Skip to main content

Luftbefeuchter: Test & Vergleich 10/2020 – kaufmensch.de

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Luftbefeuchter Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Luftbefeuchter. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Luftbefeuchter zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Luftbefeuchter zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Luftbefeuchter eignen sich um die Luftfeuchtigkeit in Räumen wie Wohn- und Schlafzimmer zu erhöhen. Man setzt sie auch in Kinderzimmern ein.
Man unterscheidet zwischen Ultraschall-Luftbefeuchtern, Verdunster, Dampfluftbefeuchter und Zerstäuber. Jede Ausführung weist ihre besondere Vorzüge und Nachteile auf. In unserem Ratgeber erfährst du weitere Informationen.  
Die optimale Luftfeuchte liegt zwischen 40 und 60 Prozent. Bei dieser Luftfeuchte werden Atemwegserkrankungen, sowie Kopfschmerzen, Husten, sowie trockene Nasen- und Mundschleimhäute vorgebeugt.

Unsere persönliche Kaufempfehlung für Luftbefeuchter

Der beste Ultraschall-Luftbefeuchter

[Verbesserte]Homasy Ultraschall Luftbefeuchter,4.5L...
  • ❤4,5L GROßER RAUMLUFTBEFEUCHTER & TOP-FüLLUNG❤: Homasy Humidifier mit 4,5L...
  • ❤ULTRASCHALL LUFTBEFEUCHTER DIFFUSER & 3 NEBELSTUFEN❤: Homasy Ultraschall...

Der für uns beste Ultraschall-Luftbefeuchter ist ein Modell von Homasy. Das Gerät ist mit einem 4,5 Liter Wassertank ausgestattet und bis zu 280 Milliliter Feinnebel pro Stunde ausstoßen. Die maximale Laufzeit beträgt somit etwa 30 Stunden. Wenn der Wasserstand zu niedrig ist, schaltet sich der Homasy automatisch. Befüllt wird er über die obere Öffnung. 

Der Betrieb kann in drei verschiedenen Nebelstufen erfolgen. Ein weiteres Extra bietet das Gerät dank des integrierten Schlafmodus. Im Ruhemodus funktioniert der Ultraschall-Luftbefeuchter ohne Licht und mit einem Geräuschpegel von nur 28 Dezibel. Die Reinigung ist dank des abnehmbaren Behälters eine Leichtigkeit. 

Der beste kleine Luftbefeuchter

Angebot
Philips HU4803/01 Luftbefeuchter (bis zu 25m²,...
  • Hygienische Luftbefeuchtung mit der NanoCloud Technologie; stößt 99% weniger...
  • Extra leiser Nachtmodus und automatische Regelung der Luftfeuchtigkeit...

In unserem persönlichen Vergleich ist der Philips HU4803/01 der beste kleine Luftbefeuchter. Er weist lediglich Maße von 25 x 25 x 34 Zentimeter auf. Außerdem ist er mit nur 17 Watt äußerst energieeffizient.

Der Hersteller empfiehlt das Gerät für Raumgrößen bis zu 25 Quadratmetern. Sein Wassertank ist zwei Liter groß, dies ist ausreichend für eine Betriebszeit von acht Stunden. Die Befeuchtungskapazität beträgt 220 Milliliter pro Stunde. Der Befeuchter ist außerdem mit einem Hygrometer ausgestattet, wodurch die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit möglich ist. Wahlweise kann man die Luftfeuchtigkeit auf 40, 50 oder 60 Prozent regeln. 

Der Automatikmodus regelt nach Bedarf die Befeuchtungsintensität selbstständig. Weiterhin kann man verschiedene Timer-Intervalle einstellen. Übrigens eignet sich das Gerät auch für den Einsatz im Schlafzimmer. Dank Ruhemodus ist ein leiser Betriebsmodus gewährleistet. 

Der beste große Luftbefeuchter

Beurer LW 220 Luftwäscher und Luftbefeuchter in einem...
  • Luftreinigung Mit Befeuchtung: 2 in 1. Die angesaugte Luft des Raumes nimmt an...
  • Hygienisch: Das Luftreinigungsgerät arbeitet ohne Filtermatten. Zur Reinigung...

Der Beurer LW 220 ist ein sehr effizientes Gerät. Aus diesem Grund bezeichnen wir ihn als besten großen Luftbefeuchter. Neben der Erhöhung der Luftfeuchte, kann der Beurer auch die Luft von Hausstaub und Pollen befreien. Die Bedienung erfolgt über das blau beleuchtete LCD-Display. Von Vorteil sind die drei enthaltenen Betriebsstufen, welche man an das jeweilige Raumklima anpassen kann. Die Befeuchtungsleistung des Geräts ist jedoch selbstregulierend.

Das Gerät eignet sich für Raumgrößen bis zu 40 Quadratmeter. Außerdem ist es mit einem  7,25 Liter Tank ausgestattet. Sobald der Wassertank leer ist, schaltet sich das Gerät automatisch ab. Laut Angaben des Herstellers arbeitet der Luftbefeuchter sehr leise. Im Nachtbetrieb hört man ihn fast gar nicht. 

Der beste Luftbefeuchter mit beruhigendem Licht

Angebot
Aroma Diffuser 300ml TaoTronics Ultraschall...
  • 【Weltweit erster Diffusor mit patentiertem Oil Flow System (Patent...
  • 【3 in 1 Funktionen】Aroma Diffuser, Luftbefeuchter, Duftlampen. Dies ist ein...

Der Luftbefeuchter von TaoTronics verfügt über ein beruhigendes Licht. Uns gefällt das Modell so gut, dass wir es als den besten Luftbefeuchter mit Licht bezeichnen. Der Befeuchter funktioniert mittels Ultraschalltechnologie. Außerdem können ätherische Öle eingesetzt werden, um das Raumklima mit angenehmen Düften anzureichern. Der einsastz kann im Schönheitssalon, SPA, Schlafzimmer, Kinderzimmer, Wohnzimmer, Büro oder Konferenzraum erfolgen. Natürlich gibt es sicherlich noch weitere Einsatzorte. 

Die maximale Raumgröße sollte 20 Quadratmeter betragen. Insgesamt ist das Gerät mit verschiedenen Zeiteinstellungen zu betreiben. Ebenfalls kann die Dampfausgabe in zwei Modi eingestellt werden. Ebenfalls kann der Diffusor in sieben unterschiedlichen Farben einstellen. So schaffst du dir eine warme und intime Umgebung. Der Aroma Zerstäuber verfügt über eine Tankkapazität von 300 Millimetern. Damit kann eine Betriebsdauer von acht Stunden erreicht werden. Während des Betriebs benötigt der Zerstäuber 13 Watt. 

Der leiseste Luftbefeuchter

VicTsing 500ml Aroma Diffuser, 23dB Ultra Leise...
  • 300ML GROSSER WASSERDAMPF & WASSERLOSE ABSCHALTAUTOMATIK: Die große Kapazität...
  • EINZIGARTIGES UND KOMPAKTES DESIGN: Dieser Aroma Oel Diffuser im Holzdesign...

Dieses Modell von VicTsing ist der leiseste Luftbefeuchter den wir finden konnten. Im kleinsten Betriebsmodus erzeugt er gerade einmal 23 Dezibel. Diese Lautstärke ist fast nicht wahrnehmbar. Sein Tank bietet ein Fassungsvermögen von 300 Millilitern. Diese Menge ist ausreichend für eine Betriebszeit von bis zu zehn Stunden. Die Dampfausgabe ist in zwei verschiedenen Stufen einzustellen. Ist das Wasser verbraucht, schaltet der leiseste Luftbefeuchter automatisch ab. Pro Stunde kann das Gerät zwischen 30 und 50 Milliliter Feuchtigkeit herstellen. Der VicTsing eignet sich auch für den Einsatz mit ätherischen Ölen. 

Luftbefeuchter bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Ökotest (www.oekotest.de) konnten wir einen Luftbefeuchter Test finden. Stiftung Warentest verweist auf die Schweizer Testkollegen des Magazins Kassensturz. Ebenfalls konnten wir einen Luftbefeuchter Test bei Ökotest finden. Weiterhin fanden wir einen recht informativen Test vom ETM-Testmagazin. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Luftbefeuchter finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

  • https://www.test.de/Luftbefeuchter-im-Test-Viele-pusten-Keime-in-die-Luft-4957429-0/
  • https://www.oekotest.de/bauen-wohnen/Luftbefeuchter-Test-Fuenf-Bakterienschleudern-entlarvt_111548_1.html
  • https://etm-testmagazin.de/tests/7-luftbefeuchter-im-vergleichstest-3146
  • https://www.srf.ch/sendungen/kassensturz-espresso/luftbefeuchter-im-test-bakterien-in-der-luft

Stiftung Warentest

Ratgeber: Die folgenden Abschnitte beantworten Dir die wichtigsten Fragen beim Kauf eines Luftbefeuchters

Was bringen Luftbefeuchter?

Der Einsatz eines Luftbefeuchters bietet vor allem gesundheitliche Vorteile. Er hilft gegen Kopfschmerzen, Müdigkeit, trockene Nasen- und Mundschleimhäute, Erschwerung beim Atmen, Asthma Erkrankungen, Hautprobleme, tränende Augen oder Erkältungen. 

luftbefeuchter test

Ein Luftbefeuchter dient um ein angenehmes Raumklima zu erzeugen.

Durch die trockene Heizungsluft im Winter fällt die Luftfeuchte schnell unter 30 Prozent. Mit Hilfe des Luftbefeuchters wird diese angeboten. Die optimale Luftfeuchte soll in etwa zwischen 40 und 60 Prozent liegen. Außerdem hilft diese Feuchtigkeit beim Einschlafen. Nebenbei dienen Luftbefeuchter ebenfalls die Aufwirbelung von Staub zu verhindern. 

Wer profitiert von Luftbefeuchtern?

Grundsätzlich sind Luftbefeuchter für jedermann geeignet. Neben der Befeuchtung von Räumen, können sie auch die Luft reinigen. Dadurch profitieren vor allem Asthmatiker und Personen die eine Hausstauballergie haben. Besonders in Gegenden mit hoher Feinstaubbelastung sollten Luftbefeuchter benutzt werden. 

Ist die Luft deutlich zu feucht, empfinden viele sie als schwül. „Ist sie zu trocken, können Reizungen an Haut und Schleimhäuten entstehen, beispielsweise an den Augen oder den Atemwegen“, erklärt Anja Schwalfenberg vom Deutschen Allergie- und Asthmabund in Mönchengladbach.

Quelle: ntv.de


Aber auch in Schlaf- und Kinderzimmer können Luftbefeuchter wahre Wunder bewirken. Durch die ideale Luftfeuchte können Kinder und Erwachsene besser einschlafen und genießen einen erholsameren Schlaf. Aber auch im Gewerbe werden Luftbefeuchter eingesetzt. In großen Büroräumen und Sälen fördern sie die Konzentration. Auch in Kaufhäusern, Supermärkten, Laboren und Werkstätten werden Luftbefeuchter häufig eingesetzt. 

Sind Luftbefeuchter gesund?

Besonders während der Heizperiode sinkt die Luftfeuchtigkeit in Innenräumen. Dadurch können Reizungen der Haut, sowie der Schleimhäute entstehen. Außerdem steigt das Risiko an Erkältungs- und Atemwegserkrankungen. Ebenfalls entstehen durch die trockene Luft schnell Kopfschmerzen. Raumbefeuchter sollen dagegen wirken. 

Allerdings hört oder liest man oft, dass Luftbefeuchter nicht gesund sein sollen. Doch woran liegt dies? Das Problem daran ist, dass man die Reinigung und Pflege von Luftbefeuchter-Geräten oftmals vernachlässigt. Dadurch können Keime und Bakterien entstehen, die dadurch an die Raumluft abgegeben werden. Das Resultat davon ist genau das Gegenteil was du eigentlich erreichen wolltest. 

Ein Luftbefeuchter muss regelmäßig gereinigt werden. 

Das Gleiche gilt, falls du Luftbefeuchter zu oft und zu lange laufen lässt. Dann ist die Luft irgendwann so feucht, dass sich Kondenswasser an Decken und Wänden bilden kann. Dies kann zu Schimmelbildung führen. 

Wo muss ein Luftbefeuchter stehen?

Der ideale Standort für den Luftbefeuchter ist am besten in der Mitte eines Raumes. Dabei solltest du darauf achten, dass keine elektrischen Geräte in der Nähe stehen. Zumindest sollte der Luftstrom in eine andere Richtung gehen. 

luftbefeuchter dampfausstoß wohnzimmer

Ein Luftbefeuchter beim Ausstoß von feinem Nebel im Wohnzimmer.

Ebenfalls solltest du auf einen Abstand von 30 Zentimetern zu Möbeln und Wänden achten. Die Luft sollte problemlos um das Gerät zirkulieren können. Dadurch beugst du einer möglichen Schimmelbildung vor.  

Außerdem sollte der Aufstellort wasserfest sein, da es um das Gerät etwas feucht werden könnte. Holzböden sind zum Beispiel nicht dafür geeignet. Auf nassen Fliesen kann es sehr rutschig werden. Denke beim Aufstellen auch an den Geräuschpegel. Wer einen Luftbefeuchter im Schlafzimmer aufstellen möchte, sollte nach einem leisen Gerät Ausschau halten. Im Wohnzimmer oder in anderen Räumen werden die Betriebsgeräusche meist von anderen Geräuschquellen übertönt. 

Welches Wasser sollte für einen Luftbefeuchter eingesetzt werden?

Grundsätzlich kann gewöhnliches Leitungswasser im Luftbefeuchter benutzt werden. Je nach Gegend kommt dies mit mehr oder weniger Wasserhärte und Kalk aus dem Wasserhahn. Ist das Wasser nur leicht kalkhaltig stellt dies kein Problem dar. Ein stark verkalktes Wasser kann sich jedoch im Inneren absetzen. Dadurch kann es zu Beeinträchtigungen des Luftbefeuchters kommen. 

Eine dauerhaft zu hohe Luftfeuchtigkeit von über 60 Prozent kann zur Schimmelbildung führen. Ab einer Luftfeuchtigkeit von 70 Prozent oder mehr ist ein Befall fast unausweichlich. 

Allgemein stellt Kalk kein gesundheitliches Problem dar, allerdings vermehren sich dort gerne Keime und Bakterien. Besonders wenn sich das Kalk bereits festgesetzt hat, sollte man den gesundheitlichen Aspekt überdenken. Außerdem bedarf es dann einer intensiveren Reinigung. 

Wer in einer Gegend mit hohem Kalkgehalt wohnt, sollte das Wasser entweder kochen oder destilliertes Wasser nutzen. 

Wie reinigt und desinfiziert man einen Luftbefeuchter?

Ein Luftbefeuchter muss regelmäßig gereinigt werden, um Kalk und andere Rückstände zu entfernen. Außerdem soll die Verbreitung von Keimen und Bakterien verhindert werden. Am besten gelingt die Reinigung mit einer Essigmischung. Mit einem Schwamm kannst du Staub entfernen. 

Weiterhin sollte der Filter ausgetauscht oder mit Wasser ausgespült werden. Anschließend sollte der Befeuchter komplett trocknen. 

Kann man Luftbefeuchter am Heizkörper einsetzen?

Du kennst es sicherlich auch: Die mit Wasser gefüllte Schale, die auf der Heizung steht. Das Wasser wird durch den Heizkörper erwärmt und verdunstet langsam im Raum. Dadurch kann man die Luftbefeuchte leicht erhöhen. 

Heutzutage gibt es allerdings eine moderne Technik: Luftbefeuchter für den Heizkörper. In der Regel funktionieren sie wie das Wasser in der Schale und zwar nach dem Verdunstungsprinzip. 

Auch bei Luftbefeuchtern für die Heizung gibt es ein Behältnis, welches mit Wasser gefüllt wird. Es besteht aus einem resistenten Material und wird an der Heizung befestigt. Durch die Wärme verdunstet das Wasser im Raum. Natürlich muss man regelmäßig Wasser nachfüllen. 

Welche Unterschiede gibt es zwischen einem Luftbefeuchter und einem Luftreiniger?

Im Grunde genommen ist der Unterschied ganz einfach zu erklären. Luftreiniger machen das was man bereits wegen dem Namen vermutet: Sie reinigen die Luft. Im Inneren verfügen sie meist über einen feinste Filter, die Staub, Viren, Bakterien, Pollen und chemische Schadstoffe herausfilter soll. 

Städte sind besonders mit Feinstaub belastet. Etwa die Hälfte der Feinstaubpartikel stammt aus dem Straßenverkehr. Hecken entlang der Fahrstreifen binden den produzierten Feinstaub direkt am Ort der Entstehung. 

Luftbefeuchter dagegen sind in der Lage die Raumluft mit Feuchte anzureichern. Dabei werden Ultraschall, Verdunstung oder Dampf eingesetzt, um die Raumfeuchte zu steigern. 

Wo kann man einen Luftbefeuchter kaufen?

Luftbefeuchter sind mittlerweile sehr gängig und in vielen Geschäften und Baumärkten zu haben. Einfacher und bequemer gestaltet sich der Kauf im Internet.

Laut unseren Recherchen bietet folgende Shops Luftbefeuchter an:

  • Amazon
  • Bauhaus
  • Conrad
  • Ebay
  • Expert
  • Hornbach
  • Media Markt
  • Otto
  • Real
  • Saturn

Am Anfang unserer Seite stellen wir ebenfalls einige gute Luftbefeuchter vor. Alle vorgestellten Artikel enthalten einen Weiterleitungslink zu einem Shop. Wenn dir ein bestimmtes Modell gefällt, kannst du es direkt bestellen. 

Was kostet ein guter Luftbefeuchter?

Luftbefeuchter gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Klassen. Je nach deinen persönlichen Ansprüchen kann ein Gerät zwischen wenigen Euro bis hin zu etwa 200 Euro kosten. Weiterhin unterscheidet man zwischen Zerstäubern, Dampfluftbefeuchtern und Ultraschall-Luftbefeuchtern. Für ein Gerät der Mittelklasse zahl man etwa 50 Euro. Für die besten Luftbefeuchter muss man mehr investieren.

ArtPreisspanne
Ultraschall-Luftbefeuchterca. 20-50 Euro
Dampfluftbefeuchterca. 30-150 Euro
Verdunsterab ca. 5 €
Zerstäuberca. 15-20 Euro

Gibt es Alternativen zu Luftbefeuchtern?

Die wohl natürlichste Alternative zu Luftbefeuchtern sind Pflanzen. Sie können nicht nur gut aussehen, sondern auch die Luft befeuchten und reinigen. Nach dem Gießen verdunstet das Wasser der Pflanzen in der Raumluft. 

Folgende Pflanzen sorgen für eine gute Raumluft:

  • Aloe Vera
  • Aralien
  • Ficus
  • Gemeiner Efeu
  • Kolbenfaden
  • Nestfarn
  • Zimmerlinde

Artikelwahl: Welche der folgenden Luftbefeuchter ist am nützlichsten für Dich?

Wenn du auf der Suche nach einem Luftbefeuchter bist, kannst du zwischen diesen vier Varianten wählen:

  • Verdunster
  • Zerstäuber
  • Dampfluftbefeuchter
  • Luftbefeuchter mit Ultraschall

Alle Geräte funktionieren auf eine Art und weisen daher unterschiedliche Vorzüge und Nachteile auf. In den folgenden Abschnitten erfährst du weitere Details. 

Was zeichnet einen Dampfluftbefeuchter aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Dampfluftbefeuchter funktionieren mit der Vermischung von Luft. Nach der Aufbereitung wird der Dampf direkt der Raumluft zugeführt. Man unterscheidet zwischen zwei verschiedenen Arten der Wasserverdampfung:

  • Widerstands-Dampfbefeuchter: Bei dieser Methode erfolgt die Beheizung zur Wasserverdampfung nach dem Tauchsiederprinzip. Die Dampfmengenregelung erfolgt über die Wasserdosierung mit der Heizungsregelung.
  • Elektroden-Prinzip: Beim Elektroden-Prinzip tauchen gitterförmige Metallelektroden in den Wasserbehälter ein. Dabei fließt Strom direkt durch das Wasser und verdampft es.

Die Vorteile dieser eher unbekannte Methode liegen in den hohen Wassertemperaturen. Dabei haben Keime und Bakterien keine Überlebenschance. Aufgrund der hohen Leistung können Dampfluftbefeuchter auch in großen Räumen benutzt werden. Allerdings muss man hier die Leistung stets kontrollieren und nachstellen. 

Vorteile

  • Keime und Bakterien werden zuverlässig abgetötet
  • Auch für große Räume geeignet
  • Einfache Reinigung und Pflege

Nachteile

  • Zu hohe Luftfeuchte und Schimmelbefall möglich
  • Kinder und Haustiere können sich am Gerät verbrühen
  • Hohe Energiekosten
  • Wasserbehälter kann verkalken

Allerdings hat ein Dampfluftbefeuchter auch Nachteile. Vernachlässigt man zum Beispiel die Regulation der Leistung , kann die Luftfeuchte sehr stark ansteigen. Dabei steigt die Gefahr von Schimmelbefall und Schäden an der Einrichtung. Wegen der sensiblen Technik sollte ein Dampfluftbefeuchter nur mit destillierten Wasser betrieben.

Während des Betriebes darf man das Gerät nicht außer Acht lassen, ansonsten können sich Kind und Haustiere daran verbrühen. Nachteilig ist auch der hohe Stromverbrauch. Ein Dampfluftbefeuchter frisst mehr Strom, als alle anderen Geräte. 

Was zeichnet einen Luftbefeuchter mit Ultraschall aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Durch Ultraschall wird bei diesem Gerät Wasser durch Vibrationen in Schwingungen versetzt. Dadurch wird es zu feinen Tröpfchen zerstäubt.  Die entstehenden Tropfen bilden eine feine Nebelschicht. Mittels eines Ventilators wird der feine Wassernebel nach Außen gepustet. Dadurch steigt die Luftfeuchte. 

Ultraschall-Luftbefeuchter haben den Vorteil, dass sie fast geräuschlos betrieben werden. So kann man sie auch im Schlafzimmer betreiben. Des Weiteren sind sie sehr kompakt gebaut und verbrauchen nur wenig Strom.

Vorteile

  • Kompakte Bauweise
  • Auch optisch hübsch
  • Geringe Stromkosten
  • Sehr leise im Betrieb

Nachteile

  • Erhöhtes Risiko von Keimen und Viren
  • Kann Raumtemperatur senken
  • Gefahr durch Überfeuchtung

Ultraschall-Zerstäubern wird nachgesagt, dass sie viele Keime und Bakterien ausstoßen. Die meisten davon werden zwar durch den Ultraschall abgetötet, dennoch können die Überbleibsel gesundheitliche Probleme verursachen. 

Besonders Asthmatiker und Allergiker sind von dieser Belastung betroffen. Um die Konzentration an Bakterien gering zu halten, sollte ein Hygienemittel in den Wassertank gegeben werden. Es sollte sich dabei um einen geeigneten Zusatzstoff handeln, der von Menschen eingeatmet werden kann. Weiterhin besteht die Gefahr der Überfeuchtung. Wenn die Raumluft bereits feucht war, muss man den Vorgang genau kontrollieren. Außerdem kann ein Luftbefeuchter mit Ultraschall die Raumtemperatur senken, wodurch mehr geheizt werden muss. 

Was zeichnet einen Verdunster aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein Verdunster hat den Vorteil, Feuchtigkeit großflächig zu verteilen. In der Regel handelt es sich um eine Art Behälter, der an einem Heizkörper befestigt wird. Im Verdunster befindet sich eine Filtermatte, die mit Wasser bedeckt ist. Durch die Wärme der Heizung verdunstet das enthaltene Wasser und geht in die Luft über. Auf diese Weise kann die Luftfeuchte im Raum erhöht werden.

Da hier das Wasser nicht gezielt erhitzt wird, nennt man Verdunster oftmals auch Kaltverdunster. Um den Prozess zu beschleunigen werden einige Modelle mit Ventilatoren ausgestattet. So ist das ständige Einströmen von trockener und frischer Luft sichergestellt. 

Vorteile

  • Günstige Betriebskosten
  • Überbefeuchtung ausgeschlossen

Nachteile

  • Lediglich Filtermatte muss ausgetauscht werden
  • Erhöhtes Risiko von Bakterien, Schimmelbefall und Viren

Eine weiterer Vorteil sind hier die geringen Betriebs- oder Folgekosten. Um Bakterien und Keime zu vermeiden muss die enthaltene Filtermatte regelmäßig getauscht werden. Ansonsten wird das Gerät mit Wasser auf dem Wasserhahn aufgefüllt. Die Gefahr der Überfeuchtung besteht hier nicht, da die Verdunstung bei einer hohen Luftfeuchtigkeit auf natürliche Weise abnimmt.

Was zeichnet einen Zerstäuber aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Zerstäuber funktionieren mit Ultraschall oder Druckpumpen. Mit Hilfe eines Ventilators wird der entstehende Nebel in den Raum geblasen. 

Vorteile

  • Günstiger Betrieb
  • Funktionieren gut mit ätherischen Ölen

Nachteile

  • Mögliche Absenkung der Raumtemperatur
  • Keimbelastung durch den Nebel
  • Risiko von Keimen und Bakterien
  • Regelmäßig Wartung und Reinigung unabdingbar

Zerstäuber sind sehr sparsam im Betrieb, allerdings verursachen sie mehr Schwierigkeiten in Sachen Hygiene. So können Keime und Bakterien aus dem Gerät entweichen und gesundheitliche Schäden verursachen. Eine regelmäßige Reinigung ist daher sehr wichtig. Durch die Abgabe von kleinen Wassertropfen in die Raumluft wird außerdem die Temperatur gesenkt.

Schweißgerät: Test & Vergleich 10/2020 – kaufmensch.de

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Schweißgerät Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Schweißgeräte. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Welche Faktoren helfen Dir beim Vergleich verschiedener Luftbefeuchter?

Auf der Suche nach dem passenden Luftbefeuchter stößt du sicherlich auf weitere Fragen. Nachstehend möchten wir dir verschiedene Kriterien erläutern mit denen du bestimmte Modelle miteinander vergleichen kannst. Dabei findest du raus, ob sich das Modell für deine Zwecke eignet.

Zusammenfassend führen wir folgenden Faktoren auf:

  • Verwendete Technologie
  • Abmessungen
  • Kapazität Wasserbehälter
  • Maximale Laufzeit
  • Betriebsgeräusche
  • Einfachheit der Reinigung
  • Leistungsstufe
  • Maximale Raumgröße

Du folgenden Zeilen helfen dir bei der Kaufentscheidung. 

Verwendete Technologie

In einem anderen Abschnitt sind wir bereits auf die verschiedenen Ausführungen wie Ultraschall, Dampfluft, Verdunster und Zerstäuber eingegangen. Allerdings möchten wir dazu noch weitere Informationen geben, da dies sehr wichtig bei der Kaufentscheidung ist. 

Wir raten dir nochmal die Vorzüge und Nachteile der einzelnen Technologien durchzugehen. So findest du heraus was für deine Ansprüche wichtig ist.  

Allergiker und Asthmatiker setzen besser auf ein Dampfluftbeuchter, da dieser Keime und Bakterien zuverlässig abtötet. Verdunster sind dagegen Spitzenreiter was die Betriebskosten anbelangt. Luftbefeuchter mit Ultraschall funktionieren nahezu geräuschlos und sehen noch dazu gut aus.

Abmessungen

Die Abmessungen richten sich in erster Linie nach der Raumgröße. Je größer der zu befeuchtende Raum, desto größer sollte der Luftbefeuchter sein. Dampfluftbefeuchter gelten als die größte Ausführung. Für kleinere Räume, sollte es ein kleineres Gerät sein. Dafür eignen sich Luftbefeuchter mit Ultraschall und Verdunster. Denke daran, dass du während des Betriebes genügend Abstand zu Wänden und elektrischen Geräten halten solltest. 

Grundsätzlich solltest du den Aufstellplatz schon vor dem Kauf entscheiden. 

Kapazität Wasserbehälter

Das Fassungsvermögen des Wassertanks bestimmt über die Laufzeit des Luftbefeuchter. Je größer der Wasserbehälter, desto weniger oft muss man Wasser nachfüllen. Modelle von Philips sind bekannt für ihren kleinen Wassertank. Geräte von Beurer haben einen Behälter mit bis zu fünf Litern. 

Maximale Laufzeit

Die Laufzeit unterscheidet sich von Modell zu Modell. Je nach Ausgangslage würde man den Luftbefeuchter gerne die ganze Nacht laufen lassen. Auch hier hängt es von der Kapazität des Wasserbehälters ab. Suche dir am besten ein Gerät mit großem Wassertank und einer langen Laufzeit. 

Betriebsgeräusche

Wer den Luftbefeuchter nachts im Schlafzimmer laufen lassen möchte, benötigt ein leises Gerät. Ebenso spielt die Lautstärke eine Rolle in der Kinderzimmern oder Wohnzimmern. 

Zu den leisen Ausführungen gehören Luftbefeuchter mit Ultraschall und Verdunster. Dampfluftbefeuchter können zu den lauteren Varianten. 

Einfachheit der Reinigung

Je häufiger ein Luftbefeuchter eingesetzt wird, desto öfter muss die Reinigung erfolgen. Durch Leitungswasser setzt sich Kalk im Gerät ab, was die Schimmel- und Keimbildung fördert. Die Reinigung ist von Modell zu Modell verschiedenen. Am einfachsten ist die Wartung von Verdunstern. Bei diesen muss man lediglich das Fließ und das Wasser regelmäßig erneuern. Ultraschall-Luftbefeuchter und Dampfluftbefeuchter benötigen regelmäßige Entkalkung und Desinfizierung. 

dampfluftbefeuchter

Allergiker und Asthmatiker setzen besser auf ein Dampfluftbefeuchter, da dieser Keime und Bakterien zuverlässig abtötet

Dazu spülst du nächst den Filter unter dem Wasserhahn aus. Dabei werden alle Verunreinigungen entfernt. Von einer Reinigung mit Chemikalien solltest du übrigens absehen, da diese den Filter beschädigen können. Bei einigen Modellen muss der Filter auch regelmäßig getauscht werden. Informiere dich dazu in deiner Bedienungsanleitung. 

Daraufhin entfernst du den Wassertank und reinigst diesen. Am besten gelingt dies mit der Anwendung von Essig. Lass diesen dort für einige Zeit einziehen. Danach spülst du ihn gründlich mit Wasser aus. Falls notwendig kannst du mit einer Scheuerbürste nachhelfen die Ablagerungen zu entfernen. 

Am besten führst du die Reinigung einmal in der Woche aus. Dadurch erhöhst du die Luftreinigung. Außerdem haben Bakterien und Keime keine Chance. 

Nach dem Reinigen des Innenraumes, folgt der Außenbereich. Dazu setzt du einen Schwamm und etwas Essig-Wassermischung ein. Nachdem dies erfolgt ist, kann man das Gerät noch desinfizieren. Wir empfehlen dazu eine Mischung aus Wasser und Bleiche. Diese lässt du anschließend für eine Stunde im Wassertank einweichen. Dies reicht für die Desinfizierung aus. Zum Schluss spülst du den Wasserbehälter mehrmals mit Wasser aus. 

Maximale Raumgröße

Beim Kauf eines Luftbefeuchters kommt es ebenfalls auf die Raumgröße an. Für einen großen Raum, solltest du ein leistungsfähiges Gerät wählen. 

Nützliches über Luftbefeuchter – Daten und Fakten

Am Ende möchten wir noch einige weitere Informationen zum Thema Luftbefeuchter weitergeben. Sei gespannt!

Kann man Luftbefeuchter bei Babys und Kinder einsetzen?

Besonders Neugeborene und Kinder sind anfällig für Atemwegserkrankungen. Genau aus diesem Grund sollte im Schlafzimmer des Babys oder in Kinderzimmern ein gesundes Raumklima herrschen. Bei trockener Raumluft wird die Bildung von Bronchitis und Husten begünstigt. Babys reagieren zudem viel empfindlicher auf die Umwelt als ein Erwachsener. Luftbefeuchter können hier Abhilfe schaffen. Sie reinigen nicht nur die Luft, sondern bessern auch das Raumklima. Viren, Keime und Bakterien werden gebunden. Eine noch bessere Wirkung haben Dampfluftbefeuchter, die sehr effizient arbeiten. Allerdings benötigen sie recht viel Strom. 

Welches Luftreinigungsgerät du auch immer einsetzt, wichtig ist die regelmäßige Reinigung und Desinfektion. Dadurch wird das Verbreiten von Keimen und Bakterien verhindert. 

 

Ver esta publicación en Instagram

 

_____⭕Philips_dach⭕____werhung unbezahlte___produkttest . . Hallo meine Lieben😊 Ich habe den Luftbefeuchter 3000 series HU3916/10 von @philips_dach zum kostenlosen Testen bekommen. Ich freue mich sehr darüber😍wow . . Philips Luftbefeuchter 3000 series HU3916/10, 3 l Wassertank . Feuchtigkeit so rein wie destilliertes Wasser . Mit der NanoCloud Technologie werden 99 % weniger Bakterien verbreitet . Dank des 360°-Designs wird die befeuchtete Luft gleichmäßig im gesamten Raum verteilt . Kein Staub und keine nassen Stellen . Ein intelligenter Sensor misst die Luftfeuchtigkeit alle 3 Sekunden . Für eine ruhige und angenehme Atmosphäre verfügt das Gerät über einen Ruhemodus mit einem minimalem Geräuschpegel. . Preis 179.99 Euro . 🗨🗨 Mir hat gefallen, dass dieser Luftbefeuchter von sehr guter Qualität ist, einfach zu bedienen ist und einen Nachtmodus hat. Vor allem aber befeuchtet und reinigt dieser Luftbefeuchter die Raumluft perfekt😊👍Bevor ich einen Luftbefeuchter benutzte, wachte ich nachts oft mit trockenem Mund und trockener Nase auf. Ein Luftbefeuchter half, dieses Problem zu lösen. Ich begann besser zu schlafen😁Ich liebe es😍 . . #philips #philipsdach #neue #luftbefeuchter #clean #premium #healthy #astma #test #happy #gewinn #family #happyday #techno #haushalt #technology #otto #brand #influencer #fazit #bloggerin #testpaket #glücklich

Una publicación compartida de Mouazy_junior (@mouazy_junior) el

Luftbefeuchter bei Erkältung einsetzen – Macht das Sinn?

Ein zu trockenes Raumklima kann die Gesundheit beeinträchtigen. Durch die geringe Feuchte leiden vor allem die Schleimhäute, da diese auf einen besonders hohen Feuchtigkeitsgehalt angewiesen sind. Weiterhin dienen die Schleimhäute als Immunabwehr. Allerdings funktioniert die Abwehr gegen Krankheitserreger nur bei ausreichend hoher Luftfeuchte. Aus diesem Grund können Luftbefeuchter vor allem präventiv genutzt werden. 

Leidet man bereits an Husten und Co. kann die feuchte Luft zum schnelleren Heilungsprozess beitragen. Zudem wird das Immunsystem so gestärkt. 

Welches Duftöl kann man für Luftbefeuchter einsetzen?

Am besten funktionieren im Luftbefeuchter Öle die wasserlöslich sind. Sie vermischen sich rückstandslos, sodass der Duft immer dieselbe Intensität hat. Durch den Einsatz von Duftölen kann man das Raumklima mit einem angenehmen Duft überziehen. Am besten setzt man auf Öle die aus Pflanzen gewonnen werden. Je teurer der Preis, desto höher die Qualität. 

Ätherische Öle können unterschiedlich auf den menschlichen Körper wirken. So wirkt Lavendel beruhigend und schlaffördernd. Am besten eignet es sich kurz vor dem zu Bett gehen. Rosmarin wirkt aktivierend und steigert die Konzentration. Auch Eukalyptus wirkt konzentrationssteigernd. Außerdem stärkt es das Immunsystem und wirkt desinfizierend. Zudem kann der Duft von Eukalyptus unerwünschte Gerüche neutralisieren.

Bei der Dosierung solltest du langsam vorgehen. In der Regel reichen wenige Tropfen für den ganzen Diffuser. Nach dem Einschalten solltest du für etwa 30 Minuten warten. Dann weißt du, ob der Duft ausreichend ist. Aber besser ist hier eine niedrige Dosierung, als eine Überdosierung. Besonders bei Allergikern und Asthmatikern zeigen sich oft Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Kreislaufbeschwerden und Hustenreiz. Wir raten dir, dich langsam heran zu tasten.

Wie lange kann ein Luftbefeuchter laufen?

Grundsätzlich kann ein Luftbefeuchter so lange laufen, bis die Luftfeuchte stimmt. Während der kalten Jahreszeit kann es einige Zeit dauern, bis ein Feuchtegehalt von 40 bis 60 Prozent erreicht ist. Möchtest du dein Schlafzimmer befeuchten, so solltest du dies dies tagsüber erledigen. In der Nacht steigt die Feuchtigkeit sowieso mit der Atemluft. 

Kann man einen Luftbefeuchter selber bauen?

Heimwerker und Bastler haben immer wieder neue Ideen. Wer etwas begabt ist, schafft es einen Luftbefeuchter selber zu bauen. Im folgenden Video kannst du dir einige Inspirationen einholen. 

Natürlich ist der Eigenbau nicht mit einem hochwertigen Luftbefeuchter zu vergleichen. Es fehlen diverse Ausstattungsmerkmale. Außerdem ist das Thema Hygiene ein ernstzunehmender Faktor. Wer dennoch Lust hat, bastelt für wenig Geld einen Luftbefeuchter selbst.

Kann man die Luftfeuchte auf natürliche Art erhöhen?

Wer nicht in einen Luftbefeuchter investieren möchte, kann kleinere Schalen mit Wasser auf die Heizung stellen. Ebenfalls eignen sich feuchte Handtücher.

Um die Luftfeuchte auf natürliche Art zu erhöhen, empfehlen wir folgende Tipps:

  • Stoßlüften hilft ebenfalls um die Feuchtigkeit zu steigern. Duschen dient ebenfalls der Steigerung der Luftfeuchtigkeit. Dazu musst du einfach die Badetür nach dem Waschgang offen lassen. 
  • Bestimmte Pflanzenarten können die Luftfeuchte steigern. Zu diesen Pflanzenarten gehören zum Beispiel Bogenhanf, Echte Aloe, Bromelie und Orchide. Außerdem können sie Schadstoffe aus der Luft binden. 

Weiterführende Informationen und Ergänzungen

  • https://www.diffuser.de/aroma-oel-dosierung/
  • https://apfelkerne.com/aroma-diffuser-kurzanleitung/
  • https://utopia.de/ratgeber/luftfeuchtigkeit-erhoehen-tipps-fuer-ein-besseres-raumklima/
  • https://www.bjultrasonic.com/de/how-to-clean-an-ultrasonic-humidifier/
  • https://www.frische-luft-zuhause.de/luftbefeuchter-richtig-nutzen-und-aufstellen/

Bildquelle:

  • https://pixabay.com/de/photos/%C3%A4therisches-%C3%B6l-%C3%A4therische-%C3%B6le-4074333/
  • https://de.123rf.com/profile_belchonock #105947935
  • https://de.123rf.com/profile_qwartm #83299672
  • https://de.123rf.com/profile_komokvm #93255683

Letzte Aktualisierung am 27.10.2020 um 09:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge