ausgestattet sind. befinden sich sowohl Sensoren an den Füßen, wie an den Händen, wird das Fett am gesamten Oberkörper erfasst. Allerdings arbeiten diese Arten von Waagen auch nicht 100-prozentig genau. 

Was muss man beim Einsatz einer Körperfettwaagen beachten?

Verschiedene Faktoren können das Messergebnis einer Körperfettwaage beeinflussen. So soll man sich zum Beispiel besser vor dem Duschen wiegen. Denn beim Duschen saugt sich die Haut voll mit Wasser und kann so falsche Werte anzeigen.

Das Gleiche gilt wenn die Harnblase gefüllt ist. Die beste Zeit sich zu wiegen ist am Morgen mit nüchternem Magen, vor dem Duschen und nach dem Toilettengang. Außerdem sollte die Messung immer zur gleichen Uhrzeit stattfinden. Beim Betreten der Waage, solltest du dein Gewicht gleichmäßig verteilen. Noch ein weiterer wichtiger Tipp: Die Körperfettwaage sollte stets auf einer flachen, harten Oberfläche liegen.

Bestimmte Dinge wie hohe Feuchtigkeit im Badezimmer, Hornhaut an den Füßen oder sportliche Aktivitäten beeinflussen das Messergebnis.  

Nach einer durchzechten Nacht mit viel Alkohol können die Messwerte ebenso ungenau sein. Frauen können während ihre Periode ebenfalls Schwankungen im Messergebnis feststellen. Das Gleiche gilt für Personen mit starker Hornhaut an den Füßen. 

Wie genau sind Körperfettwaagen?

Moderne Personenwaagen messen nicht nur das Gewicht, sondern geben auch den Fett-, sowie den Muskel- und Wasseranteil. Während die Gewichtsangabe meist sehr genau ist, unterliegt der Fettanteil oftmals starken Schwankungen. 

waage sensoren fuß hand

Waagen mit Sensoren an Füßen und Händen können die Messwerte genauer ermitteln.

Besonders günstige Körperwaage für den heimischen Einsatz werden keine genauen Ergebnisse liefern. Für exakte Messungen müssen es schon hochwertige medizinische Geräte sein. Generell liefern Körperfettwaagen, mit mehreren Elektroden an Füßen und Händen exaktere Angaben. 

Die Ungenauigkeiten von Körperfettwaage basieren auf folgenden Gründen:

Selbst wenn eine Waage über mehrere Elektroden verfügt, so wird das Ergebnisse immer noch mit einer Formel berechnet. Auch dann gibt es immer noch teils hohe Messabweichungen. 

Bei preiswerten Ausführungen wird der Strom nur bis zu deinen Oberschenkeln geleitet. Die Messung wird daraufhin auf den gesamten Körper geschätzt. Dabei ist klar, dass es Abweichungen im Gesamtkörper-Fettanteil gibt. 

Hinweis: Feuchtigkeitscremes, sportliche Aktivitäten, Alkohol am Vortag und eine volle Blase können das Messergebnis beeinflussen. 

Für wen eignen sich Körperfettwaagen nicht?

Körperfettwaagen eignen sich nicht für Bodybuilder, Profi-Sportler, schwangere Frauen und Menschen mit einem Herzschrittmacher. Trägern von Herzschrittmachern wird die Benutzung von Körperfettwaagen abraten.

Begründet wird dies damit, dass der bei der Messung ausgesendete elektronische Impuls zu Störungen bei Herzschrittmachern führen kann. Dies gilt auch für andere elektronische Implantate.

waage barfuß

Eine Körperfettwaage sollte immer barfuß betreten werden. Zu starke Hornhaut oder Creme an den Füßen beeinflussen das Messergebnis.

Für Bodybuilder und Profi-Sportler stellt die Körperfettwaage keine Gefahr dar, allerdings sind die Messwerte dafür zu ungenau. Schwangere Frauen können sich ebenfalls gefahrlos auf einer Körperfettwaage wiegen. Aufgrund des erhöhten Wassergehaltes, ist das Messergebnis aber sehr ungenau. 

Wenn du dir nicht sicher bist, dann lies in Ruhe die Anleitung deines Gerätes. Ansonsten kannst du auch beim Hersteller nachfragen oder dich an deinen Arzt wenden. 

lnb header

LNB: Test & Vergleich 10/2020 Low Noise Blocker – kaufmensch.de

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum LNB Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen LNBs. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Welche Faktoren helfen Dir beim Vergleich verschiedener Körperfettwaagen?

Wenn du dich entschlossen hast eine Körperfettwaage zu kaufen, dann geht es jetzt noch um die Auswahl. Auf dem Markt gibt es immer mehr Hersteller für Körperfettwaagen. Um dir bei deiner Kaufentscheidung zu helfen, haben wir verschiedene Kriterien recherchiert. Mit Hilfe dieser gelingt es dir verschiedene Modelle miteinander zu vergleichen und zu bewerten. 

Nachstehend erfährst du die wichtigsten Faktoren:

Du kannst bei deiner Auswahl auf folgende Kriterien achten:

  • Möglichkeit, Messdaten auf einem anderen Speichermedium auszulesen (USB, WIFI, Bluetooth)
  • Memoryfunktion
  • Sensoren/Elektroden-Anzahl 
  • Weitere Messwerte

Möglichkeit, Messdaten auf einem anderen Speichermedium auszulesen (USB, WIFI, Bluetooth)

Beim Abnehmen hilft es oftmals die Messergebnisse auszulesen. Mittels verschiedener Tools kannst du sie exportieren und so grafisch darstellen. Ist dir diese Funktion wichtig, dann achte darauf dass es enthalten ist. 

Bei smarten Körperfettwaagen können Messwerte mittels Bluetooth, Wifi oder USB in eine Smartphone-App übertragen werden. Ebenfalls gibt es Online-Tools, welche die Messergebnisse darstellen können. Durch die Darstellung auf dem PC oder Smartphone kannst du die Tendenzen erkennen. Dies hilft dir sowohl beim Ab-, als auch beim Zunehmen. 

Denke aber daran, dass nicht alle Körperfettwaage ausgelesen werden können. 

Memoryfunktion

Wird die Körperfettwaage von unterschiedlichen Anwenderb benutzt, lohnt sich eine Memoryfunktion. Dadurch kannst du verschiedene Profile anlegen. So musst du die Angaben zu Geschlecht, Alter und Größe nicht jedes Mal von neuem eingeben. Aus diesem Grund können oftmals bis zu 10 Anwenderprofile abgespeichert werden. So kann die Waage einfach von der ganzen Familie benutzt werden.

Wie du weißt, berechnen Körperfettwaagen mit Hilfe einer Formel und der bioelektrischen Impedanzanalyse (BIA) die Messwerte. 

personenwaage smartphone app

Hochwertige Körperfettwaagen können mittels Bluetooth mit einem Smartphone verbunden werden. Dort können die Messwerte in einer App ausgelesen werden.

Sensoren/Elektroden-Anzahl

Je nach Modell, verfügen Körperfettwaagen über unterschiedliche Sensoren oder Elektronen.

Grundsätzlich gilt: Je höher die Anzahl an Sensoren, desto genauer ist das Messergebnis.

Genauer sind zum Beispiel Waagen, die auch Sensoren für die Hände haben. Werden die Werte lediglich über Fußsensoren ermittelt, so ist das Ergebnis in der Regel ungenauer. Die meisten günstigen Ausführungen verfügen nur über vier Elektroden für auf der Stellfläche. Dadurch kann nur der Fettanteil bis zur Hüfte gemessen werden. Der Fettanteil des restlichen Körpers wird nur geschätzt.

Die Messwerte sind genauer, wenn die Waagen sowohl mit Fuß-, als auch mit Handsensoren ausgestattet sind.

Weitere Messwerte

Neben dem Gewicht und dem Fettanteil, können viele Körperfettwaagen auch den Anteil an Wasser und Muskelmasse ermitteln. Hochwertige Modelle können zudem den Body Mass Index bestimmen. Sind dir diese Werte wichtig, dann achte beim Kauf auf die enthaltenen Analysemöglichkeiten.

Hochwertige Körperfettwaage können Messwerte sehr genau darstellen. Denke jedoch daran, dass es immer Abweichungen geben kann. Besonders der Wert des Körperwassers unterliegt Schwankungen. 

Bei Frauen hat die monatliche Periode einen großen Einfluss auf den Anteil des Körperwassers.  

Die Anzeige des Fett- und Muskelanteils ist für Menschen interessant, die durch Sport abnehmen möchten. Häufig ist man frustriert, dass die Kilos nicht purzeln. Allerdings ist es oftmals so, dass Körperfett in Muskelmasse umgewandelt wird. Muskeln wiegen mehr als Fett.

Nützliches über Körperfettwaagen – Daten und Fakten

Gibt es Alternativen zu einer Körperfettwaage?

Ja, es gibt einige Alternativen zu einer Körperfettwaage. Neben günstigen Messgeräten, findest du auch teure Methoden. 

Eine etablierte Alternative zu elektronischen Messgeräten ist die Caliper-Zange. Man misst damit die Stärke von Körperfalten. Neben Armen und Beinen, kann auch der Bauch gemessen werden. Man addiert anschließend die Messwerte und vergleicht sie mit Werten aus einer Tabelle. So erfährst du wie hoch der Anteil an Körperfett ist. Wichtig ist, dass du immer an der gleichen Körperstelle misst. Einfacher wird die Auswertung durch eine Software, in welche die Messwerte eingegeben werden. Caliper-Zangen sind günstig und schon für fünf Euro zu haben. 

Neben dieser einfachen Methode, gibt es ebenfalls professionelle Alternativen. Durch den sogenannten Dexa-Scan kann ebenfalls der Körperfettanteil bestimmt werden. Der Dexa-Scan basiert auf einem Röntgenverfahren, welches ebenfalls das Volumen von Knochendichte, Muskelmasse und Fett ermitteln kann.  


Auch wenn die Röntgenstrahlung bei dieser Messmethode als sehr niedrig gilt, so darf sie nicht bei Kinder und Jugendlichen zum Einsatz kommen. Auch bei Schwangeren scheidet die Methode aus. Die Kosten für den Dexa-Scan liegen bei etwa 45 Euro. 

Die wohl genaueste, aber auch teuerste Messmethode ist das hydrostatische Wiegen. Bei diesem Verfahren wird zunächst dein Lungenvolumen bestimmt. Anschließend steigst du in einen Wassertank. Dabei wird gemessen, wie viel Wasservolumen du verdrängst. Davon wird das Lungenvolumen abgezogen. Zum Schluss wird das Körpergewicht gemessen während du im Wasser bist. 

Das hydrostatische Verfahren ist zwar sehr genau, mit Kosten von 150 Euro aber recht teuer. Im Endeffekt musst du entscheiden, wie viel Wert du auf eine genaue Messung legst. 

Welche Körperfettwerte sind ideal?

Körperfett ist ein lebenswichtiger Energiespeicher. Allerdings kann zu viel Körperfett gefährlich werden. Je nach Alter und Geschlecht gibt es große Unterschiede in Sachen Körperfett. Wegen der anderen Körperzusammensetzung haben Männer in der Regel weniger Körperfett, als Frauen. Doch wie viel Fettgewebe gilt allgemein als normal und ab wie viel Prozent Fett steigt das Gesundheitsrisiko? Studien, die diese Frage beantworten sind weiterhin Mangelware. 

Im Jahr 2000 wurden von der Columbia Universität in New York Referenzwerte veröffentlicht. Diese möchten wir nun aufführen:

Für Männer:

AlterKörperfettanteil (in Prozent)
20 - 3921 - 31,9
40 - 5923 - 33,9
60 - 7924 - 35,9

Für Frauen:

AlterKörperfettanteil (in Prozent)
20 - 3922-28
40 - 5926-34
60 - 7934-38

Weitere Studien aus den USA sagen aus, dass der gesunde Fettanteil für Frauen zwischen 20 und 30 Prozent liegen soll. Für Männer wäre der Idealwert zwischen 12 und 20 Prozent. Allerdings sind sich nicht einmal die Wissenschaftler sicher, da man die Werte nicht auf jedermann anwenden könne.

Weiterführende Informationen und Ergänzungen

  • https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperfettanteil
  • https://www.apotheken-umschau.de/Abnehmen/Wie-viel-Koerperfett-ist-normal-344529.html
  • https://www.med.uni-muenchen.de/aktuell/2012/artikel_koerperfett/index.html
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10966886
  • https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Wie-sinnvoll-sind-Koerperfettwaagen,personenwaage100.html

Bildquelle:

  • https://de.123rf.com/profile_serezniy #106701887
  • https://de.123rf.com/profile_antikainen #37661970
  • https://de.123rf.com/profile_magraphics #73621357
  • https://de.123rf.com/profile_jaczi #143304565
  • https://de.123rf.com/profile_artoleshko #100539187

Letzte Aktualisierung am 27.10.2020 um 14:57 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge